Menu

Heißsiegelfähiges Papier: umweltfreundliche Lösung für flexible Verpackungen

Infos:
Drucken eMail
Packmittel und Packstoffe
Papier, Pappe, Karton
Nachhaltigkeit
Umwelttechnik, Abfalltechnik, Recycling
Thema: Packmittel und Packstoffe

Neu im Portfolio der Feldmuehle Uetersen GmbH ist eine heißsiegelbare Papierlösung: Das gestrichene flexible Verpackungspapier mit heißsiegelfähiger Rückseite kann problemlos auf vorhandenen Verpackungslinien eingesetzt werden und lässt sich im Altpapierkreislauf recyclen.

Mit heißsiegelfähigem Papier erweitert Feldmuehle sein vielfältiges Sortiment im Geschäftsbereich Packaging Solutions. Damit steht Markenartiklern ein natürliches, recyclebares Material zur Verfügung, das sich bei der Verpackungsherstellung, beim Abfüllen sowie Verschließen ebenso wie Kunststoff einsetzen lässt. Mit seiner hochweißen, glänzenden oder matten Oberfläche eignet es sich sowohl für hochwertig bedruckte Verpackungen als auch für einfache Innenbeutellösungen.

"Für Anwendungen, die keine Barrierefunktion des Materials erfordern, bietet unser Produkt eine umweltfreundliche Alternative, die hauptsächlich aus Zellulose statt aus Kunststoff besteht", erklärt Stefan Eitze, Technischer Marketing Manager bei Feldmuehle. Seine Siegelfunktionalität erhält das Material während des Papierherstellungsprozesses durch eine wasserbasierte Dispersionsbeschichtung. Es ist im Altpapierrecyclingprozess wiederauflösbar, so dass die Rohstoffe wieder verwendet werden können.

In der Praxis bewährt

Mit dem neuen Material wurden beim niederländischen Verpackungsdienstleister NOMI Co-Packing Standbodenbeutel hergestellt und befüllt. Beim Einsatz auf bestehenden Form-, Füll- und Verschließmaschinen hat das Produkt überzeugt: "Das neue Material eignet sich hervorragend für unsere Verpackungslinie für Standbodenbeutel“, sagt René Beijsens, Technischer Leiter bei NOMI Co-Packing, dem Verpackungspartner für renommierte Markenhersteller. „Außerdem war der Materialwechsel von Folie zum neuen heißsiegelfähigen Papier ohne zusätzliche Änderungen der Maschineneinstellung möglich."

Convenience-Vorteil beim Öffnen

Das Material bietet zudem den Vorteil, dass sich die Verpackungen verbraucherfreundlich, durch einfaches und kontrolliertes Aufreißen, öffnen lassen. Daher kann auf Perforierungen und Einkerbungen verzichtet werden, die für das Öffnen von Folienverpackungen notwendig sind.

Kostenlose Muster können über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden.

Nach oben