Wickelmaschine hat den doppelten Dreh raus

Die Wickelmaschine von Sami verpackt die Bonbons mit einer doppelten Wicklung.
Einwandfrei gewickelt: Die fertig verpackten Bonbons sind bereit für die Abfüllung in Beutel. (Bilder: Sacmi Packaging & Chocolate)

Der österreichische Süßwarenhersteller PEZ International suchte ein vollautomatisches Verpackungssystem für das Wickeln seiner Hartbonbons. Verlangt war eine leistungsstarke und flexible Anlage für die Primärverpackung der Bonbons, die zudem schnell zur Verfügung stehen musste. Da kam eine Neuentwicklung von Sacmi Packaging & Chocolate gerade recht.

Am Produktionsstandort Wien produziert PEZ International jährlich rund 2.000 Tonnen Gelatineprodukte sowie Hartbonbons in allen Varianten und Formen. Der Prozess reicht von der Herstellung der Rohmasse aus Sirup, Zucker und Wasser bis zur Endverpackung. Die bruchempfindlichen Bonbons, in Österreich auch Zuckerl genannt, werden dann in Folien gewickelt. Dafür setzt das Unternehmen an mehreren Verpackungslinien spezielle Wickelmaschinen ein. Zum Ende des Jahres 2021 ging bei PEZ International eine Kundenanfrage ein, die die Kapazität der vorhandenen Verpackungsanlagen weit überstieg.

„Wir brauchten eine leistungsstarke Wickelmaschine für den Doppeldreheinschlag von 800 Hartbonbons pro Minute, die zudem schnell installiert werden musste“, erzählt Manfred Hackl, Technischer Leiter bei PEZ International. Und Sacmi Packaging & Chocolate hatte kurz zuvor eine Neuentwicklung auf den Markt gebracht. Die Wickelmaschine H-1K unter der Marke Carle & Montanari ist für die Verpackung runder sowie rechteckiger Süßigkeiten im Doppeldreheinschlag konzipiert und erfüllte alle Leistungsvorgaben. Das neue System war schnell lieferbar und überzeugte mit den Produkten im Testbetrieb sofort.

Beim Verpacken von Bonbons kann der abgeriebene Zucker zum Problem werden.
Der speziell entwickelte Zuführteller besteht aus hochfestem Kunststoff. (Bild: Sami Packaging & Chocolate)

Hinzu kam die Bereitschaft des Verpackungsmaschinenherstellers, den Zuführteller der H-1K eigens für diese Anwendung anzupassen. „Bei unseren vorhandenen Wickelmaschinen haben wir die Erfahrung gemacht, dass der in den Bonbons enthaltene Zucker das Metall der Zuführteller abschmiergelt. Sacmi Packaging & Chocolate handelte entsprechend und konstruierte für uns einen speziell geformten Teller aus hochfestem Kunststoff“, hebt Manfred Hackl hervor.

Ein Zuführteller für viele Formate

Die Wickelmaschine H-1K unter der Marke Carle & Montanari von Sacmi erwies sich als optimale Lösung für den Doppeldreheinschlag der kleinen Zuckerl bei PEZ. Seit April 2022 verpackt sie im Zweischichtbetrieb Hartbonbons verschiedener Formate. Dazu werden die Bonbons zunächst in eine Beschickungswanne gefüllt und sie gelangen dann über eine Vibrationsrinne mit Gitterrost zur Ausscheidung von Bruchstücken auf den rotierenden Zuführteller. Dank des servomotorgesteuerten Antriebsprofils dieser Eintaktscheibe bietet die neue Wickelmaschine eine hohe Effizienz und viel Leistung.

Mit dem „Adjustable Pitch“-Feature für frei wählbare Produktdimensionen und -abstände geht die H-1K über die herkömmlichen mechanischen, auf Nocken basierenden Prinzipien hinaus und sie erlaubt große Flexibilität für die Verpackung sehr unterschiedlicher Produkte. Die optimalen Produktionsparameter werden im System gespeichert, um einen hohen Wirkungsgrad und eine hohe Geschwindigkeit zu erreichen.

