Smartphone-App liefert detaillierte Daten zum Klebstoffverbrauch

Die neue Smartphone-App GlueCalc (Bild: GlueCalc)
Mit der App GlueCalc können Verpackungshersteller auftragsbezogen sowohl den Klebstoffverbrauch als auch die CO2-Emissionen reduzieren. (Bild: GlueCalc)

Als Weltneuheit preist Baumer hhs die Smartphone-App „GlueCalc“ an. Sie unterstützt Verpackungshersteller dabei, in ihren Produktionslinien auftragsbezogen den Klebstoffverbrauch zu berechnen und zu optimieren. Das Programm ermittelt als Besonderheit signifikante Klebstoffeinsparungen und die damit einhergehende Reduzierung der CO2-Emissionen.

Der Anwendungszweck der für Android-Smartphones und iPhones verfügbaren App liegt darin, die benötigten Klebstoffmengen und die damit einhergehenden Kosten für eine bestimmte Verpackung zu berechnen. Besonders wird dargestellt, wieviel Klebstoff benötigt wird, wenn er als Raupe aufgetragen wird oder wenn punktweise geklebt wird. Durch die Umnstellung auf Klebstoffpunkte lasse sich der Verbrauch um die Hälfte oder auch mehr reduzieren, teilt Baumer hhs mit.

„Verpackungshersteller stehen unter immensem Kostendruck. Gleichzeitig sind sie gefordert, die Ökobilanzen sowohl ihrer Produktion als auch ihrer Produkte kontinuierlich zu verbessern. Die Berechnungen unserer neuen App liefern eine solide Basis, den Klebstoffauftrag ökonomisch und ökologisch zu optimieren.“
Andreas Brandt, Baumer hhs-Marketing Manager

Daten werden in Tabellen und Grafiken präsentiert

GlueCalc liefert aber noch Informationen, führt das Krefelder Unternehmen aus. Berechnet werden können die Zahl der Klebstoffraupen pro Produkt genauso wie ihre Längen und Breiten vor dem Pressen, die Zahl der pro Minute herzustellenden Produkte, die Wochenarbeitsstunden, die Klebstofftypen, die Kosten pro Kilogramm und die Währung. Die Ergebnisse werden in Form von Tabellen und Grafiken dargestellt. Außerdem lassen sich die Berechnungen aus der App heraus als E-Mail weiterleiten. Vorgesetzte erhalten so auf Basis der Berechnungen Entscheidungsgrundlagen an die Hand. Auch für Vertriebsmitarbeiter sind die Daten bei der Kundenkommunikation hilfreich.

Andreas Brandt sieht einen besonderen Nutzen der neuen App für die Baumer-hhs-Kunden: „GlueCalc gibt unseren Kunden zusätzliche Möglichkeiten an die Hand, die Flexibilität unserer wartungsarmen Klebstoffauftragsventile konsequent auszuschöpfen und so die Umwelt zu schonen.“

Über Baumer hhs

Die Baumer hhs GmbH aus Krefeld ist ein international agierender Hersteller industrieller Klebstoffauftragssysteme. Außerdem führt Baumer hhs sensor- wie auch kamerabasierte Qualitätssicherungssysteme. Baumer hhs bietet seinen Kunden Lösungen für unterschiedliche Anforderungen an den Kaltleim- und den Heißleimauftrag inklusive Ventilen, Pumpen, Druckbehältern sowie Steuerungs- und Kontrollsystemen in automatisierten Produktionsumgebungen. Die Kunden stammen aus der Faltschachtel- und Wellpappen-Industrie, der Druckweiterverarbeitung sowie dem Sondermaschinenbau.
www.baumerhhs.com