Coveris erhält Green Packaging Star Award

Bild von drei Männern bei einer Auszeichnung.
v.l.n.r. Harald Peter Eckert, Kompack, Christian Kolarik, Coveris and Johannes Bergmair, World Packaging Organisation (Bild: Coveris Group)

Für seine Nachhaltigkeits-Initiative wurde Coveris in der Kategorie “Umweltfreundliche Firmenstrategie” mit dem österreichischen Green Packaging Star Award ausgezeichnet. Das Unternehmen stellt Ressourcenschonung in den Fokus und war außerdem mit zwei seiner Verpackungstechnologien unter den Finalisten.

Die „No Waste“ Vision von Coveris gewann in der Kategorie „Umweltfreundliche Firmenstrategie“ den renommierten Green Packaging Star Award. Der Verpackungshersteller zielt mit dieser darauf ab, Produktabfälle, Verpackungsabfälle sowie Produktionsabfälle zu vermeiden – um damit umfangreich Ressourcen zu schonen. Auf Produktebene produziert das Unternehmen bereits Verpackungen, die einen bestimmten Anteil an alten, recycelten Materialien enthalten, dünnere Verpackungen, um Material einzusparen oder auch leichter zu recycelnden Lösungen aus Monomaterialien. Ein weiteres Ziel ist es, alle Produktionswerke mit erneuerbarer Energie zu betreiben.

Strategie und Produkte für mehr Nachhaltigkeit

Auch mit innovativen Verpackungslösungen sorgt das Unternehmen für einen geringeren CO2-Fußabdruck. Zwei dieser Verpackungstechnologien waren ebenfalls unter den Finalisten beim diesjährigen Green Packaging Star Award: PaperBarrier Seal und MonoFlex. Die PaperBarrier Seal Innovation schickte der Verpackungshersteller in der Kategorie Umweltfreundliches Produkt ins Rennen. Der PaperBarrier Seal Beutel wurde 2021 im Markt eingeführt und ist eine vollständig recyclingfähige Hochleistungsverpackung, die eine Barriereschicht gegen Feuchtigkeit, Mineralöl, Sauerstoff und Fette bietet.

Um den Recyclingproblem von mehrschichtigen Verpackungen entgegenzuwirken, entwickelte das Verpackungsunternehmen die MonoFlex Produktlinie. Diese Monomaterialverpackungen sind vollständig recyclingfähig, und zwar ohne Qualitätsverluste. Mit dieser Produktinnovation war das Unternehmen in der Kategorie Lösung zum Schutz von Lebensmitteln unter den Finalisten.

“Es ist großartig, dass unsere Nachhaltigkeitsstrategie gewonnen hat. Wir sind überzeugt, damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Das Ziel unserer No Waste Vision ist die Vermeidung von Produkt-, Verpackungs- und Betriebsabfällen. Um das zu erreichen, binden wir die gesamte Coveris-Organisation in die Umsetzung ein – von der Produktion, über die konzernweiten Green Teams, bis hin zur Managementebene und dem Vorstand. Die Auszeichnung, die wir erhalten haben und die Tatsache, dass zwei weitere Coveris-Produkte unter den Finalisten waren, macht uns sehr stolz. Das ist vor allem eine Auszeichnung für unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Denn sie arbeiten jeden Tag mit viel Engagement daran, unsere Vision einer nachhaltigeren Zukunft in die Tat umzusetzen.“

Christian Kolarik, COO der Coveris Gruppe

Quelle: Coveris

Weitere Meldungen zu nachhaltigen Verpackungen

Die einzigartige multifunktionale Produktionslinie wird „The Bridge“ genannt, da sie eine modernisierte Extruderlinie mit einer Produktionanlage für Leimkaschierung und Dispersionsbeschichtung kombiniert.

Walki investiert in multifunktionale Produktionslinie

Walki unterstützt mit seiner jüngsten Investition am Standort Steinfurt Kunden beim Übergang zu nachhaltigen und kreislauffähigen Verpackungsmaterialien auf Papierbasis. Die neue Produktionslinie kombiniert die bestehende Extruderlinie mit einer Produktionsanlage für Leimkaschierung und Dispersionsbeschichtung.

Weiterlesen »