Personalien Aktuell: Coveris-Chef an der Spitze von Flexible Packaging Europe

24.November 2020

Flexible Packaging Europe - Jakob A. Mosser ist neuer Vorsitzender

(Bild: Coveris)

Jakob A. Mosser, CEO von Coveris, wurde auf der jüngsten Herbstkonferenz von Flexible Packaging Europe (FPE) zum neuen Vorsitzenden gewählt. An der Veranstaltung, die in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie virtuell stattfand, nahm eine Rekordzahl von Mitgliedern teil, die Mosser einstimmig wählten.

Mosser, der seit 2018 CEO von Coveris ist, kann auf 30 Jahre Führungserfahrung, vor allem in der internationalen Verpackungsindustrie, zurückblicken. 

FPE wird von mehr als 80 kleinen und mittleren Firmen sowie großen europäischen Herstellern flexibler Verpackungen aus unterschiedlichsten Materialien getragen. Die Mitgliedsfirmen vereinen mehr als 85 Prozent des europäischen Umsatzes an flexiblen Verpackungen auf sich.

20.November 2020

Siegwerk - Nicolas Wiedmann wird neuer CEO

(Bild: Siegwerk)

Zum 1. Januar 2021 steigt Dr. Nicolas Wiedmann bei Druckfarbenhersteller Siegwerk ein und übernimmt nach einer Übergangsphase ab Ende März die Verantwortung als CEO von Herbert Forker. Forker geht nach mehr als 21 Jahren in dieser Position am 31. März 2021 in den Ruhestand.


Der 47jährige promovierte Physiker Wiedmann war zuvor als General Manager des Geschäftssegments Special Applications sowie als Vorstandsmitglied der Geschäftssegmente Aftermarket und Special Applications bei Hella GmbH & Co KGaA tätig. Zuvor hatte er eine Führungsposition bei Polymerverarbeiter Kautex Textron GmbH & Co. KG inne. Während seiner Zeit als Engagement Manager bei McKinsey & Company in Düsseldorf führte er außerdem internationale Berater- und Kundenteams.

12.November 2020

Frischpack-Gruppe - Dieter Baur ist neuer Geschäftsführer

(Bild: Frischpack)

Das Geschäftsführungsteam der Frischpack-Gruppe ist wieder komplett: Der neue Vorsitzende des Familienunternehmens ist seit Anfang November Dieter Baur.

Gemeinsam mit seinen Geschäftsführungskollegen Horst Luchtefeld und Stefan Welter will der 49-Jährige ab sofort das nachhaltige Wachs­tum von Frischpack weiter vorantreiben.

Nach einigen Jahren bei der Henkel AG & Co KGaA, bei der Dieter Baur unter anderem internationale Führungsverantwortung mit dem Schwerpunkt Supply Chain und Produk­tion hatte, wechselte er 2012 in das Familienunternehmen DALLI WERKE GmbH & Co. KG. Dort war er zunächst kaufmännischer Geschäftsführer, die letzten Jahre Ge­schäftsführer der Unternehmensgruppe mit Verantwortung für alle Standorte. 

11.November 2020

Jowat SE - Ina Benz übernimmt Leitung Technical Support und Service

(Bild: Jowat SE)

Ina Benz hat am 1. November 2020 die Leitung des Technical Support und Service, kurz TSS, der Jowat SE übernommen. Sie tritt damit die Nachfolge von Armin Erb an, der sich nach über 40 Jahren bei Jowat in den Ruhestand verabschiedet.

Zum TSS gehören bei der Jowat SE die Bereiche Anwendungstechnik, das Jowat eigene Technikum, das Reklamationsmanagement und das Verpackungsmanagement. Ihr vielseitiges Aufgabenspektrum versteht die erfahrene Klebstoffexpertin als spannende Herausforderung wie auch großartige Chance zugleich: „Unsere Kunden müssen sich jederzeit auf unser Wissen, unsere Kompetenz, unser Engagement und unseren Service verlassen können.“, beschreibt sie die Anforderungen ihres nun deutlich erweiterten Aufgabenbereichs.

