PrintCity-Allianz stellt auf der FachPack das neue Projekt „better human“ vor

PrintCity auf der FachPack 2019
Die PrintCity-Allianz präsentiert auf der FachPack 2019 ihr Projekt „better human“. (Bild: PrintCity-Allianz)

Die PrintCity-Allianz präsentiert sich auf der FachPack 2019 wieder mit einem Gemeinschaftsstand. Mitgliedsunternehmen zeigen Lösungen für innovative Materialien, hochwertige Veredelungen, Fälschungsschutz, UV und Prozessoptimierung. In der „PackBox“ in Halle 8 wird darüber hinaus ein Seminar zum neuen Projekt „better human“ vorgestellt.

Verpackungsgestaltung, Veredelung, Umsetzung & Umwelt“ ist der Titel des Seminars am Mittwoch, 25. September, von 10 bis 11:45 Uhr in der PackBox. Inhaltlich lehnt es sich an das Projekt „better human“ an, in dem das Thema „Hochwertige Verpackungen“ mit den Ansprüchen an Umweltschutz und Nachhaltigkeit verbunden wird. Insofern werden besonders die Umweltaspekte einer Verpackung erläutert. Das beginnt bei der Konstruktion der Verpackungen und reicht weiter über die Auswahl von Substraten, Farben, Lacken und Folien bis hin zu den Möglichkeiten des Recyclings.

Materialien, Veredelungen, Fälschungsschutz

Auf den PrintCity-Gemeinschaftsstand präsentieren sich die Mitgliedsunternehmen Metsä Board, Kurz, BST Eltromat International IST Metz und Weilburger Graphics. Kurz demonstriert, wie Dekoration und Funktion ineinandergreifen. So bieten kundenspezifische „Trustconcept“-Lösungen effektiven Fälschungsschutz und kundenbindende Interaktion zwischen Marke und Konsumenten. „TTR Unique Verospec“ermöglicht Produktkennzeichnung mit versteckten Echtheitsmerkmalen. Hinderer + Mühlich präsentiert seine aktuelle Prägewerkzeugtechnologie, die Printprodukten ein besonderes „Look and Feel“ verleihen soll. Außerdem zeigt Kurz Beispiele für die „Digital Metal“-Veredelung mit Individualisierung und holografischen Effekten.

Zum ersten Mal als Partner der Allianz mit dabei ist BST Eltromat International. Das Unternehmen thematisiert die aktuellen Anforderungen der Branche an Lösungen zur Qualitätssicherung und informiert über seine Produktbereiche Bahnlaufregelung, 100-Prozent-Inspektion und Video-Bahnüberwachung.

Lacke, Farben, Kleber und UV-Härtung

IST Metz ist Lieferant von Lichthärtungsquellen und damit maßgeblich an einem der wichtigsten Prozessbausteine in der Produktion von kreativen, umweltfreundlichen und nachhaltigen Verpackungen beteiligt. Auf der FachPack informiert man über Lichthärtungssysteme, die vor allem bei hochveredelten Produkten, aber auch beim Druck von Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Eine Spezialität des UV-Drucks ist hierbei das Aushärten von Farben und Lacken mit inertisierten UV-Systemen. Erstmals informiert IST Metz auf der FachPack auch über seine Excimer-Technologiefür extrem harte und kratzfeste Oberflächen.

Die Weilburger Graphics GmbH stellt neben neuen Lacken, Flexofarben und Klebern auch ihre seit diesem Jahr in Produktion befindliche, hocheffiziente, ressourcensparende und weltweit derzeit wohl modernste Produktionsanlage für qualitativ höchstwertige wässrige Lacke vor.

PrintCity-Allianz auf der FachPack 2019: Halle 7A, Stand 136/138/148