Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2018 wird am 8. Dezember verliehen

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2018So sieht der Deutsche Nachhaltigkeitspreis aus. Er wird am 8. Dezember 2018 das nächste Mal verliehen. (Bild: Frank Fendler)

40 Unternehmen sind für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2018 nominiert. Fünf von ihnen werden am Deutschen Nachhaltigkeitstag am 8. Dezember 2018 in Düsseldorf mit Hauptpreisen in einem der fünf Wettbewerbe ausgezeichnet werden. Unter den Nominierten in der Kategorie “Mittelgroße Unternehmen” ist auch die Ifco Systems GmbH, der zu Brambles gehörende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen für Frischprodukte.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Kooperation mit der Bundesregierung, den kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Unternehmen durchlaufen bei ihrer Bewerbung einen mehrstufigen Bewertungsprozess. Zunächst trifft eine Unternehmensberatung eine Vorauswahl. Dann folgt die Präsentation vor einer unabhängigen Jury. Die Sieger werden schließlich im September bestimmt.

„Die Nominierten des Wettbewerbs zeigen, wie Unternehmen nicht nur Probleme der Zukunft lösen, sondern aus Nachhaltigkeit echte Wettbewerbsvorteile, starke Kommunikation und zufriedene MitarbeiterInnen machen. Der Preis soll sie bestätigen, anspornen und wie ein Gütesiegel erkennbar machen.“

Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Deutschen Nachaltigkeitspreises

Die Ifco Systems GmbH präsentiert im Rahmen des Wettbewerbs vor allem seine „Reusable Plastic Container“ (RPC). Im Vergleich zu Einwegverpackungen fielen bei RPCs bis zu 60 Prozent weniger CO2 und bis zu 86 Prozent weniger Feststoffabfälle an, schreibt das Unternehmen. Des weiteren verbrauchten sie weniger Energie und Wasser und reduzierten Produktschäden um bis zu 96 Prozent. Mithin werden die Menge von Lebensmittelabfällen deutlich reduziert.