Menu

SPS/IPC/Drives 2017: alles für die elektrische Automation in 16 Hallen

Elektrische Antriebe in allen Variationen gehören zu den Schwerpunktthemen der „SPS IPC Drives“. Alle Bilder: Mesago/Thomas Geiger
Infos:
Drucken eMail
Veranstaltungen
SPS IPC DRIVES
Automatisierung, Steuern, Robotik
Verpackungstechnik
Qualitätssicherung
Aus dem Magazin
pj08_2017
Thema: Veranstaltungen

Die Messe „SPS IPC Drives“ wird dieses Jahr noch größer. Der Branchentreff für Systeme und Komponenten für die elektrische Automatisierung belegt künftig auch die Halle 10.1. Damit werden insgesamt 16 Hallen genutzt. Die „SPS IPC Drives“ öffnet ihre Tore auf dem Nürnberger Messegelände vom 28. bis 30. November 2017.

Noch stärker als bisher möchte der Messeveranstalter Mesago die „SPS IPC Drives“ in Nürnberg auf das Thema „Industrie 4.0“ hin ausrichten. Aus diesem Grund wurde die thematische Gliederung der Hallen überarbeitet und eine weitere Halle belegt. In den Hallen 10, 10.0 und 10.1 präsentieren sich nun Aussteller zu den Themenbereichen „Steuerungstechnik“, „Interfacetechnik“, „Mechanische Infrastruktur“ und „Industrielle Kommunikation“.

In mittlerweile 16 Messehallen bietet die „SPS IPC Drives“ dieses Jahr wieder viele Gelegenheiten, sich über aktuelle Entwicklungen in der elektrischen Automation auszutauschen.In mittlerweile 16 Messehallen bietet die „SPS IPC Drives“ dieses Jahr wieder viele Gelegenheiten, sich über aktuelle Entwicklungen in der elektrischen Automation auszutauschen.

In Halle 6 finden Besucherinnen und Besucher dieses Mal konzentrierter als bisher Angebote aus den Bereichen „Steuerungstechnik“ sowie „Software und IT in der Fertigung“. Aus der Halle 6 herausgenommen wurde der Bereich „Mechanische Infrastruktur“, der nun in Halle 10.1 und in Halle 2 zu finden ist. In Halle 2 wird nach wie vor das Sachgebiet „Industrielle Kommunikation“ präsentiert, das aber auch zusätzliche Kapazitäten in Halle 10.1 erhalten hat.

„Industrie 4.0“ wird sich wieder wie ein roter Faden durch die Vorträge und Präsentationen in den Foren in den Hallen 3, 3A und 6 ziehen. In Halle 3 finden Interessierte das VDMA-Forum. Der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie (ZVEI) hat die Organisation des Forums in Halle 3A übernommen. Verschiedene Unternehmen präsentieren sich wiederum in Halle 6 auf dem Gemeinschaftsstand „Automation meets IT“, wo ebenfalls ein Vortragsprogramm geboten wird. Ein weiterer Gemeinschaftsstand widmet sich in Halle 10 dem Thema „Wireless Automation“ in der Fertigungs- und Prozessautomation.

Die „SPS IPC Drives“ ist einer der wichtigsten Branchentreffs für alle Neuentwicklungen rund um Systeme und Komponenten für die elektrische Automatisierung.Die „SPS IPC Drives“ ist einer der wichtigsten Branchentreffs für alle Neuentwicklungen rund um Systeme und Komponenten für die elektrische Automatisierung.

Mit der vergrößerten Ausstellungsfläche sind die Voraussetzungen für steigende Ausstellerzahlen geschaffen worden. Voriges Jahr stellten 1.605 Unternehmen auf der „SPS IPC Drives“ aus. Anfang September dieses Jahres umfasste die vorläufige Ausstellerliste 1.530 Einträge. 63.291 Besucher fanden voriges Jahr den Weg nach Nürnberg. 76 Prozent von ihnen stammten aus Deutschland, vorwiegend aus Regionen in Baden-Württemberg und Bayern. 2,9 Prozent der Messegäste wurden vom Veranstalter direkt der Branche „Verpackungstechnik“ zugeordnet.

Nach oben