Sauberes Verpacken für sensible Produkte

(Bild: ProfilGate)

Am Standort in Heiligenroth stellt Klöckner Pentaplast Verpackungen für Pharma-Anwendungen und Lebensmittel her – Produkte, die besonders vor Kontamination geschützt werden müssen. Für eine erhöhte Sauberkeit im Betrieb sorgt nun ein ProfilGate Reinigungssystem der Heute Maschinenfabrik GmbH.

Erstmal anschauen – so lautete die Devise, als Michael Blech vor der Entscheidung stand, ob das neue Reinigungssystem für Reifen eingebaut werden soll oder nicht. Der Leiter des Qualitätsmanagements beim Verpackungshersteller Klöckner Pentaplast GmbH am Standort Heiligenroth forderte deshalb eine Testversion an.

Bei der Kostprobe handelt es sich um ein Reinigungsfeld der Marke ProfilGate. Diese Systeme haben das Erscheinungsbild eines Stahl-Giterrostes, das ebenerdig im Boden liegt, zwischen dessen Waben blaue Nylon-Borsten hervorschauen. ProfilGate ist darauf ausgelegt, die Reifen darüberfahrender Fahrzeuge mit seinen aktiven Borsten zu reinigen. „Es ist wirklich beeindruckend, was da alles an Schmutz zurückgehalten wird“, erzählt Michael Blech in Hinblick auf die Inhalte der Wannen. Dabei handelt es sich um Reservoire aus Edelstahl, die den Schmutz auffangen.

“Wir unterliegen dem internationalen Standard BRCGS Packaging Materials. Die Zertifizierung gibt es nicht geschenkt, wir investieren einen hohen Aufwand, um unseren Kunden ein Höchstmaß an Produktsicherheit gewährleisten zu können. So müssen wir mögliche Kontaminationsprozesse unterbinden und damit eine größtmögliche Absicherung erzielen, denn wir haben im Werk keine Reinräume. Deshalb sind wir immer dabei, neue Wege zu suchen, uns zu verbessern. ProfilGate half uns dabei maßgeblich.“

Michael Blech

Die Technik hinter dem Reinigungsfeld ist einfach, aber effektiv. Christian Löwe, der Geschäftsführer des Herstellers Heute Maschinenfabrik GmbH & Co. KG aus Solingen, erklärt die Wirkweise: „Die blauen Nylon-Bürsten, die sichtbar herausragen, sitzen auf mehreren parallelen Leisten in einer patentierten Anordnung unter dem Giterrost. Sie sind mit einer Vorspannung konstruiert, dadurch ist ihre Form leicht bogenartig. Auf diese Weise speichern sie mechanische Energie.“ Diese gespeicherte Energie entlädt sich, sobald ein Fahrzeug über die Bürsten fährt. Es entstehen wechselseitige Kräfte zwischen den abwechselnd versetzten Bürsten und dem Gewicht des Rades. Das Ergebnis: eine schrubbende Bewegung, ohne elektrischen Motor.

Michael Blech erinnert sich noch daran, als er davon las: „Wir haben ProfilGate über Internet-Recherche gefunden. Ich habe mir durchgelesen, wie es funktioniert und dachte mir: Ja, das ergibt Sinn! Also entschieden wir uns, das System zu testen.“ Die Testphase erfolgte über ein ProfilGate Reinigungsfeld, das auf den Boden gelegt wurde und über Rampen passierbar war. „Wir haben diese Konstruktion bewusst für Testzwecke direkt im Werk entwickelt“, erklärt Christian Löwe.

(Bild: ProfilGate)

Nach der Testphase verbaute das Werk Heiligenroth beim Zugang zu jedem Produktionsbereich zwei Felder: jeweils eine Seite für Fahrzeuge und eine Seite für Fußgänger, inklusive einer Zwangsführung. Die Variante für Schuhsohlen, ProfilGate go, hat längere Borsten, um besser ins Profil greifen zu können. Von dieser Eigenschaft abgesehen funktioniert sie auf dieselbe Weise wie die anderen Varianten, die auf Räder ausgelegt sind.

„Selbstverständlich haben wir uns im Vorfeld auch Gedanken gemacht, welche anderen Maßnahmen es gibt. Wir haben die baulichen Gegebenheiten, den Platzbedarf, mögliche Einschränkungen der Abläufe, sowie die Realisierungszeiten bedacht. Aber andere Möglichkeiten gehen mit Zeitverlust oder anderen Beeinträchtigungen einher. Dazu sind natürlich auch die Kosten für die Implementierung und Wartung solcher Systeme zu berücksichtigen. Hier hat das System von Profilgate entscheidende Vorteile. Dies alles sind Gründe, warum wir mit ProfilGate sehr zufrieden sind“, so der Qualitätsmanager. ProfilGate löste bei Klöckner Pentaplast Sauberkeitsprobleme, bevor sie auftreten konnten.

Quelle: Heute Maschinenfabrik