Gillette steigt auf Displays aus Silphie-Papier um

Das neuartige Papier wird aus der Silphie-Blume hergestellt. (Bild: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG)

Mehr und mehr Unternehmen stellen ihre Papierverpackungen auf das ressourceneffiziente Silphie-Papier um. Zu dieser Riege geh├Âren nun auch Gillette und Gillette Venus, die ab Dezember 2021 Verkaufsdisplays aus dem Material benutzen.

Bereits im April 2021 haben Gillette und Gillette Venus im April 2021 eine Umstellung auf neue, nachhaltigere Verpackungen f├╝r alle Systemrasierer unternommen und k├Ânnen damit j├Ąhrlich in Europa 545 Tonnen Kunststoff eingesparen. Jetzt geht Gillette den n├Ąchsten Schritt in Richtung nachhaltige Rasur und nutzt ab Dezember 2021 erstmals Verkaufsdisplays mit neu entwickeltem Papier aus Fasern der Silphie-Pflanze.

Papier neu denken

Um in Hinblick auf den CO2 Fu├čabdruck des Unternehmens im gro├čen Stil etwas bewegen zu k├Ânnen, sind Marken gefordert, den Status Quo bei den verwendeten Verpackungsmaterialien zu ├╝berdenken ÔÇô und dazu z├Ąhlen auch die Verkaufsdisplays. Gemeinsam mit dem Umweltdienstleister PreZero, der die Entwicklung des neuartigen Silphie-Papier mit der Marke OutNature zusammen mit P&G vorangetrieben hat, entstand die Idee, das innovative Material f├╝r Verkaufsdisplays einzusetzen.

Das neue Verkaufsdisplay (Bild: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG)

Das Silphie-Papier ist besonders ressourceneffizient und kann im Food- und Non-Food- Bereich vielf├Ąltig eingesetzt werden. Mit einem Anteil von mindestens 35 Prozent bilden die Fasern der Silphie-Pflanze die Grundlage f├╝r das neuartige Papier. Der regionale Silphie-Anbau verringert Transportwege und die damit verbundenen CO2-Emissionen. Dar├╝ber hinaus werden im Aufbereitungsprozess wenig Wasser und Energie verbraucht und die Gewinnung der Fasern findet ohne den Einsatz von Chemikalien statt.

Nachhaltigkeit im Alltag

Zudem bietet die Silphie-Pflanze auch f├╝r Landwirte eine zukunftsf├Ąhige Perspektive, da sie unter anderem insektenfreundlich ist, im Boden CO2 einspeichert und ihn vor Wind- und Wassererosionen sch├╝tzt. Die robuste, mehrj├Ąhrige Energiepflanze wurde bislang ausschlie├člich zur Produktion von Biogas genutzt. OutNature ist es gelungen, die Pflanzenfasern mittels eines biothermischen Verfahrens vor der Bioenergieerzeugung zu trennen. So macht die PreZero-Marke die Silphie-Pflanze als neuen, in Deutschland erzeugten Rohstoff nutzbar, der die Papier- und Verpackungsindustrie revolutioniert.

Gerade bei Produkten, die im t├Ąglichen Gebrauch von Millionen von Konsumenten weltweit sind, ist Nachhaltigkeit von hoher Wichtigkeit. Vor diesem Hintergrund hat sich Procter & Gamble auch klare Nachhaltigkeitsziele gesetzt: “Als Branchen- und Marktf├╝hrer sind wir uns der Verantwortung bewusst, dass wir eine entscheidende Rolle dabei spielen, das Thema Nachhaltigkeit im Shave Care Bereich voran zu treiben. Gemeinsam mit unseren Partnern setzen wir alles daran, einen Beitrag f├╝r den Umwelt- und Klimaschutz zu leisten. Denn wir wissen: Die Zeit dr├Ąngt.”, so Gabriele H├Ąssig, Gesch├Ąftsf├╝hrerin Kommunikation und Nachhaltigkeit in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz (DACH).

Quelle: Procter & Gamble

Weitere Meldungen aus dem Bereich Papier