Menu

FKuR: Fokus auf Ressourcenschonung und Kompostierbarkeit

Dünne biologisch abbaubare Folien ohne Eigenschaftsverluste. Bild: ©FKuR
Infos:
Drucken eMail
Packmittel und Packstoffe
Kunststoff und Verbunde
Nachhaltigkeit
pj0405_2017
Aus dem Magazin
Thema: Packmittel und Packstoffe

Biokunststoffspezialist FKuR stellte eine Vielzahl neu- und weiterentwickelter Biopolymer-Compounds für die Herstellung ressourcenschonender Folien sowie von Hart- und Weichverpackungen vor. Spezielle Folientypen sind kompostierbar, einige davon sogar im Gartenkomposter.

In seinem aktualisierten Portfolio biobasierter Thermoplast-Compounds für die Herstellung von Folien, Profilen und Formteilen stellt das Unternehmen eine Reihe neuer Produkte mit gesteigertem Potenzial zur Ressourcenschonung in den Mittelpunkt. Dazu tragen Compounds mit höherem Anteil an nachwachsenden Rohstoffen ebenso bei wie Produkte mit verbesserten mechanischen Eigenschaften, die es ermöglichen, Foliendicken zu verringern. Weitere aktuelle Ergänzungen des Produktprogramms von FKuR zeichnen sich durch ihre zertifizierte Kompostierbarkeit im heimischen Komposthaufen aus. Mit neuen Biopolymer-Compounds auf Basis von Celluloseacetat (Biograde®) bzw. Polypropylen (Terralene®) erweitert FKuR die Möglichkeiten zur Reduzierung fossiler Rohstoffe bei der Herstellung von Formteilen sowie Extrudaten.

Biokunststoffe sind eine eigene Materialklasse. Sie bestehen entweder aus nachwachsenden Rohstoffen, und/oder die biologische Abbaubarkeit der hieraus hergestellten Produkte wird ermöglicht.

Dünne biologisch abbaubare Folien

Eine vollständige biologische Abbaubarkeit gemäß EN 13432 ist das Hauptmerkmal der flexiblen Bio-Flex®-Biopolymer-Compounds von FKuR, die sich durch ihre hohe Festigkeit und Zähigkeit auszeichnen. Zu den Hauptanwendungen von Bio-Flex® FX 1120 gehören dünnwandige Beutel, insbesondere Bioabfallbeutel, die gegenüber Stärke-Compounds durch erhöhte Wasserbeständigkeit einen hohen Rückhalt von Feuchtigkeit ermöglichen. Mit einem Anteil an nachwachsenden Rohstoffen von über 50 Prozent erfüllt dieser Typ die Vorgaben der Deutschen Bioabfallverordnung.

Die neuen Bio-Flex® Compounds der Typenreihe F 18xx und FX 18xx eignen sich zur Herstellung dünnwandiger Folien, die sich im Gartenkompost vollständig abbauen. Das Vinçotte-Zertifikat „OK Compost HOME“ bestätigt nicht nur diese Eigenschaft, sondern darüber hinaus erfüllen die meisten Typen auch die Vorgaben des Artikels 75 des französischen Energiewendegesetzes.

Diese neuen Materialien bieten ebenfalls eine, für Bio-Flex® typische, hohe Feuchtigkeitsbeständigkeit. Neben Bioabfallbeuteln sind auch Anwendungen wie Mehrwegtüten, Tragetaschen für die Obst- und Gemüsetheke, Mulchfolien und andere Verpackungen möglich. Die Gemeinsamkeit aller Bio-Flex®-Typen ist die gute Verarbeitbarkeit auf bestehenden konventionellen PE-Extrusionsanlagen.

Nach oben