Gedruckte Nachhaltigkeit von Actega

Auf der interpack 2020 wird Actega nicht nur Produktinnovationen für Verpackungen und Etiketten vorstellen, sondern auch erstmalig Fachvorträge anbieten. (Bild: Actega Terra GmbH)
Auf der interpack 2020 wird Actega nicht nur Produktinnovationen für Verpackungen und Etiketten vorstellen, sondern auch erstmalig Fachvorträge anbieten. (Bild: Actega Terra GmbH)

In der diesjährigen interpack wird Actega in der ‘Arena for Packaging Solutions’ nicht nur Produktinnovationen für Verpackungen und Etiketten vorstellen, sondern auch erstmalig Fachvorträge anbieten. Im Rahmen eines ‘Packaging Talk & Lunch’-Programms könen sich interessierte Besucher direkt über Themen informieren, die die Verpackungsindustrie bewegen.

hierfür sind die innovative Metallisierungstechnologie Ecoleaf von Actega Metal Print, neue Produktlösungen für Lebensmittelverpackungen oder Trends zur Nachhaltigkeit.

Nachhaltige Druckveredelung

Actega Metal Print präsentiert den aktuellen Entwicklungsstand von Ecoleaf, einer Technologie, die sich seit 2017 im Industrialisierungsprozess befindet und ab der drupa 2020 kommerziell verfügbar sein wird. Das Produkt ermöglicht eine Metallisierung ohne Folie und verbessert damit die Nachhaltigkeit der damit verbundenen Prozesse.

„Ecoleaf stellt eine neue Kategorie der dekorativen metallischen Druckveredelungen dar. Es erlaubt einzigartige metallische Effekte, die auch eine taktile Metallisierung auf folienbasierten Bedruckstoffen ermöglicht.“
Dario Urbinati, Chief Sales and Marketing Officer bei Actega Metal Print

Darüber hinaus stellt die Firma ein neues, nachhaltiges Produktportfolio von Wasser basierten Überdrucklacken für den Einsatz auf Faltschachteln und Etiketten vor.

Alle Produkte basieren auf teilweise erneuerbaren und recycelten Rohstoffen und können je nach Funktionalität und gewünschten Eigenschaften eine Nachhaltigkeit von mehr als 60% aufweisen. Der Kunde kann aus einer Reihe von Glanz- und Mattlacken wählen. (Bild: Actega Terra GmbH)

Alle Produkte basieren auf teilweise erneuerbaren und recycelten Rohstoffen und können je nach Funktionalität und gewünschten Eigenschaften eine Nachhaltigkeit von mehr als 60% aufweisen. Der Kunde kann aus einer Reihe von Glanz- und Mattlacken wählen. (Bild: Actega Terra GmbH)

Wasser und Wärme als Basis für Nachhaltigkeit

MiraFoil Metalliclacke stellen eine nachhaltige Alternative zur Folienkaschierung und Heißfolienprägung dar. Sie sind überdruckbar und geeignet für den Einsatz auf Premium-Faltschachteln, Etiketten und anderen Druckerzeugnissen.

Wasser basierte Heißsiegellacke für Kunststoff- und Aluminiumsubstrate erweitern das ACTEseal-Portfolio. Durch Verzicht auf Mineralöl basierte Lösemittel tragen diese Heißsiegellacke dazu bei, den CO2-Fußabdruck effektiv zu reduzieren. Eine vergleichbare Wirkung erzielen die neuen Wasser basierten Schutzlacke der Marke ACTEcoat. Beide Produktlinien eignen sich für den Einsatz auf Deckelfolien und Einwicklern im Bereich von Lebensmitteln, Tiernahrung und Pharmaprodukten.

Speziell entwickelt wurden neue heißsiegelfähige Extrusions- Granulate, um eine einwandfreie Abdichtung gegenüber unebenen Oberflächen zu gewährleisten sowie eine verbesserte Füllgut-Resistenz. Dies stellt gleichermaßen einen Beitrag zu lösemittelfreien Dichtungslösungen dar.

Um den wachsenden Bedarf an nachhaltigen Verpackungen zu decken, entwickelt das Unternehmen seine biobasierten Klebstoffe ACTEbond kontinuierlich weiter, die es Kunden ermöglichen, nachhaltige Verbundstoffe für flexible Verpackungen herzustellen.

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsagenda des Altana Konzerns gilt es die folgenden Ziele zu realisieren:

  • Bis 2025 stellt der Spezialchemiekonzern seine CO2-Emissionen bei Produktion und Energiebezug weltweit auf
  • Komplette Umstellung auf grünen Strom bereits ab 2020
  • Forderung nach deutlicher Stärkung erneuerbarer Energien Page

Neue Produktlösungen für Lebensmittelverpackungen und Etiketten

Neu sind im Bereich Etiketten MiraMetal UV Silber- und Goldlacke sowie Öl basierte Metallic-Druckfarben. Diese Produkte sind in den unterschiedlichsten Goldnuancen und Silber erhältlich und umfassen ebenfalls Lösungen für den indirekten Lebensmittelkontakt. MiraMetal® bietet hohe metallische Brillanz und trägt zur Aufwertung des Markenimages bei.

Speziell für den indirekten Lebensmittelkontakt wurden neue Wasser basierte Primer für die UV Inline Lackierung entwickelt. Auch bei hoher Farbbelegung oder bei Einsatz von migrationsarmen Farben können gute Ergebnisse erzielt werden. Alle Primer zeigen eine starke Haftung sowie einen sehr geringen Draw Back Effekt. Ein neuer Wasser basierter Mattlack für den indirekten Lebensmittelkontakt sorgt für eine besonders samtige Haptik.

Neue Produktlösungen für den Digitaldruck

Neben Produkten, die analog als Überdrucklacke auf Digitaldrucken aufgebracht oder als Primer im Flexodruck vorgelegt werden, sind auch Produkte in der Entwicklung, die im Inkjetverfahren verarbeitet werden können. Actega entwickelt Wasser basierte Primer, Tinten und Überdrucklacke für die im Verpackungsbereich eingesetzten Substrate von Papier über Karton bis hin zu Verpackungs- und Etikettenfolien.

Actega Terra auf der interpack 2020: Halle 8a, Stand D42

Quelle: Actega Terra GmbH