Die Maschine kann auch auf andere Formate angepasst werden.
Der Drehgreifer erfasst die Bonbons einzeln, um sie der Wickelvorrichtung zuzuführen. (Bild: Sami Packaging & Chocolate)

Der Zuführteller wird sensorgesteuert kontinuierlich beschickt und er übernimmt zugleich die Funktion eines Produktpuffers. Sind die Bonbons auf dem Teller angelangt, werden sie auf schonende Art und Weise in an ihre Maße angepasste Kavitäten am Rand der Scheibe befördert. So vereinzelt, können die Produkte von einem Drehgreifer übernommen und der Wickelvorrichtung zugeführt werden. Durch die Spannung der Folie entstehende Rückstellkräfte sorgen für eine enge und feste Umwicklung des Bonbons. „Der Doppeldreheinschlag hat eine sehr gute Qualität“, betont Manfred Hackl.

Die Folienzuführung der Wickelmaschine erfolgt ebenfalls über Servoantriebe, wobei ein kurz gehaltener Vorschub eine elektrostatische Aufladung verhindert. Im Sinne einer hohen Maschinenverfügbarkeit hat PEZ International die Option eines doppelten Folienrollenhalters mit automatischer Folienverbindung gewählt. Sollte dennoch einmal Folie fehlen oder der Produktnachschub stocken, schaltet die Maschine unverzüglich ab.

Schnelle Produktwechsel

Die Bonbons werden mit einer Doppelwicklung verschlossen.
Die Wickelvorrichtung verpackt die Bonbons im Doppeldreheinschlag. (Bild: Sami Packaging & Chocolate)

PEZ International profitiert auch von den schnellen Produktwechseln auf der Wickelmaschine. „Wir sind auf Geschwindigkeit angewiesen und der Umbau der H-1K dauert nur etwa 30 Minuten“, freut sich Manfred Hackl. Darüber hinaus lobt er die sehr einfache Bedienbarkeit und die logischen Abläufe, mit denen die Mitarbeiter hervorragend zurechtkommen. Gesteuert wird die Verpackungsmaschine über einen benutzerfreundlichen HMI-Touchscreen, der nach den Standards der Industrie 4.0 konzipiert wurde.

Die volltransparente Schutzvorrichtung bietet ein freies Blickfeld auf das Maschineninnere. Für Reinigungsmaßnahmen ist die Wickelmaschine wegen ihrer offenen Bauweise gut zugänglich. Dank des Spritzwasserschutzes gemäß Schutzart IP54 werden die unvermeidlichen Zuckeranhaftungen per Nassreinigung entfernt. Bruchstücke und Krümel der Bonbons landen in Auffangwannen, die während des Betriebs entnommen und geleert werden können.

Flexibilität für die Zukunft

Beide Partner sind mit der neuen Wickelmaschine zufrieden.
Manfred Hackl, Technischer Leiter bei PEZ International, ist mit der leistungsstarken und flexiblen Verpackungslösung sehr zufrieden. (Bild: Sami Packaging & Chocolate)

Manfred Hackl ist mit der Investition in die Verpackungstechnik vollends zufrieden: „Mit der H-1K erfüllen wir den Kundenauftrag und wir liefern einwandfrei gewickelte Hartbonbons.“ PEZ International kann die Wickelmaschine neu kalibrieren, falls damit zukünftig andere Süßwaren verpackt werden sollen. So lässt sich die für die Verpackung der Hartbonbons angeschaffte Maschine zu einem späteren Zeitpunkt auf ein hinsichtlich Größe und Eigenschaften völlig unterschiedliches Produkt umstellen.

Die PEZ-Unternehmensgruppe aus Traun bei Linz beschäftigt fast 1.000 Mitarbeiter und sie hat neben Wien auch Produktionsstandorte in Ungarn und in den USA. Das Unternehmen bringt jährlich an die 70 Millionen PEZ-Spender sowie fünf Milliarden Bonbons in Umlauf, die weltweit in mehr als 80 Ländern erhältlich sind. Neben der Marke PEZ, die bereits 1927 auf den Markt gebracht wurde, gehören auch die Brands BioBon, Egger und Hustinetten zur PEZ-Familie.

www.sacmi.it

Weitere Meldungen aus dem Magazin

Weig Recycling karton

Fünf Vorteile von Recyclingkarton

Bei Verpackungen auf Kartonage zu setzen, ist ein wichtiger Schritt in Richtung zukunftsorientierte Produktion, davon ist unser Gastautor Alexander Schwab, Vertriebsleiter bei Weig-Karton, überzeugt. Erfahren Sie, warum das Umdenken hier aber nicht enden darf und welche Vorteile gerade recyceltes Altpapier mit sich bringt.

Weiterlesen »