Menu

Naatz: Co-Packaging ist Vertrauenssache

Das Unternehmen verfügt über umfangreiche Lagerkapazitäten. Hier lagern z. B. die wichtigen Kundendokumente in Archivboxen
Infos:
Drucken eMail
Aus dem Magazin
Packmittel und Packstoffe
Marketing und Design
Display
Aus den Unternehmen
Thema: Packmittel und Packstoffe

Ein verantwortungsbewusstes Team, die kontinuierlichen Investitionen in die Ausstattung sowie die völlige Transparenz bei der Durchführung der Aufträge sichern der Naatz Integrated Services GmbH, Idstein, bereits seit vielen Jahre das Vertrauen der Kunden. Zum Leistungsspektrum des Dienstleisters gehört neben der umfassenden Co-Packaging-Kompetenz auch ein eigener Versandservice.

Hervorgegangen aus einem Druckereibetrieb mit hohem technologischem Anspruch konzentrierte sich das Unternehmen Mitte der 1980er-Jahre zunehmend auf den Sektor Handarbeit, die beim Verpacken ausgewählter Produkte schon immer einen hohen Stellenwert hatte. Schnell wurden die Räume angesichts des schnell wachsenden Auftragsvolumens zu klein, weshalb 1995 der Umzug in eine neue Multifunktionshalle in Idstein erfolgte. Seitdem stehen für die vielfältigen Aufgaben über 4.000 m² Lagerfläche zur Verfügung. Bis heute wird das Leistungsportfolio immer umfangreicher.

Verpackt wird sicher und sachgerecht nach wie vor händisch oder maschinell. Im großen Hochregallager mit bis zu 4.000 Europaletten Stellfläche werden z. B. alle Zubehörteile für Promotion-Aktionen, Geschenkpackungen oder sonstige Werbepakete und Mailings zwischengelagert, um diese dann termingerecht zu kommissionieren und zu verpacken. Für spezielle Arbeiten wie das Verpacken von Katalogen und Preislisten in Folie, das Kuvertieren von Mailings, das Zellophanieren, Banderolieren oder Umreifen stehen moderne Maschinen zur Verfügung.

CoPA Naatz Thomas Naatz kl

„Die Naatz Integrated Services GmbH ist im Jahr 2010 hervorgegangen aus der Naatz + Partner Produktservice GmbH. Wir garantieren nahtlos eine kompetente und professionelle Ausführung aller Aufträge bei größtmöglicher Individualität. Viele Geschäftspartner halten uns deshalb schon seit Jahrzehnten die Treue und sind von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens überzeugt. Ihnen verdanken wir den Erfolg“, bringt es Geschäftsführer Thomas Naatz auf den Punkt.

Co-Packaging punktet

Aber wann und für wen ist es überhaupt von Vorteil, einen Dienstleister ins Boot zu holen? Bei schwankendem Bestellaufkommen ist es schwierig, das eigene Personal optimal auszulasten. Dann ist es sinnvoll, für alle Fragen der Konfektionierung einen Partner zu haben. Gerade bei starken saisonalen Schwankungen können so auch Kosten für ungenutzte Lagerfläche eingespart werden, indem die Warenwirtschaft ausgelagert wird. Naatz gibt z. B. auch die Kostenvorteile bei der Portooptimierung an seine Kunden weiter, die das Unternehmen als Großkunde der Post und weiterer Paketdienstleister genießt.

Gerade junge Unternehmen setzen sich in einer Phase des schnellen Wachstums der Gefahr aus, den Bedarf im Logistikbereich nicht richtig einzuschätzen. Hier einen erfahrenen Logistikpartner an der Seite zu haben zahlt sich schnell aus. Auch beim Versenden oder der Zollabwicklung gilt es zahlreiche Besonderheiten zu beachten, die erfahrene Dienstleister stets im Blick behalten.

CoPA Naatz 4 MassenaussendungenMassenaussendungen: Ergänzungslieferungen für Fachliteratur werden auf den Weg gebracht.

Fulfillment-Service

Das Angebot in diesem Bereich umfasst die Gesamtheit aller Aktivitäten in den Bereichen Wareneingang, Auftragserfassung, Kundenbetreuung, Kommissionierung, Verpackung, Versand, Fakturierung, Zahlungsverkehr und Reporting. Die verschiedenen Arbeitsschritte können als Bausteine kombiniert oder separat genutzt werden. So hat Naatz Integrated Services für einen führenden Fachverlag für Arbeitsrecht und Sozialrecht die Lagerhaltung und den Versand von etwa 1.500 Fachtiteln übernommen. Zu den Aufgaben gehören beispielsweise die Lagerung von Büchern und Gesetzen, Massenaussendungen von Ergänzungslieferungen, der Ausdruck der vom Fachverlag erzeugten Bestellungen, die Kommissionierung und der Versand von Bestellungen sowie die Bearbeitung von Kundenrücksendungen und Remissionen. Für Fachverlage realisiert das Unternehmen termingerecht pro Monat insgesamt zwischen 2.000 und 3.000 Aufträge.

