Mondi investiert 16 Millionen Euro in neue nachhaltige Verpackungsreihe

Mondi investiert 16 Millionen Euro in neue Technologien, um eine neue Verpackungsreihe namens FunctionalBarrier Paper Ultimate herzustellen. Diese papierbasierte Lösung für Lebensmittel mit ultrahoher Barriere erfüllt die wachsende Nachfrage der Kunden nach nachhaltigen Verpackungen, die zu einer Kreislaufwirtschaft beitragen.

Sie kann recycelbare Alternativen ersetzen und wird für Lebensmittel- und Non-Food-Anwendungen verwendet. Die Technologie ermöglicht einen effizienten Produktionsprozess und wird voraussichtlich im ersten Quartal 2024 in großem Maßstab eingesetzt. Dirk Gabriel, COO Consumer Flexibles bei Mondi, betont, dass FunctionalBarrier Paper Ultimate eine nachhaltigere Verpackungslösung ist und den Kunden dabei hilft, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

(Foto: Mondi)

Werk in Polen stellt große Mengen her

Die FunctionalBarrier Paper Ultimate-Reihe erweitert Mondis bestehendes Portfolio an FunctionalBarrier Papers und bietet papierbasierte Verpackungen mit hoher Barriere für Lebensmittelprodukte wie Trockenlebensmittel und Milchpulver sowie für Anwendungen in der Haushalts- und Hygieneindustrie.

Die Investition in das Solec-Werk in Polen ermöglicht es Mondi, das Hochbarriere-Funktionspapier in großem Maßstab mit modernster Technologie und effizienten Prozessen herzustellen. Die Produktion der FunctionalBarrier Paper Ultimate-Reihe im industriellen Maßstab startet voraussichtlich im ersten Quartal 2024.

Weitere Meldungen des Unternehmens

Mondi Papierverpackung für Kaffee

Papierverpackung ersetzt Schrumpffolie

Mondi und der Maschinenhersteller Meurer haben gemeinsam eine neue Sekundärverpackungslösung aus Papier für das Verpacken von Lebensmittel- und Getränkepaketen entwickelt, welche die bisher übliche Schrumpffolie aus Kunststoff ersetzt.

Weiterlesen »