D-EXPO Circular Economy: neue digitale Fachmesse für die Kunststoffbranche

Circular Economy
(Bild: Shutterstock)

Ein neues digitales Event, die D-EXPO Circular Economy, bietet der Kunststoffbranche eine Plattform rund um die Themen Nachhaltigkeit, Recycling, Eco-Design und Kreislaufwirtschaft. Die Online-Veranstaltung findet vom 13.-16. April 2021 statt.

Die Einsatzmöglichkeiten für Kunststoff werden immer vielfältiger. Gleichzeitig steigt die Produktion jährlich weiter an und damit wächst global die Verantwortung von Wirtschaft und Industrie, den Einsatz nachhaltiger, ressourcenschonender und umweltfreundlicher zu machen.

Hier will die internationale Veranstaltung D-EXPO Circular Economy – Digital Trade Fair for Plastics Sustainabilty ansetzen: „Wir möchten den Marktplatz für die in der Kunststoffbranche erarbeiteten Nachhaltigkeitslösungen bieten“, erklärt Michael Justus, Leiter Fachbuch und Business Development beim Veranstalter Carl Hanser Verlag.

Netzwerkplattform D-EXPO Circular Economy 

Auf der digitalen Fachmesse zur Kreislaufwirtschaft in der Kunststoffbranche können Unternehmen und sowie Verbände die Gelegenheit nutzen, sich rund um die Themen Circular Economy und Nachhaltigkeit zu präsentieren und sich mit den Besucherinnen und Besuchern auszutauschen. Dabei will die D-EXPO Circular Economy eine direkte Interaktion mit Kunststoff-Experten liefern und bietet die direkte Kommunikation per Live-Chat zwischen Besuchern und Ausstellern.

Digitale Messe D-EXPO Circular Economy

(Bild: Carl Hanser Verlag)

Ergänzt wird dies durch ein umfangreiches Rahmenprogramm zu den unterschiedlichsten Themen. Die Bandbreite der Agenda reicht vom Kunststoffrecycling bis hin zum Eco-Design und zur Verpackung. Die Veranstaltung eröffnet als Keynote-Speaker Ingemar Bühler, Hauptgeschäftsführer von PlasticsEurope, dem Verband der Kunstofferzeuger. Natürlich werden das Thema Kreislaufwirtschaft ausführlich diskutiert. Wohin letztere aktuell steuert, behandelt der Vortrag von Frank Stammer vom Verband Technische Kunststoff-Produkte e.V. (GKV/TecPart). Auf dem Programm steht außerdem ein Vortrag des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV Aachen) über Perspektiven und Möglichkeiten des Kunststoffrecyclings. Die komplette Programmübersicht ist bereits abrufbar. Die Vortragsdateien stehen im Anschluss als Video on-Demand zur Verfügung.

Die Registrierung zur D-EXPO Circular Economy sowie der Besuch der Ausstellung und des Rahmenprogramms sind kostenfrei.

Quelle: Carl Hanser Verlag