Lösungen passend zur EU-Verpackungsverordnung

Ranpak zeigt auf der LogiMAT automatische Verpackungslösungen
(Bild: Ranpak)

Damit Unternehmen sich auf die kommende EU-Verpackungsverordnung vorbereiten können, zeigt Ranpak auf der LogiMAT End-of-Line-Verpackungslösungen. Die automatischen Lösungen sollen die Verpackungseffizienz maximieren, umweltverträglich und papierbasiert sein.

Ranpak wird auf der LogiMAT 2023 neue automatische End-Of-Line(EOL)-Verpackungslösungen vorstellen. Diese Lösungen wurden mit dem Ziel geschaffen, die Verpackungseffizienz zu maximieren. Zudem sollen die Kunden in die Lage versetzt werden, ihre internen Ziele zur Einhaltung der bevorstehenden EU-Verpackungsverordnung zu erreichen. Dazu gehört auch die Forderung, in den Versandverpackungen das Leervolumen auf höchstens 40 Prozent zu begrenzen.

Die Verpackungslösungen von Ranpak sind umweltverträglich und papierbasiert. Sie schützen den verpackten Inhalt, kommen ohne Kunststoffe aus und sind so konzipiert, dass die Produkte möglichst platzsparend und unter weitestgehender Vermeidung von Hohlräumen verpackt werden können. Die schon jetzt weltweit installierten automatischen Konfigurationen ermöglichen eine höhere Produktivität mit weniger Arbeitsaufwand und Abfall bei zugleich nachhaltigeren Verpackungsabläufen. 

Ranpak bringt automatische End-of-Line-Verpackungslösungen zur LogiMAT mit.
(Bild: Ranpak)

Die EU hat eine neue Verpackungsverordnung erarbeitet, die 2030 in Kraft treten soll. Die Lösungen von Ranpak sollen die Kunden dabei unterstützen, diese neue Verpackungsverordnung einzuhalten. Gezeigt wird die automatische In-Line Verpackungsmaschine Cut’it! EVO. Sie reduziert Leerräume in Paketen vor dem Versand und senkt so die Versandkosten. Sie verkleinert Kartons automatisch auf den höchsten Füllpunkt und befestigt mit Klebstoff einen sicheren Deckel.

Das ergonomische Flap’it! System, das auf der Messe erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird, ist eine effiziente Lösung zum automatischen Verpacken von Kleinprodukten. E-Commerce und Logistik profitieren beim Versand von Büchern, Computerspielen, DVDs, Ersatzteilen und elektronischen Kleingeräten von einem hervorragenden Produktschutz. Mit den von Flap’it! hergestellten Kartons können dank der Innenlaschen und gepolsterten Ecken Transportschäden weitestgehend vermieden und die Anzahl von Rücksendungen reduziert werden.

“Wir freuen uns darauf, auf der LogiMAT die Besucher an unserem Stand begrüßen zu können. Wir sind uns sicher, dass sie bei uns genau die Lösungen finden werden, die sie benötigen, um ihr Geschäft für die Zukunft zu wappnen und sich auf die Einhaltung der kommenden EU-Verpackungsverordnung vorzubereiten. Wir sind von der Bedienerfreundlichkeit und der Leistung unserer Systeme so überzeugt, dass wir die Kunden einladen, ihre eigenen Produkte mitzubringen, damit wir sie hier auf den ausgestellten Linien verpacken können, oder sich ein Produkt aus der am Stand bereitgehaltenen Palette auszuwählen.“

Bryan Boatner, Managing Director Automation bei Ranpak

Bediener legt etwas in die Flap it! von Ranpak
(Bild: Ranpak)

Weiterhin wird das Unternehmen sein neues KI-basiertes, computergestütztes optisches Prüfsystem präsentieren, das am Eingang der Verpackungslinie eine Qualitätsbewertung durchführt, um die Gesamteffizienz und Zuverlässigkeit des automatischen Systems zu verbessern.

“Die automatischen Lösungen von Ranpak haben uns ermöglicht, den Automatisierungsgrad in unserem Logistikzentrum auf mehr als 85 Prozent zu erhöhen. Wir haben zwei Cut’it! EVO der zweiten Generation und zwei Kartonaufrichter Form’it installiert und sind mit deren Leistung und Zuverlässigkeit sehr zufrieden. Wir konnten die Verpackungslinien von Ranpak sogar in Drittlösungen integrieren. Angefangen beim automatischen Verpacken bis zur Ausgabe der hochwertig verschlossenen, höhenreduzierten und versandbereiten Kartons sind aufgrund des hohen Automatisierungsgrads kaum Bedienereingriffe nötig. Ranpak hat auch eng mit uns zusammengearbeitet, um den bei einigen spezifischen Modifikationen auftretenden Platzmangel zu klären. Mit diesen beiden Systemen können wir an einem 10-Stunden-Arbeitstag in unserem Werk 12.000 bis 14.000 Kartons versenden. Das ist ein wirklich erstaunlicher Durchsatz. Und die Nachhaltigkeit dieser Lösungen spielt für uns und unsere Kunden ebenfalls eine große Rolle.“

Oliver Heinz, von der in Selbitz ansässigen Versandapotheke Medikamente-per-Klick

Neben den Automatisierungslösungen stellt Ranpak auf der LogiMAT auch seine umweltverträglichen Schutzverpackungen auf Papierbasis für den Einsatz in Faltschachteln aus. Dazu zählen der erst kürzlich auf den Markt gebrachte RecyCold climaliner in Verbindung mit den äußerst nachhaltigen RecyCold cool packs, die vielen Kühlketten-Anwendungen zahlreiche Vorteile bieten. 

Quelle: Ranpak

Ranpak auf der LogiMAT: Halle 5, Stand 5B67

Weitere Meldungen zu Verpackungsmaschinen

Schrumpffolie ade

Bei seine Thunfischprodukte wollte John West Kunststoffschrumpffolien ersetzen. Schubert Group, CCL Label und Touch Design entwickelten eine Lösung.

Weiterlesen »