APS auf der LogiMAT: Einfach gezählt – sicher verpackt

Kombination von Nitpicker und der APS Verpackungsmaschine PS 125 (Bild: ZBP, Berlin)

Eine neue Möglichkeit zu verpackende Kleinteile einfach und kostengünstig, aber trotzdem hoch präzise zu zählen, zeigt Automated Packaging System auf der diesjährigen LogiMAT in Stuttgart.

Die Kombination von Verpackungsmaschinen des Unternehmens und dem „Nitpicker“ der westfälischen Ing-D.B. GmbH macht es möglich. Gezeigt wird eine Kombination von Nitpicker und der APS Verpackungsmaschine PS 125. Das System bietet eine innovative Alternative zu Zählwaagen. Die zu zählenden Teile werden dabei auf einer A3-Leuchtplatte verteilt. Sie ist Bestandteil einer Kombination aus spezialisierter Software, einem Mini-PC (Windows), einem 15,6“-Touchscreen und einer externen Industriekamera.

Einfach und schnell konfiguriert

Das System berechnet die Größe von Kleingruppen und ermittelt die Gesamtstückzahl. Große Stückzahlen lassen sich über eine Speicherfunktion in mehreren Schritten zählen. Selbst überlappend liegende Teile werden dabei exakt gezählt. Der Konfigurationsprozess ist einfach und schnell durchführbar. Das Gewicht der Teile hat auf das Zählergebnis keinen Einfluss.

Kombination von Nitpicker und der APS Verpackungsmaschine PS 125 (Bild: ZBP, Berlin)

Kombination von Nitpicker und der APS Verpackungsmaschine PS 125 (Bild: ZBP, Berlin)

Durch den Einsatz eines Wechselobjektivs lassen sich auch Kleinteile zählen, die in einer Dimension nur noch den Bruchteil eines Millimeters aufweisen. Die jeweils nachgeordnete APS-Verpackungsmaschine verpackt die definierte Stückzahl halb- oder vollautomatisch in passende bedruckte oder neutrale Autobag-Beutel. APS bietet dafür eine Vielzahl von Beutelformaten mit unterschiedlichsten Schutz- und Folieneigenschaften.

Automated Packaging Systems (APS) auf der LogiMAT 2019: Halle 4, Stand A80