Tetra Pak will Processing, Packaging und Services enger zusammenführen

Personalmeldungen Tetra Pak (Bilder: Tetra Pak)Drei Führungspositionen bei Tetra Pak wurden neu besetzt (v.l.): Peter Mayer, Hermann Nortmann und Matthias Enste. (Bilder: Tetra Pak)

Als „Key Account Director“ ist Peter Mayer bei Tetra Pak künftig zuständig für den Verpackungsbereich in Deutschland. Mit dieser und zwei weiteren Personalien ordnet der Anbieter von Verarbeitungs- und Verpackungssystemen für Lebensmittel seine Geschäftsbereiche Processing, Packaging und Services neu.

Mit der Neubesetzung der drei Führungspositionen reagiert Tetra Pak nach eigener Auskunft auf Veränderungen im Marktumfeld. Man strebe an, die drei Geschäftsbereiche enger zusammenzuführen.

Im Zuge dieser Maßnahme wurde Hermann Nortmann zum „Processing Director“ ernannt. Er ist künftig verantwortlich für den Vertrieb von Prozessanlagen für alle Anwendungen in Deutschland, Österreich und Schweiz. In dieser Funktion ist er auch Mitglied der Geschäftsführung der Tetra Pak Processing GmbH.

Auch der Posten des „Services Director“ wurde neu besetzt. Matthias Enste hat das komplette Service-Angebot für die Bereiche Processing und Packaging sowie die technische Beratung und Abwicklung der Tetra-Pak-Serviceleistungen übernommen.

Erst kürzlich berichteten wir, dass Tetra Pak mit dem Mexikaner Adolfo Orive einen neuen President und CEO erhalten hat.
Adolfo Orive ist neuer CEO bei Tetra Pak