Sind die Gesundheitswarnungen auf Zigarettenpackungen richtig gedruckt?

Inspektionssoftware von EyeC für Warnhinweise auf ZigarettenpackungenSind die Warnhinweise auf den Zigarettenpackungen richtig aufgedruckt? EyeC hat dafür eine Inspektionssoftware entwickelt. (Bild: Oliver Peitzner/EyeC)

Auf Zigarettenpackungen und Tabakverpackungen müssen seit einiger Zeit teilweise drastische Warnhinweise mit Schockbildern abgedruckt werden. Für die Hersteller der Tabakprodukte ist es wichtig, dass die Warnhinweise wie gesetzlich vorgeschrieben gedruckt werden. Der Hamburger Experte für Druckbildkontrolle, EyeC, hat eine neue Softwarelösung für die automatisierte Inspektion von Tabak- und Zigarettenverpackungen vorgestellt.

Das „EyeC Health Warning Inspection Tool“ ist eine Schlüsselkomponente dieser Software. Damit erstellen Nutzerinnen und Nutzer zusammengeführte Dateien, die alle Warnhinweise für die Zigarettenpackungen und Tabakverpackungen enthalten. Während der Inspektionen werden diese Dateien dann als Referenz verwendet. Gesundheitsbezogene Warnhinweise aus den offiziellen Bilderbibliotheken lassen sich auf diese Weise einer Datei mit Verpackungsgestaltungsmustern zuordnen.

Referenzdatei enthält alle Warnhinweise

Die Referenzdatei findet Eingang in den kompletten Prüfprozess mit Hilfe der EyeC-Inspektionssysteme. In der Druckvorstufe kommt mit dem „EyeC Proofiler Graphic“ eine Software zum Einsatz, die druckfertige oder ausgeschossene PDF-Dateien gegen eine oder mehrere freigegebene Vorlagen überprüft. Mit dem „EyeC Proofiler“ wird der gesamte Inhalt der Stichproben während und nach dem Druck überprüft.

Geprüft werden alle Texte und Grafiken sowie eindimensionale und zweidimensionale Codes. Im selben Inspektionszyklus ist die Software auch in der Lage, die Warnhinweise zu prüfen. Gleichzeitig wird inspiziert, ob die Warnhinweise wie vorgesehen immer wieder gewechselt werden.

Alle etwaigen Abweichungen stellt die Software übersichtlich dar, so dass die Nutzer Fehler schnell erkennen und entsprechende Maßnahmen einleiten können.

Spezialisiert auf Artwork- und Druckbildinspektionslösungen

EyeC wurde im Jahr 2002 in Hamburg gegründet. Das Unternehmen hat sich auf Artwork- und Druckbildinspektionslösungen spezialisiert. Geprüft werden mit Systemen von EyeC unter anderem Faltschachteln, Etiketten, Beipackzettel und flexible Verpackungen. In Hamburg werden über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Nach eigenen Angaben ist EyeC der einzige Anbieter am Markt, der die optische Produktqualität über den gesamten Herstellungsprozess sicherstellt.