Nachhaltige Verpackungslösungen von Coveris auf der Fachpack

Bild von drei Verpackungen
(Bild: Coveris, Montage: packaging journal)

Als Teil seiner “No Waste” Mission präsentiert Coveris auf der Fachpack in Nürnberg neue und nachhaltige Verpackungslösungen aus Kunststoff und Papier. Sie sollen die Haltbarkeit der Produkte verlängern und Verpackungsabfälle reduzieren. Insgesamt soll so weniger Abfall entstehen.

Bild von einem Mann
(Bild: Andi Bruckner)

“Beim Verpackungsmaterial geht es uns nicht um die Wahl zwischen Papier oder Kunststoff, sondern darum, die beste, ökoeffizienteste und leistungsfähigste Verpackung für das jeweilige Produkt zu finden – ohne Einschränkungen beim Material. Wir sind stolz darauf, im Rahmen der FachPack wieder eine breite Palette an Folien, Laminaten und vorgefertigten Verpackungslösungen präsentieren zu können, die hinsichtlich Nachhaltigkeit zu den besten unserer Branche gehören.“

Jakob A. Mosser, CEO der Coveris Gruppe

Im Sinne der Kreislaufwirtschaft konzentriert sich das Unternehmen auf die Entwicklung fortschrittlicher, hochleistungsfähiger Verpackungsdesigns aus Rezyklat, die eine einfache Wiederverwertbarkeit garantieren. Eine der wichtigsten Innovationen, die das Unternehmen auf der Fachpack vorstellt, ist die erweiterte CPP Cleancast Films-Produktpalette für Duplex- und Triplex-Laminatalternativen auf Polypropylenbasis. Der wesentliche Vorteil dieser Cast Polypropylen Folien ist ihre hohe Temperaturbeständigkeit, ohne zu schrumpfen (0 % bei 150 °C). Das macht sie zu einer idealen Verpackung für Lebensmittel, Tiernahrung und Non-Food-Produkte. Darüber hinaus trägt sie durch bessere Recyclingfähigkeit zur Ressourcenschonung bei.


Zwei weitere Neuigkeiten, die ebenfalls mit ihrer Recyclingfähigkeit punkten, sind neue Wash-off-Etiketten sowie vollständig recycelbare Transportfolien. Die Wash-off-Etiketten wurden für PET und rPET Flaschen und Behälter entwickelt. Die mit Pfandrücknahmesystemen (DRS) kompatiblen Etiketten ermöglichen eine maximale Rückgewinnung von sauberem PET, das für rPET wiederverwertet wird. Die Etiketten sind zudem auch mit der DPG-zugelassenen Sicherheitstinte für einen rückverfolgbaren Kreislaufprozess erhältlich. Die vollständig recycelbaren Transportfolien weisen einen Rezyklatanteil von 30 Prozent auf. Die Stretchfolien, einschließlich Schläuche, werden aus recyceltem Kunststoff und mit Energie aus erneuerbaren Quellen hergestellt. Sie bieten so eine effiziente und nachhaltige Lösung, um beispielsweise bis zu 900 kg Fracht mit nur 800 Gramm Folie zu stabilisieren.

Lösungen aus Kunststoff und Papier

Das erweiterte Sortiment an recycelbaren PE- und PP-MonoFlex-Folien und -Laminaten, einschließlich Verpackungen für geriebenen Käse, wird ebenso auf der Fachmesse zu sehen sein. MonoFlex-Verpackungen sind in verschiedensten Formaten und Größen (bis zu 12 kg) erhältlich und bieten einen direkten Ersatz für nicht recycelbare oder schwer zu recycelnden Kunststoffen – bei gleichbleibender Produkthaltbarkeit, Leistung, Funktionalität und Verpackungseffizienz. 
Die im Jahr 2021 vorgestellte PaperBarrier Seal Verpackung ist hinsichtlich Funktionalität und Produktsicherheit optimiert worden – bei gleichzeitiger Minimierung von Verpackungs- und Produktabfällen. PaperBarrier Seal ist für eine Vielzahl von Produkten, wie trocknen Lebensmitteln oder Snacks, geeignet. Die Verpackung zeichnet sich durch eine spezielle Papierbeschichtung aus, die eine Versiegelung ermöglicht und gleichzeitig in bestehenden Papierströmen vollständig recycelbar ist.

Marken, die nach recycelbaren Verpackungsalternativen für Molkereiprodukte und Frischwaren suchen, werden fündig. Ein großes Sortiment an Deckelfolien, Folien und Laminaten kombiniert die besten Eigenschaften der Standardprodukte des Verpackungsherstellers. Dazu gehören verbesserter Komfort beim Öffnen und Wiederverschließen, geringeres Materialgewicht sowie ein attraktives, hochwertiges Erscheinungsbild am Point-of-Sale. Die Nachfrage nach Verpackungen für Speisen „To go“ steigt rasant an. Coveris hat den Trend erkannt und mit der RecyclaPEel MAP-Sandwich-Box darauf reagiert. Die Verpackung wurde für längere Haltbarkeit, Produktsichtbarkeit und Attraktivität im Verkaufsregal entwickelt. Bestehend aus einem nachhaltig hergestellten Karton und einer abziehbaren Polyethylen (PE)-Folie, sind alle Komponenten trennbar und vollständig recycelbar.


“Mit unserer ‚No Waste‘ Vision setzten wir alles daran Verpackungs-, Produkt- und Betriebsabfälle zu reduzieren. Daher investieren wir unermüdlich in Forschung und Entwicklung, um Verpackungen auf den Markt bringen können, die Abfall bestmöglich reduzieren. Und das, ohne dabei Kompromisse bei Qualität und Sicherheit einzugehen.“

Jakob A. Mosser 

Quelle: Coveris

Coveris auf der Fachpack: Halle 7, Stand 232

Mondi - Weitere Meldungen

Mehr Kapazitäten für Tierfutterverpackungen

Das Verpackungsunternehmen Mondi erweitert seine Produktionskapazitäten für flexible Tierfutterverpackungen. Knapp 65 Millionen Euro wolle man in drei Werken in Europa investieren, zwei davon in Deutschland. Damit reagiert das Unternehmen auf eine europaweit gestiegene Nachfrage nach Tiernahrung durch die Covid-19-Pandemie.

Weiterlesen »