PVC-freier, grüner Compound für Babynahrung

Der neue grüne Compound von ACTGreen Provalin ist PVC- und Weichmacher-frei und eignet sich deshalb besonders gut für das Verpacken von Babynahrung. (Bild: Actega)
Der neue grüne Compound ACTGreen Provalin ist PVC- und Weichmacher-frei und eignet sich deshalb besonders gut für das Verpacken von Babynahrung. (Bild: Actega)

Die beste Option für Kindernahrung ist PVC- und Weichmacher-frei, bietet einen hohen Wiedererkennungswert und ist patentgeschützt – so wie der grüne Compound für P/T-Verschlüsse von Actega DS.

Kleinkinder und Jugendliche gehören zwar zu den sensibelsten Bevölkerungsgruppen, sind aber am stärksten betroffen, wenn es um Rückstände – vorwiegend von in Plastik enthaltenen Weichmachern – im Körper geht. So das Biomonitoring von Bundesumweltamt und Robert-Koch-Institut.

Aber auch Babynahrung – obwohl eines der am stärksten kontrollierten Lebensmittel – kann bereits belastet sein. Wenn es um die Gesundheit ihrer Kinder geht und bevorzugen Eltern, einer Studie im Auftrag des FEVE (Europäischer Behälterglasverband) zufolge, Babynahrung aus dem Glasgefäß.

Grund dafür sind die vielen positiven Eigenschaften des Materials, was eventuelle Rückstände angeht. Dennoch kann es auch hier vorkommen, dass Stoffe aus dieser Verpackung in das Füllgut übergehen.

PVC-Dichtungen von Gläserverschlüssen bestehen zu 30 bis 50 Prozent aus Weichmachern. Wenn Bestandteile des Lebensmittels in die Dichtungsmasse wandern, was bei einer Berührung mit der Dichtung unvermeidbar geschieht, können die Weichmacher teilweise aus der Dichtungsmasse herausgelöst werden und in das Lebensmittel migrieren.“
Dr. Ulrich Nehring, geprüfter Lebensmittelchemiker und Sachverständiger für Handels- und Lebensmittelchemie

Mit der grünen Dichtungslösung für den PVC-freien P/T-Verschluss wird allen, die auf Nachhaltigkeit setzen und das Kindeswohl im Fokus haben, eine gesetzeskonforme und überzeugende Alternative geboten. (Bild: Actega)

Mit der grünen Dichtungslösung für den PVC-freien P/T-Verschluss wird allen, die auf Nachhaltigkeit setzen und das Kindeswohl im Fokus haben, eine gesetzeskonforme und überzeugende Alternative geboten. (Bild: Actega)

PVC im Visier

Informierte Verbraucher, insbesondere Eltern, achten daher zunehmend genau auf diesen Aspekt. Die EU-Kommission hat bereits 2007 u. a. den Kontakt bestimmter Phthalate mit Säuglings- und Kleinkindernahrung untersagt. Auch Test-Institute wie z.B. Stiftung Warentest oder Ökotest haben PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in Deckeldichtungen ins Visier und als Bestandteil ihrer Bewertungskriterien aufgenommen.

Denn sie können „bei der Herstellung und Entsorgung die Umwelt belasten. Unter den weiteren Mängeln konnten sich Notenabzüge für Werbesprüche in Kombination mit PVC/PVDC/chlorierten Verbindungen in Deckeldichtungen so summieren, dass sich das Gesamturteil um eine oder sogar zwei Noten verschlechterte.“
Ökotest, in der Ausgabe September 2019

Grün sorgt für Identifizierbarkeit. Das schafft Vertrauen. (Bild: Actega)

Grün sorgt für Identifizierbarkeit. Das schafft Vertrauen. (Bild: Actega)

Mit ACTGreen Provalin hat Actega Dichtungsmassen für Gläserverschlüsse entwickelt, die nicht aus PVC hergestellt werden und deshalb keine Weichmacher enthalten.

Quelle: Actega DS GmbH