Green Packaging

Green Packaging

Ein Kreislauf für Kosmetikverpackungen?

Vier Branchengrößen haben sich in der Initiative „Design4Circularity“ zusammengefunden, um Entwicklungen im Bereich kreislauffähiger Kunststoffverpackungen für Kosmetikprodukte voranzutreiben. Clariant, Siegwerk, Borealis und Beiersdorf möchten damit auch andere Akteure in der Branche bewegen, recyclinggerechte Gestaltungsprinzipien umzusetzen.

Weiterlesen »
metsä new wood Abstimmung Golfballverpackung

Golfballverpackung überzeugt bei New Wood-Abstimmung

Bei einer Publikumsabstimmung der finnischen Organisation “New Wood” hat eine Golfballverpackung gewonnen, die nach dem Gebrauch ein neues Leben als Insektenhotel erhält. Das Verpackungskonzept entstand in einem Online-Workshop, der von Metsä Boards Excellence Centre in Äänekoski geleitet wurde.

Weiterlesen »
P&G papierverpackung

P&G: Mehr Nachhaltigkeit im Badezimmer

P&G bietet jetzt seine Marken Head & Shoulders, Pantene, Herbal Essences und Aussie auch als festes Shampoo in recycelbaren, FSC-zertifizierten Papierverpackungen an und entspricht damit einer zunehmenden Verbrauchernachfrage.

Weiterlesen »

Nachhaltige Etiketten von UPM Raflatac

Oft übersehen, aber für eine umfassend nachhaltige Verpackung unerlässlich: das Etikett. Das finnische Unternehmen UPM Raflatac stellt nachhaltige Etikettenlösungen her, die dazu beitragen sollen, den CO2-Fußabdruck von Produktverpackungen zu verringern.

Weiterlesen »
Greenbox Mehrweg-Sortiment

Greenbox erweitert das Mehrwegsortiment

Greenbox hat sein Mehrwegsortiment um Menüteller mit mehreren Kammern erweitert. Damit sollen Gastronomiebetreiber bei der ab 2023 gesetzlich vorgeschriebenen Pflicht zur Bereitstellung von Mehrwegalternativen unterstützt werden.

Weiterlesen »

Wie gelingt echte Nachhaltigkeit in der Verpackung?

Am Thema Nachhaltigkeit kommt man nicht mehr vorbei, ob als Verbraucher oder als Produzent. Auch in der Verpackungsbranche macht man sich Gedanken um den sinnvollen Einsatz von Rohstoffen. Doch wo fängt man da an? Das weiß die Diplom-Ingenieurin und Verpackungsberaterin Carolina E. Schweig. Für unseren Schwerpunkt hat sie sich mit den Themen Nachhaltigkeit und Green Packaging auseinandergesetzt.

Weiterlesen »

Metsä Board lobt Design-Wettbewerb aus

Der finnische Kartonhersteller Metsä Board hat einen Design-Wettbewerb ausgelobt. Unter dem Motto „Better with Less“ lädt das Unternehmen Designer weltweit dazu ein, ihre Vision einer abfallfreien Verpackung zu gestalten. Wer die Jury aus renommierten Experten überzeugt, kann bis zu 10.000 Euro gewinnen.

Weiterlesen »
Johnson Nachfüllpacks Eco Refill Packs

Nachfüllpacks für Johnson’s Babypflege

Johnson & Johnson bietet die Produkte seiner Marke Johnson’s Baby erstmals in Nachfüllpacks auf Papierbasis. Die 1-Liter-Kartonverpackungen sollen Plastik einsparen und im Vergleich zum derzeitigen Flaschensortiment ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Weiterlesen »
Treston biox

Biokunststoff-Behälter auf Holzbasis

Treston bringt als Branchenneuheit einen Biokunststoffbehälter auf Holzbasis für den industriellen Einsatz auf den Markt. Das Material für den Behälter kommt von UPM, das Material für die transparenten Etikettenschilder und Querteiler von dem finnischen Start-up-Unternehmen Woodly.

Weiterlesen »
Etimex ISCC Zertifizierung

ISCC Plus Zertifizierung für Etimex

Etimex Primary Packaging hat das ISCC Plus Zertifikat erhalten und geht damit einen weiteren Schritt in Richtung Reduzierung des CO2-Fußabdrucks. Ziel ist es, die gesamte Lieferkette von Rohstoffen zu betrachten und die Betriebsstätten einzeln zu zertifizieren.

Weiterlesen »