Menu

Premier-Ehrenplakette des Mittelstandspreises für Bluhm

Eckhard Bluhm, Gründer und Geschäftsführer der BluhmWeber Group, nahm die Premier-Ehrenplakette beim Großen Preis des Mittelstands entgegen. Bild: OPS Netzwerk GmbH, Creative Commons CC-BY-2.0
Infos:
Drucken eMail
Aus den Unternehmen
Markt
Etikettieren, Kennzeichnen, Codieren, RFID
Thema: Aus den Unternehmen

Eckhard Bluhm, Gründer und Geschäftsführer der „BluhmWeber Group“ aus Rheinbreitbach, hat die „Premier-Ehrenplakette 2017“ beim Großen Preis des Mittelstands erhalten. Gewürdigt wurden von der verleihenden Oskar-Patzelt-Stiftung die unternehmerische Strategie und die innovative Produktentwicklung des Unternehmens.

Die Premier-Ehrenplakette 2017 nahm Eckhard Bluhm bei der Preisverleihungszeremonie am 28. Oktober 2017 in Berlin entgegen. Die „BluhmWeber Group“ verdiene Anerkennung in allen fünf Wettbewerbskategorien des Großen Preises des Mittelstands, hob Dr. Helfried Schmidt, Vorstand der Oskar-Patzelt-Stiftung, in seiner Laudatio hervor.

Der Laudator stellte zahlreiche Eckdaten des rheinland-pfälzischen Produkt- und Verpackungskennzeichnungsspezialisten heraus. Mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien in zehn operativen Gesellschaften aktiv. Stark sei das Unternehmen in der Ausbildung. Etwa 40 Prozent aller ehemaligen „Azubis“ seien weiterhin im Unternehmen aktiv. Der Umsatz liege aktuell bei über 143 Millionen Euro und sei allein zwischen 2013 und 2016 um fast 30 Prozent gewachsen. Die Eigenkapitalquote habe das Unternehmen auf 75 Prozent erhöht.

Renommierter Mittelstandspreis für hervorragende Leistungen

Die Oskar-Patzelt-Stiftung hat sich der Würdigung hervorragender Leistungen mittelständischer Unternehmen verschrieben. Seit 1995 verleiht sie jeden Herbst den Großen Preis des Mittelstandes an Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung, Handel, Handwerk und Gewerbe. Nominierungen können von Kommunen, Verbänden, Institutionen und Firmen eingereicht werden. Zwölf Regionaljurys und eine Abschlussjury ermitteln die maximal drei Preisträger-Unternehmen pro Region und die Sonderpreise. Die „BluhmWeber Group“ war vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz nominiert worden.

Bezogen auf Modernisierungs- und Innovationserfolge der „BluhmWeber Group“ lobte Dr. Schmidt unter anderem Bluhms 3D-Applikatoren zur flexiblen Etikettierung wechselnder Produkte und auch die Hochleistungsdruckplattform Markoprint X4 JET zur Bedruckung von Primär- und Sekundärverpackungen. Innovative Verfahren zur Reifenetikettierung sowie zum Codieren auf mit Laser aktivierbaren Substanzen seien des weiteren zu nennen.

Auszeichnungswürdig sei auch Bluhms Engagement in der Region. Seit 1998 unterstütze der Bluhm-Fonds „Verein zur Unterstützung Notleidender und Bedürftiger e.V.“ karitative und soziale Einrichtungen und Initiativen.

Eckhard Bluhm bedankte sich für die Auszeichnung: „Eine solche Ehrung spornt zu weiteren unternehmerischen Höchstleistungen an. So freuen wir uns zum Beispiel jetzt schon auf die Erweiterung unserer Unternehmenszentrale mit einem Neubau im nächsten Jahr. Und mit meinen drei Söhnen, die allesamt in verantwortungsvollen Positionen im Unternehmensverbund tätig sind, sind wir auch für die Zukunft bestens gerüstet!“

Nach oben