Anzeige

EMPACK: Die regionale Fachmesse für die Verpackungsindustrie

Aussteller und Besucher der EMPACK 2022. (Bild: Easyfairs Deutschland GmbH)
Aussteller und Besucher der EMPACK 2022. (Bild: Easyfairs Deutschland GmbH)

Die Verpackungsbranche in der Nordhälfte Deutschlands trifft sich vom 14. bis 15. Juni 2023 in der Metropolregion Hamburg – auf der EMPACK.

Ziel der Fachmesse ist es, den Besuchern einen ebenso umfassenden wie kompakten Überblick zu geben – von Primär- und Sekundärpackmitteln über Verpackungs- und Abfüllanlagen bis zur Identifikation und Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen. Auch Dienstleister sowohl für das Verpacken als auch für die Gestaltung von Verpackungen präsentieren sich auf der Messe.

Das ganze Spektrum der Verpackungstechnik

Rund 70 Aussteller erwarten die Besucher und decken ein breites Spektrum der Verpackungstechnik ab. Einige Beispiele: Bluhm Systeme entwickelt und fertigt innovative Kennzeichnungssysteme, Ellerhold produziert an sechs Standorten Etiketten und Displays. Mit Herma ist ein weiterer Etiketten- und Kennzeichnungsspezialist vertreten, während Knüppel Kartonagen und Verpackungsmaterial vorstellt.

Diskussionsrunde auf dem ScienceCenter der EMPACK 2022. (Bild: Easyfairs Deutschland GmbH)
Diskussionsrunde auf dem ScienceCenter der EMPACK 2022. (Bild: Easyfairs Deutschland GmbH)

Romwell entwickelt kundenspezifische Verpackungslösungen und bietet sowohl die Materialien als auch die Maschinen (aus eigener Produktion) dafür. Wipotec konzentriert sich auf Systeme rund um die Wägetechnik und das Inspizieren. Wolf Verpackungsmaschinen entwickelt Anlagen für das Verpacken von pulverförmigen und pastösen Produkten, und Yamaton Paper stellt nachhaltige Verpackungen auf der Basis von Papierwaben her.

Top-Themen: Smart Packaging und Nachhaltigkeit

In diesem Jahr ist die Messe auch deshalb von besonderem Interesse, weil die Veranstalter zwei top-aktuelle Themen als Schwerpunkt gesetzt haben: Smart Packaging und Nachhaltigkeit. Projektleiterin Maria Soloveva: “Die Rahmenbedingungen für die Verpackung von Industrie- und Konsumgüter verändern sich mit hoher Geschwindigkeit. Verpackungen übernehmen Zusatzfunktionen, die Recycling- oder Mehrwegfähigkeit rückt nochmals stärker in den Vordergrund. Verschiedene Werkstoffe und Konzepte stehen hier im Wettbewerb. Auf der EMPACK wird der Fachbesucher ein ‘Update’ zum Stand der Technik erhalten, mit Experten ins Gespräch kommen und die Neuheiten der Aussteller kennenlernen.” Dabei wird er (oder sie) mit Sicherheit Ideen mitnehmen, um die Konzepte des Smart Packaging und der nachhaltigen Verpackung im eigenen Unternehmen umzusetzen.

Vorträge auf der Solution- und ScienceCenter Bühne

Über die beiden Themenschwerpunkte, aber auch über andere aktuelle Themen wird auf dem Solution- und dem Science Center – diskutiert: immer aus erster Hand und praxisnah. Dabei kommen auch die sich verändernden Anforderungen der Gesetzgebung und das Verbraucherverhalten zur Sprache.

Aussteller und Besucher der EMPACK 2022. (Bild: Easyfairs Deutschland GmbH )
Aussteller und Besucher der EMPACK 2022. (Bild: Easyfairs Deutschland GmbH )

Mit diesem umfassenden Fokus ist die zweitägige Fachmesse ein “Muss” für Unternehmen aus der Verpackungsbranche sowie für Experten aus sämtlichen Industriebranchen und Handelshäusern, die Waren verpacken.

Kurze Wege, persönliche Kontakte

Aussteller knüpfen hier auf kurzem Wege und persönlich Kontakte zu Entscheidern, die Bedarf an Produkten und Dienstleistungen der Verpackungstechnik haben. Und die Besucher lernen leistungsfähige Anbieter kennen, die innovative, effiziente und nachhaltige Verpackungslösungen ermöglichen oder anbieten.

Besucher und Aussteller auf der EMPACK 2022. (Bild: Easyfairs Deutschland GmbH)
Besucher und Aussteller auf der EMPACK 2022. (Bild: Easyfairs Deutschland GmbH)

Für diese Aufgabe ist Hamburg der perfekte Messestandort. Denn in der Metropolregion werden überproportional viele Güter verpackt und umgeschlagen, und bislang fehlte eine regionale Messe als Ankerpunkt für den Austausch und das “Matchmaking” zwischen Angebot und Nachfrage in der Verpackungsbranche.

Doppelpack: EMPACK und Logistics & Automation

Einen klaren Mehrwert bietet der EMPACK-Besuch, weil zeitgleich am selben Ort die “Logistics & Automation – regionale Fachmesse für Intralogistik und Materialfluss” stattfindet. Sie deckt die komplette Intralogistik ab, so dass der Besucher ein Gesamtbild der innerbetrieblichen Wertschöpfungskette “Transportieren – Verpacken – Lagern – Kommissionieren – Versenden” erhält. Tickets gelten jeweils für beide Messen.

"Easy entry" für eine kompakte Fachmesse

Die Messe Hamburg-Schnelsen ist gut erreichbar, der Eintritt kostenlos. Auch die Online-Registrierung gehört zum “Easy Entry”-Konzept der Messe, ebenso das “Smart Badge”, das jeder Besucher beim Eintritt erhält. Die berührungslose Übermittlung von Kontaktdaten an jedem Messestand bietet den Vorteil, dass man keine Prospekte und sonstigen Unterlagen sammeln oder Visitenkarten austauschen muss, sondern im Gespräch mit den Ausstellern einfach seine Wünsche mitteilt und im Nachgang mit den passenden Informationen versorgt wird.

Die EMPACK findet – zeitgleich mit der Logistics & Automation – vom 14. bis 15 Juni 2023 in Hamburg (Messehalle Schnelsen) statt.

Sichern Sie sich hier Ihr kostenfreies Messeticket, im Wert von 30€, für die EMPACK Hamburg.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.empack-messen.de