Festes Shampoo in nachhaltiger Verpackung

(Bild: Kao Group)

Mit der EinfĂĽhrung von Festen Shampoos bei seiner Traditionsmarke Guhl setzt der japanische KonsumgĂĽterhersteller Kao seine Reise bei der Umsetzung seiner Nachhaltigkeitsziele fort. Die Festen Shampoos kommen dank Ihrer Verpackung aus FSC zertifiziertem Papier komplett ohne Plastik aus. Doch nicht nur die Verpackungen sind recycelbar, auch das Shampoo selbst ist zu 95% biologisch abbaubar.

Im vergangenen Jahr wurde mit dem Relaunch der Marke bereits im gesamten Sortiment auf nachhaltige Verpackungskonzepte gesetzt: So bestehen die Guhl Shampooflaschen zu 50% aus recyceltem Polyethylenterephthalat (rPET) während die Conditionerverpackung zu 100% aus Polypropylen (PP) bestehen und damit vollständig recyclebar sind. Bei rund 15 Millionen produzierter Flaschen pro Jahr gelingt es Kao durch den Einsatz von rPET umgerechnet fast 780 Tonnen CO2 und 180 Tonnen natives PETeinzusparen.

„Wichtig war uns bei der Produktformulierung nicht nur, auf nachhaltige Aspekte zu setzen, sondern auch das markentypische Produkterlebnis weiter im Auge zu behalten. Feste Shampoos sind ein wachsendes Produktsegment, das mittlerweile über das Thema Nachhaltigkeit hinausgeht. Sie sind ergiebig, platzsparend, plastikfrei und kinderleicht in der Handhabung. Die Vorteile von Festen Shampoos liegen auf der Hand“
Armin Haery, Marketing Direktor Kao Consumer Division DACH

In der Zukunft plant Kao weitere Innovationen zur Vermeidung von Plastik innerhalb seines 4R-Programms: Reduce (Reduktion), Replace (Ersetzen), Reuse (Wiederverwendung), Recycling (Wiederverwertung)

Quelle: Kao Group