10.November 2020

ratioform - Dr. Christian Warns ist neuer kaufmännischer Leiter

(Bild: ratioform)

Die kaufmännische Unterstützung des Wachstumskurses und damit den Ausbau der Marktführerschaft als Deutschlands Experten für Transportverpackungen sowie natürlich die Digitalisierung des Finanzbereichs – das sind einige der Ziele auf der Agenda des neuen kaufmännischen Leiters von ratioform Dr. Christian Warns. Der promovierte Volkswirt und Finanzexperte kommt von der TAKKT Gruppe und kennt daher den B2B Versandhandel bestens.

Der 41-jährige promovierte Volkswirt und studierte Betriebswirtschaftler folgt auf Joachim Eschke, der innerhalb der TAKKT Gruppe neue Aufgaben übernommen hat.

6.November 2020

ALPLA Group - Philipp Lehner wird neuer CEO

(Bild: ALPLA Group)

Der Vorstand der ALPLA Group, international tätiger Spezialist für Kunststoffverpackungen und Recycling mit Sitz in Hard/Österreich, stellt sich neu auf: Philipp Lehner übernimmt am 1.Januar 2021 die Position des CEO von Günther Lehner und wird damit das Unternehmen in dritter Generation leiten. 

Der Generationenwechsel wird bereits seit Jahren vorbereitet. Im Jahr 2021 werden gemeinsame Kundenbesuche stattfinden, um Philipp Lehner als neuen CEO der ALPLA Group einzuführen. 

Sein Vater Günther Lehner wird in den kommenden Jahren als Chairman in die strategische Ausrichtung des Unternehmens involviert sein. Ein Schwerpunkt seiner zukünftigen Aktivitäten wird zum einen die Weiterentwicklung der Sparten Recycling und Circular Economy sein. 

4.November 2020

Romaco Kilian - Stefan Krömer wird Geschäftsführer

(Bild: Romaco Group)

Romaco Kilian hat eine neue Doppelspitze. Stefan Krömer wurde zum neuen Geschäftsführer des Kölner Herstellers von Tablettenpressen ernannt. Er teilt sich die Geschäftsleitung mit Jens Carstens, der bereits seit 2013 als Geschäftsführer von Romaco Kilian tätig ist.

In seiner neuen Funktion übernimmt Stefan Krömer die Verantwortung für die Bereiche Operations und Administration. Jens Carstens, der den Bereich Technik leitet, übernimmt zusätzlich die Verantwortung für den Vertrieb und Kundendienst. In den Zuständigkeitsbereich von Stefan Krömer fallen unter anderem die Abteilungen Finanzen, Personalwesen, technischer Einkauf, Qualität sowie Montage und Fertigung.

3.November 2020

MULTIVAC Gruppe - Dr. Christian Lau leitet Fertigung

(Bild: MULTIVAC Gruppe)

Ab sofort verantwortet Dr. Christian Lau als Executive Vice President Manufacturing die Fertigung der MULTIVAC Gruppe.

In dieser Funktion wird er auch Geschäftsführer der Tochtergesellschaften MULTIVAC Lechaschau und MULTIVAC Bulgarien Produktion sowie Vorsitzender des Boards von MULTIVAC Taicang (China).

Dr. Lau ist seit Juli 2010 bei MULTIAC beschäftigt, zuletzt verantwortete er als Executive Vice President den Geschäftsbereich Tiefziehverpackungsmaschinen. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe (TH) und promovierte an der Technischen Universität München im Bereich der Produktionstechnik.

29.Oktober 2020

Screen Europe - Juan Cano leitet flexible Verpackungen

(Bild: Screen Europe)

Screen Europe, ein weltweit führender Hersteller von Inkjet-Drucksystemen, hat Juan Cano zum Director Business Development Flexible Packaging ernannt. Als Leiter soll er den neuen Geschäftsbereich flexible Verpackungen auf Expansionskurs bringen.

Mit über 20-jähriger Erfahrung im globalen Vertrieb hatte Juan Cano vor seinem Eintritt bei SCREEN mehrere Führungspositionen bei Bobst inne. Davor hatte er mehrere andere Funktionen im Vertrieb und Marketing von Geräteherstellern, wie Russell Finex und Tate & Lyle, bei denen er den Umsatz steigern und neue internationale Märkte erschließen konnte. Er hat einen Abschluss in Chemie der Universität von Granada und einen MBA-Abschluss der Oxford Brookes University.

