Deutscher Verpackungspreis 2018: Einreichungsfrist endet am 30. Juni

Trophäen für den Deutschen Verpackungspreis 2018
Um diese Trophäe geht es beim Deutschen Verpackungspreis, der auf der FachPack 2018 in Nürnberg verliehen wird. (Bild: dvi)

Die Teilnahmefrist endet bald! Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen aus dem In- und Ausland können sich mit ihren innovativen Verpackungslösungen um den Deutschen Verpackungspreis 2018 bewerben. Allerdings müssen die Wettbewerbsbeiträge bis zum 30. Juni 2018 bei der Wettbewerbsjury eingegangen sein.

Veranstalter des Deutschen Verpackungspreises ist das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi). Als Schirmherr fungiert der Bundesminister für Wirtschaft und Energie. Eine unabhängige Jury aus Vertreterinnen und Vertretern von Unternehmen, Verbänden, Hochschulen und Medien entscheidet über die Siegerbeiträge.

Eingereicht werden können Wettbwerbsbeiträge in zehn Kategorien: Gestaltung und Veredelung, Funktionalität und Convenience, Warenpräsentation, Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit, Sicherheit, Logistik und Materialfluss, Neues Material, “Maschinentechnik, -technologie und -software” sowie Nachwuchs.

Die Preisverleihung erfolgt auf der FachPack 2018 in Nürnberg. Die Sieger erhalten eine Trophäe, eine Urkunde und ein Siegel für die Öffentlichkeitsarbeit. Besonders herausragende Leistungen werden mit dem Verpackungspreis in Gold ausgezeichnet.

Wer sich noch mit einem eigenen Beitrag um den Deutschen Verpackungspreis bewerben möchte, hat dazu auf der Verpackungspreisinternetseite die Gelegenheit.
www.verpackungspreis.de