ProSweets und ISM behalten Planung bei

ProSweets Cologne zeigt innovative Süßwaren- und Verpackungsmaschinen, die 

für mehr Flexibilität und individualisierte Produkte sorgen. (Bild: ProSweets Cologne)
ProSweets Cologne zeigt innovative Süßwaren- und Verpackungsmaschinen, die 

für mehr Flexibilität und individualisierte Produkte sorgen. (Bild: ProSweets Cologne)

Die ProSweets Cologne sowie die parallel stattfindende Weltleitmesse für Süßwaren und Snacks ISM stehen in den Startlöchern und öffnen am 30. Januar 2022 ihre Tore. Wenige Wochen vor Messebeginn blickt die Zuliefermesse für Süßwaren und Snacks mit einem aktuellen Anmeldestand von mehr als 230 Ausstellern aus über 20 Ländern positiv auf die anstehende Veranstaltung 2022.

Auch bei der ISM ist die Buchungslage mit rund 1.200 Ausstellern sehr gut. Insgesamt belegt das Messeduo eine Brutto-Ausstellungsfläche von rund 139.000 Quadratmetern. Zu den größten Länderbeteiligungen gehören Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, und die Niederlande. Die wichtigsten Länderpavillons kommen aus USA, Hongkong, Italien, Tschechische Republik und Frankreich.

Das hohe Interesse an der ProSweets Cologne 2022 spiegelt sich auch in den rund 70 Neuzugängen und weiterhin anhaltender Anmeldungen zur Messe wider. Bis auf wenige Ausnahmen haben sich alle der regelmäßig an der ProSweets Cologne teilnehmenden Keyplayer aus allen Segmenten angemeldet. Mit der parallel stattfindenden ISM sind darüber hinaus wichtige Kunden der ProSweets Cologne vor Ort in Köln. Zusätzlich bietet das neue hybride Format mit der neuen digitalen Plattform ISM & ProSweets @home insbesondere für die Branchenplayer, die nicht vor Ort sein können, Möglichkeiten mit Businesspartnern in Kontakt zu treten, neue Produkte zu entdecken und intensives Networking zu betreiben.

Sicherheits- und Hygienekonzept steht

“Mit dem Rückhalt der nationalen und internationalen Ausstellerschaft und unserer langjährigen Partnerverbände bieten wir gemeinsam eine sehr gute Ausgangslage für den Re-Start der beiden Messen. Es ist wichtig, dass wir unseren ausstellenden Unternehmen nach zwei Jahren Pause mit der ProSweets Cologne endlich wieder eine Business-Plattform bieten, um ihre Neuheiten vorzustellen und wichtige Themen rund um Verpackung, Prozessautomatisierung und Ingredients zu diskutieren“, erklärt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH.

Mit dem erprobten Sicherheits- und Hygienekonzept #B-Safe4business sorgt die ProSweets Cologne für umfassende Sicherheit und ermöglicht den Zugang zu Personen, die genesen, geimpft oder getestet sind. Darüber hinaus ist die ProSweets Cologne mit ihrem neuen Hallenlayout, zu dem auch die Verbreiterung aller Gänge auf mindestens fünf Meter gehört, nach eigenen Angaben bestens aufgestellt, um die Einhaltung von Abständen jederzeit zu gewährleisten.

Quelle: Koelnmesse

Weitere Beiträge zu Veranstaltungen

Automatica verzeichnet positiven Anmeldestand

Die Veranstalter der Robotik- und Automationsmesse Automatica sehen sich für die kommende Ausgabe gut aufgestellt. Vom 21. bis zum 24. Juni soll die Veranstaltung in der Messe München Hersteller, Anwender und Zulieferer vernetzen. Die Größen der Branche haben sich laut Veranstalter bereits angemeldet. Im Fokus der Messe steht die nachhaltige Produktion.

Weiterlesen »
BrauBeviale 2022 findet nicht statt

BrauBeviale wird auf 2023 verschoben

Die für November geplante BrauBeviale setzt auf Wunsch der Branche in diesem Jahr aus und findet erst vom 14. bis 16. November 2023 in Nürnberg statt. Das hat der Veranstalter NürnbergMesse nach Beratungen mit Unternehmen und Verbänden jetzt beschlossen.

Weiterlesen »