Norma verpackt seine Bio-Produkte nachhaltiger

Mit neuem Look: Produkte der NORMA-Eigenmarke BIO SONNE kommen ab sofort in umweltschonenden Verpackungen ins Regal. Darunter Milch, Säfte und Käsesorten. / Milch und Saft der NORMA-Eigenmarke BIO SONNE kommen ab sofort im umweltschonenden Karton -(Bild: "obs/NORMA)

Discounter Norma setzt vermehrt auf Ressourcenschonung bei seinen Verpackungen. Zahlreiche Produkte der Bio-Eigenmarke’ kommen ab sofort in umweltschonenden Verpackungen ins Regal.

KĂĽnftig sollen der Apfel-Direktsaft, die frische und die fettarme Bio-Milch der Norma-Eigenmarke Bio Sonne mit einer nachhaltigeren Verpackung ĂĽberzeugen. Die drei Produkte werden kĂĽnftig in neuen Pure-Pak-Sense-Kartons von Elopak verkauft.

Die jeweils einen Liter fassenden Kartons sollen durch ihren naturnahen Look punkten. Denn die Papierschicht ist mit ihrer Faserstruktur zu sehen. Das signalisiert den Verbraucher, dass es sich um eine umweltschonendere Verpackung handelt. Zudem wurde bei der Herstellung rund fünf Prozent weniger Material eingesetzt. Aufgrund des reduzierten Materialeinsatzes ist obendrein ein geringerer Energiebedarf bei der Herstellung nötig.

Die Verpackung passt laut Norma besonders gut zu den Bio-Sonne-Produkten, da sie vollständig aus erneuerbaren Rohstoffen besteht. So kommt beispielsweise Tallöl, ein natürlicher Rückstand der Papier- und Zellstoffherstellung, bei der Produktion zum Einsatz. Entsprechend kann auf konventionellen Kunststoff auf Basis von Erdöl weitgehend verzichtet werden.

Norma verpackt Heumilchkäse nachhaltiger

Auch den Heumilchkäse in der 150g-Verpackung verpackt Norma künftig neu. Ein Karton mit 100 Prozent recycelbarem Papier ersetzt die bisher aus Kunststoff bestehende Unterschale. Auf diese Weise spart der Discounter pro verkaufte Packung knapp 70 Prozent Kunststoff ein.

Drei Sorten von Heumilchkäse in brauner Verpackung

Heumilchkäse in der neuen Verpackung (Bild: obs/NORMA)

Wie bereits bei anderen Produkten sind auch hier die Verpackungskomponenten gut zu trennen. Die Bestandteile werden so leichter dem Wertstoffkreislauf zugefĂĽhrt.

Der Discounter Norma hat seinen Hauptsitz in NĂĽrnberg. Er ist in Deutschland, Ă–sterreich, Frankreich und Tschechien mit bereits mehr als 1.450 Filialen am Markt.

Quelle: NORMA