dm startet Kampagne zur Kreislaufwirtschaft

Foto: dm/Marco Riebler

Seit 15. Juli online und ab 22. Juli auch in den dm-Märkten: Kundinnen und Kunden können sich über den Recyclingmaterial-Einsatz in Verpackungen aus dem Drogeriebereich und dessen wichtige Rolle in einer effizienten Kreislaufwirtschaft informieren.

Unter dem Motto: „Für unsere Umwelt – Aus Verpackung wird Verpackung“ startet dm-drogerie markt seine Kampagne zum Thema Kreislaufwirtschaft. Bis zum 4. August 2021 erhalten Kundinnen und Kunden mithilfe verschiedener Aktionen, Plakate oder Postkarten Informationen zu den Themen Kreislaufwirtschaft, Recycling und Rezyklat-Einsatz (Recyclingmaterial) bei dm.

Im Fokus stehen dabei die Produktverpackungen. Denn hier setzt dm auf einen hohen Recyclinganteil. Online finden Interessenten bereits seit dem 15. Juli unter dm.de/gemeinsam Lesenswertes zur Kreislaufwirtschaft, Tipps wie man noch besser recycelt sowie Informationen zur einer Upcycling-Challenge.

Fast 3.000 Tonnen neuer Kunststoff eingespart

In der Produktentwicklung und Herstellung von Verpackungen achtet dm eigenen Angaben zufolge darauf, so wenig Material wie nötig und so viel Recyclingmaterial wie möglich einzusetzen. Zudem ist dm die Recyclingfähigkeit seiner Verpackungen wichtig. Das heißt, dass sie nach Produktverbrauch bestmöglich in den installierten Recyclinganlagen in den Kreislauf zurückgeführt werden können.

Im Jahr 2020 konnte dm durch den Einsatz von Rezyklat über 2.900 Tonnen Neukunststoff einsparen. 

Auf den Social-Media-Plattformen informiert das Social-Team von dm unter anderem via Videos und einer online ausgetragenen Einkaufschallenge über den Verpackungsmaterialeinsatz von dm.

Recycling - Weitere Meldungen

PepsiCo schon 100 Tage früher in rPET Flaschen

Vor einem Jahr hat PepsiCo angekündigt, Ende 2021 als erstes Getränkeunternehmen in Deutschland ausschließlich 100 Prozent recyceltes Plastik (rPET) in seinen gesamten Getränkeflaschen der kohlensäurehaltigen Getränkemarken zu verwenden. Dieses Ziel ist nun bereits 100 Tage früher erreicht worden. 

Weiterlesen »

Nachhaltiges Schulmilch-Projekt ausgezeichnet

Weltweit erstmalig wird in Oberösterreich die Schulmilch in 100 Prozent nachhaltigen Bechern aus recyceltem PET (r-PET) abgefüllt. Das Gemeinschaftsprojekt der österreichischen Schulmilchbauern und der drei oberösterreichischen Unternehmen PET-MAN, Greiner Packaging und Starlinger viscotec wurde jetzt ausgezeichnet.

Weiterlesen »
Holygrail 2.0 digitales Wasserzeichen unsichtbar auf Verpackungen

Holygrail 2.0: nächste Stufe der intelligenten Mülltrennung startet

In Kopenhagen geht jetzt die nächste Phase in der Erprobung digitaler Wasserzeichen für die intelligente Sortierung von Verpackungsabfällen an den Start. Dazu haben sich die European Brands Association (AIM), die Alliance to End Plastic Waste und die Stadt Kopenhagen zusammengeschlossen und wollen gemeinsam die Initiative Holygrail 2.0 vorantreiben.

Weiterlesen »
ferrero rocher recycelbare Box

Recycelbare Box für Ferrero Rocher

Die Ferrero Gruppe führt jetzt eine recycelbare Box aus Polypropylen für ihre Marke Ferrero Rocher ein. Dies ist Teil der Verpflichtung des Unternehmens, 100 Prozent seiner Verpackungen bis 2025 wiederverwendbar, recycelbar oder kompostierbar zu machen.

Weiterlesen »