20.Oktober 2020

OPTIMA - Dr. Jürgen Kuske gibt Geschäftsführung ab

(Bild: OPTIMA)

Wie geplant hat Dr. Jürgen Kuske Ende September nach über 23 Jahren im Unternehmen die kaufmännische Geschäftsführung der deutschen Optima Gesellschaften abgegeben.

Als Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft OPTIMA consulting GmbH steht er der Optima Unternehmensgruppe als Berater weiterhin zur Verfügung und wird Optima bis Ende 2022 in der Vollversammlung der IHK vertreten. Bereits im Mai dieses Jahres hatte Kuske seine Aufgaben an Jan Glass übergeben. Die Geschäftsführung und seine Ämter in den Auslandsgesellschaften wird Kuske in den nächsten Monaten abgeben.

15.Oktober 2020

ENGEL AUSTRIA - Dr. Johannes Kilian ist Leiter Prozesstechnologien

(Bild: Engel Austria)

Mit dem Ausscheiden von Prof. Dr. Georg Steinbichler hat ENGEL seine Entwicklungsabteilung neu aufgestellt und rückt die Prozesstechnologie noch stärker in den Fokus. Die Produkte und Lösungen zur Erhöhung der Prozessfähigkeit, wie die intelligenten Assistenzsysteme der iQ-Produktfamilie, aber auch innovative Dienstleistungen, wurden in der Abteilung Prozesstechnologien unter der Verantwortung von Johannes Kilian gebündelt.

Seit 2013 im Unternehmen, war Kilian zunächst Assistent der Geschäftsführung für Technik und Produktion, wo er als Projektleiter Verantwortung in der globalen Entwicklung übernahm. Seit 2015 leitete Kilian die Abteilung Simulation und Regelungstechnik.

Johannes Kilian studierte Mechatronik an der Johannes Kepler Universität Linz in Österreich und schloss dort seine akademische Ausbildung mit einem Doktoratsstudium der technischen Wissenschaften ab.

Parallel zu seiner Tätigkeit bei ENGEL engagiert sich Kilian an der Fachhochschule Oberösterreich in Wels in der Ausbildung von Ingenieuren.

14.Oktober 2020

STI Group - Dr. Peter Nattermann ist CIO

(Bild: STI Group)

Die STI Group macht einen weiteren Schritt in der Umsetzung ihrer Unternehmensstrategie. Das Unternehmen gewinnt mit Dr. Peter Nattermann einen Experten im Bereich der Digitalisierung und setzt den Weg zur operativen Exzellenz konsequent fort. Nattermann ist seit Anfang Oktober 2020 Chief Information Officer (CIO) der STO Group.

Der promovierte Physiker (Technische Universität Clausthal) verfügt über mehr als 23 Jahre Erfahrung im Bereich des IT- und Geschäftsprozessmanagements. Zuletzt war er Senior Executive Partner bei Gartner.

01.Oktober 2020

INTERROLL - Steffen Flender ist neuer Geschäftsführer

(Bild: Interroll)

Zum 1. Oktober 2020 hat Steffen Flender die Geschäftsführung der Interroll Automation GmbH übernommen. Der 41-jährige Geschäftsführer leitet den Standort Sinsheim und das zugehörige globale Center of Excellence Sorters. Flender berichtet in dieser Position an Jens Strüwing, Executive Vice President Products & Technology und Mitglied der Interroll-Konzernleitung.

Steffen Flenders berufliche Erfahrung umfasst mehr als 20 Jahre im Bereich des Produkt- und Portfoliomanagements für das System- und Komponentengeschäft im Bereich Schienenfahrzeuge für Bombardier Transportation, wo er zuletzt als Business Unit Leiter und Vice President Key Account & Projektportfolio-Management tätig war. Flender verfügt über einen Bachelor als technischer Betriebswirt sowie einen Master of Business Administration der St. Gallen Business School und der Universität Klagenfurt.