CoPA Naatz 1 GeschenkpackungBestückung: Eine Geschenkpackung wird mit verschiedenen Komponenten befüllt.

Sonderfall Konfektionierung

Bei der Konfektionierung werden z. B. Geschenkverpackungen spezifiziert und Thekendisplays bestückt. Zum Angebot gehört auch der Aufbau von Bodendisplays auf CHEP-Paletten und deren Versand. Für Auftragshersteller im Bereich flexible Verpackungen werden aktuell Sachets und Standbodenbeutel in Verkaufsdisplays platziert. Die Produkte werden von den Mitarbeitern gezählt, nach Vorgaben des Kunden in die entsprechende Kartonage verpackt und auf Paletten gestapelt. Hierzu ist es unbedingt erforderlich, dass alle qualitätsrelevanten Arbeitsabläufe nach festen Regeln ablaufen. Deshalb wurde bei Naatz im Jahr 2016 auch das Qualitätsmanagementsystem gemäß DIN EN ISO 9001:2015 eingeführt.

Es werden aber auch Produkte ganz anderer Art verpackt. So wurden in der langen Unternehmensgeschichte schon für bekannte Süßwarenhersteller Weihnachtsholzschlitten und riesige Plüschosterhasen für PoS-Displays verpackt. Auch für bekannte norwegische Kindermöbelhersteller wurden bei einigen Projekten Kinderstühle verpackt. Gerade die Realisierung der oftmals zeitlich begrenzten Aktionen einzelner Hersteller ist eine Stärke des Dienstleisters, der sich schnell auf die Anforderungen des Kunden einstellen kann.

Versandservice inside

Gewachsen an den Aufträgen der Vergangenheit und mit Mitarbeitern der ersten Stunde an der Seite, gehören die Zusammenhänge und Funktionsweisen als Dienstleistungsunternehmen im Versandservice zum Know-how. So werden beispielsweise beim Versand von Werbemitteln Adressdaten aus Excel, Access oder anderen Datenbanken übernommen sowie mittels spezieller Software die Adressen überprüft und ein Dublettenabgleich vorgenommen. Hinzu kommen die Sortierung nach Leitbereichen, die Portooptimierung sowie der Druck der Behältercodierung und der Postformulare.

CoPA Naatz 2 Deutsche PostKonfektionierung: Für die Deutsche Post AG werden werthaltige Sets zusammengestellt.

Geht nicht, gibt’s nicht

Von der Planung bis hin zur Kalkulation, ob spezielle Softwareentwicklung für individuelle Dienstleistungen oder die Einrichtung spezieller Lagerplätze – immer wieder stellen sich die Mitarbeiter von Naatz Integrated Services den neuen Herausforderungen. Auf Wunsch wird auch nach dem Lebensmittel- oder Arzneimittelgesetz verpackt. Im Auftrag eines Wellpappenherstellers wurden Schokoladenadventskalender der DHL/Deutschen Post AG konfektioniert. Dabei mussten natürlich alle Anforderungen für das Verpacken von Lebensmitteln wie Kühlung und Hygienebestimmungen eingehalten werden.

Für die Deutsche Post AG selbst stellt Naatz u. a. werthaltige Sets mithilfe einer Zusammentragmaschine her. Dazu wurde extra ein Wertlager eingerichtet, dass alle Sicherheitsauflagen von Wertstücken, hochwertigen Produkten und wichtigen Dokumenten erfüllt. Das ist nur dank der eigenen Multifunktionshalle möglich. Insgesamt sind die Räumlichkeiten so konzipiert, dass durch die Errichtung von Stellwänden jederzeit Räumlichkeiten entsprechend den Anforderungen des jeweiligen Kunden geschaffen werden können, z. B. Wertlager, Zolllager oder Lager für Lebensmittel.

Eine neue Herausforderung für die Mitarbeiter ist das Aufgabengebiet der Aktenarchivierung. Der Trend wurde frühzeitig erkannt und die entsprechenden Maßnahmen getroffen. Das Wertlager stellt sicher, dass Akten und wichtige Dokumente von großen und kleinen Unternehmen, teilweise Privatleuten und Kanzleien sicher untergebracht sind. Der Zutritt ist nur autorisierten Personen gestattet. Es gelten die üblichen strengen Kriterien. Die Aktenordner der Kunden werden mithilfe der eigens entwickelten App „NIS Scan“ erfasst und dann in die zur Verfügung gestellte Aktenbox verpackt, etikettiert und von Bote, Spedition oder Paketdienst abgeholt und eingelagert. Der Kunde kann sich dann jederzeit die benötigte Akte zusenden oder digitalisieren lassen (scan on demand).

Nach oben