Enthüllt: YouTube-Star Jonas Ems will Jugendlichen beim Kondomkauf helfen

YouTuber Jonas Ems ist das Gesicht der Kampagne für Durex-KondomeJunge Leute kennen Jonas Ems, der das Gesicht der Durex-Kampagne ist. (obs/RB Deutschland/Jonas Ems)

„Tina, was kosten die Kondome?“ Diese Frage von Kassiererin Hella von Sinnen und die peinlich berührte Reaktion des von Ingolf Lück dargestellten Kunden in einem Aufklärungsspot von 1989 ist vielen noch im Gedächtnis. Besonders für Jugendliche ist der Kondomkauf nach wie vor mit Peinlichkeit verbunden. Die Kondommarke „Durex“ hat im September dieses Jahres eine neue, diskretere Verpackung auf den Markt gebracht, die gerade jungen Menschen den Kaufakt erleichtern soll.

Ob es für Jugendliche wirklich so schlimm ist, Verhütungsmittel im Laden zu besorgen, erfuhr die Kondommarke von Reckitt Benckiser (RB) aus berufenem Munde. In Kooperation mit der Jugendzeitschrift „Bravo“ wurde eine Studie zum Thema erstellt. Tatsächlich ergab die Umfrage, dass 20 Prozent der Jugendlichen sich bereits einmal gegen den Kauf von Kondomen entschieden hatten, weil es ihnen peinlich war. Sogar vier von zehn Jugendlichen berichteten davon, bereits einmal den Präservativerwerb im Laden abgebrochen zu haben, weil sie sich schämten. Vor allem der Moment an der Kasse wurde als besonders unangenehm beschrieben.

Wie könnte der Kondomkauf für die junge Generation leichter werden?, fragte man sich bei Durex. Als ein Schlüsselelement dafür wurde die Verpackung identifiziert. Üblicherweise werden Kondome in Faltschachteln angeboten. Vielleicht wäre es besser, wenn das Äußere eher an Kaugummi- oder Bonbonverpackungen erinnern würde, lautete die Vermutung.

Umgesetzt wurde die Idee für die Marke „Durex Original“. Acht Kondombriefchen werden nun in einen wiederverschließbaren Beutel verpackt. Anders als bei Faltschachteln ist es jetzt möglich, die Packung unauffällig bei sich zu tragen oder aufzubewahren, ohne dass einzelne Kondombriefchen unkontrolliert herumfliegen.

YouTube-Star wirkte am Design mit

Nicht nur bei der Verpackungsart, sondern auch bei der Gestaltung passte sich Durex den Bedürfnissen der jungen Zielgruppe an. Dafür holte man sich Unterstützung ins Boot, die einen direkten Draht zur jungen Zielgruppe hat: den „YouTuber“ Jonas Ems. Der 21-Jährige erreicht mit seinen Videos rund 2,5 Millionen Abonnentinnen und Abonnenten.

Der Social-Media-Star designte in Kooperation mit Durex die Verpackung. Dabei kam eine hochwertig wirkende Optik in Blautönen heraus. Auch das Design wurde von den Lesern der „Bravo“ bewertet und kam gut an. „46 Prozent der Teilnehmer empfinden den Kondomkauf mit den neuen Designs als weniger peinlich“, freut sich Durex.

Begleitet wurde die Einführung der neu verpackten Verhütungsmittel von einer Social-Media-Kampagne, in deren Mittelpunkt natürlich Jonas Ems steht. Darüber hinaus konnten die Kundinnen und Kunden unter dem Hashtag „#noshame“ in den einschlägigen Kanälen von ihren Erfahrungen berichten.

Junge Männer oder Frauen, denen das Jonas-Ems-Design nicht zusagte, wurde beim Drogeriemarkt dm noch eine Alternative präsentiert. Dort gab es zwischenzeitlich eine limitierte Edition mit unterschiedlichen Farben für Männer und Frauen. Ganz klassisch wurde der männlichen Kundschaft eine blaue Verpackung in Jeansoptik angeboten, während junge Frauen von einer verspielt gestalteten Verpackung in Rosa begeistert werden sollten.