glasstec feiert erfolgreichen Restart

(Bild: Messe Düsseldorf)

Nach einer pandemiebedingten Pause fand vom 20. bis zum 23. September wieder die glasstec in Düsseldorf statt. 936 Aussteller aus 47 Ländern präsentierten den 30.000 Besuchern die aktuellen Entwicklungen sowie die Leistungsfähigkeit der Branche. Die Veranstalter zeigen sich voll zufrieden.

Die glasstec 2022 kam genau zum richtigen Zeitpunkt, um der Glasindustrie nach den Veränderungen durch die Pandemie und in einer schwierigen weltwirtschaftlichen Situation wieder Orientierung zu geben. Das Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer fällt dabei eindeutig aus: Als Präsenzmesse ermöglicht die glasstec in einzigartig konzentrierter Form einen intensiven Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer auf globaler Ebene sowie eine unvergleichliche Dichte an Innovationen und Lösungen“, sagt Erhard Wienkamp, Geschäftsführer, Messe Düsseldorf GmbH.

Mehr als 75 Prozent der Fachbesucher kamen aus dem Ausland nach Düsseldorf. Damit ist der Anteil der internationalen Gäste weiter auf einem hohen Niveau und bestätigt die Position der glasstec für die Branche im “Internationalen Jahr des Glases”. Dieses haben die Vereinten Nationen für 2022 ausgerufen, um die wissenschaftliche, wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung des Werkstoffs Glas sowie seine wichtige Rolle für Zukunftsthemen wie Klimaschutz und CO2-Reduzierung zu würdigen.

Rahmenprogramm für breite Zielgruppe

Der mit 75 Prozent ebenfalls hohe Anteil an Führungskräften, die an Investitionsentscheidungen beteiligt sind, unterstreicht die Qualität der Messe. Die Besucher waren insgesamt mit dem Angebot der glasstec zufrieden. Weit über 90 Prozent gaben an, ihre Besuchsziele erreicht zu haben. Bei einem Großteil stand die Suche nach neuen Lieferanten sowie Neuheiten und Trends im Vordergrund.

Nicht nur das breite Angebotsspektrum lockte das Fachpublikum an, sondern auch das Rahmenprogramm mit Sonderschauen und Konferenzen. Die glasstec bietet dadurch eine Plattform für den Wissenstransfer und zeigt allen Zielgruppen – vom Handwerksbetrieb bis zum Architekturbüro, vom Glasverarbeiter bis zum -hersteller und vom Zulieferer für die Industrie bis zum Technologieanbieter – Innovationen und Lösungen für den jeweiligen Bedarf.

Die nächste glasstec findet turnusgemäß in zwei Jahren vom 22. bis 25. Oktober 2024 in Düsseldorf statt.

Quelle: Messe Düsseldorf

Weitere Meldungen zu Messen und Veranstaltungen

Achema 2022

Achema startet in Frankfurt am Main

Mit der Achema ist die globale Leitmesse der Prozessindustrie in Frankfurt am Main gestartet. Bis zum 26. August dreht sich alles um die aktuellen Themen der Branche und um die Herausforderungen, vor denen die Prozessindustrie angesichts der weltpolitische Lage steht.

Weiterlesen »

Ipack-Ima und Pharmintech 2025 wieder parallel

Nachdem die italienische Verpackungsmesse Ipack-Ima bereits in diesem Jahr erfolgreich gemeinsam mit der Pharmintech stattgefunden hat, planen die Veranstalter der beiden Messen auch für die nächste Ausgabe 2025 ein gemeinsames Datum. Veranstaltungsort der Doppelmesse wird erneut Mailand.

Weiterlesen »
Biofach 2022

Biofach & Vivaness: nachhaltige Verpackungen auf dem Vormarsch

Nach 29 Monaten Live-Pause und einer rein digitalen Ausgabe in 2021 hat sich die Bio- und Naturkosmetikbranche in den letzten Tagen wieder zum Messeduo Biofach und Vivaness getroffen. 2.276 Aussteller präsentierten ihr Angebot vor Ort sowie auf der ergänzenden digitalen Plattform, mit über 24.000 Fachbesuchern kamen allerdings deutlich weniger Besucher nach Nürnberg als 2020.

Weiterlesen »