InPrint Munich 2019: Individualisierungstrend bietet neues Marktpotenzial

InPrint 2017
InPrint 2017 (Bild: Inprint Munich)

Die vierte Ausgabe der InPrint Munich, der Fachmesse für Drucktechnologie zur Anwendung in der industriellen Fertigung, findet vom 12. – 14. November 2019 auf dem Münchner Messegelände statt. Acht Monate vor Messebeginn haben bereits 90 Aussteller aus 14 Ländern ihre Standfläche gebucht.

Auf der InPrint Munich präsentieren internationale Unternehmen ihre Technologien und innovativen Lösungen für das Bedrucken unterschiedlichster Materialen und Oberflächen. Nach Angaben des Messeveranstalters Mack Brooks Exhibitions sind aktuell rund 70% der verfügbaren Standfläche auf der InPrint Munich 2019 belegt. Knapp die Hälfte der Aussteller kommt aus Deutschland, die anderen Unternehmen kommen überwiegend aus europäischen Ländern wie Großbritannien, Italien, Schweiz, Österreich und Belgien.

InPrint 2017

InPrint 2017 (Bild: InPrint)

Der Trend zu individuell gestalteten Produkten, limited Editions und personalisiertem Design hält an. Innovative Druckverfahren wie Digitaldruck, Inkjet, Siebdruck und Spezialdruck eröffnen sowohl Fertigungsunternehmen aus einer Vielzahl unterschiedlicher Branchen wie beispielsweise der Verpackungsindustrie sowie der Druckindustrie neue Möglichkeiten. Die Verfahren ermöglichen das direkte Bedrucken von flachen, gewölbten oder zylindrischen Materialien und Oberflächen aus Kunststoff, Holz, Folie, Textil, Glas, Keramik und Metall auf eine kosteneffiziente Weise.

„Die InPrint Munich hat sich über die vergangenen Jahre zur international zentralen Fachmesse im Segment des Drucks zur Anwendung in der industriellen Fertigung entwickelt. Die Messe steht für den Austausch von zukunftsweisenden Ideen, für die gemeinsame Entwicklung von konkreten Lösungen, für wertvolle Partnerschaften und vor allem für neue Geschäftsmöglichkeiten,“ erklärt Nicola Hamann, Geschäftsführerin von Mack Brooks Exhibitions, des Veranstalters der InPrint. 

Branchenplattform InPrint Munich

Die InPrint soll, so der Messeveranstalter MackBrooks, eine Branchenplattform bieten, auf der sich innovative Hersteller von Druckmaschinen und -systemen, Druckfarben und Komponenten, Anbieter von Vor- und Weiterbehandlungslösungen und Softwareentwickler direkt mit Druckspezialisten, Systemintegratoren und Zulieferern verschiedenster Sektoren der Fertigungsindustrie vernetzen können.

InPrint 2017

InPrint 2017 (Bild: InPrint)

Die Aussteller decken die gesamte Wertschöpfungskette der Drucktechnologie zur Anwendung in der industriellen Fertigung ab. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Spezialdruck, Siebdruck, Digitaldruck und Inkjet-Druck. Die ausstellenden Firmen präsentieren Druckmaschinen und Drucksysteme, Komponenten und Spezialteile, Druckkopftechnologie, Geräte und Chemikalien für die Druckvorstufe, UV-Technologie, Trocknungs- und Curing-Systeme, Be- und Weiterverarbeitungsmaschinen, Sieb-, Digital- und Spezialdrucktinten, Primer und Beschichtungen, Softwarelösungen, Materialien und Bedruckstoffe sowie Dienstleistungen für den Sektor.

Die InPrint Munich 2019 findet vom 12. – 14. November 2019, in der Halle A6 des Münchner Messegeländes, Eingang Ost, statt. Wie schon bei den vorherigen Messeausgaben wird für die Besucher an allen drei Messetagen eine begleitende Fachkonferenz ausgerichtet.

Weitere Informationen: www.inprintmunich.de