15. Global Bioplastics Award: Gruppo Fabbri holt 1. Platz

Mit ihrer Frischhaltefolie "Nature Fresh" holte die Gruppo Fabbri den ersten Platz beim Global Bioplastic Award. (Bild: Gruppo Fabbri)

Der Global Bioplastics Award ging in diesem Jahr an die Gruppo Fabbri Vignola (Vignola, Italien) für ihre „home“ kompostierbare Frischhaltefolie. Anders als in den Vorjahren wurde der Gewinner nicht von einer Jury ausgewählt. Im Rahmen der 16. European Bioplastics Conference, die am 30. November und 1. Dezember in Berlin als Hybrid-Konferenz stattfand, stimmten die Teilnehmer sowohl vor Ort in Berlin als auch online von zu Hause aus über den Gewinner ab.

Nature Fresh ist die weltweit erste Frischhaltefolie (Cling Film), die sich sowohl für die manuelle als auch für die automatische Verpackung von Lebensmitteln eignet und nach EU-Standards (EN 13432) als Home Compostable und Industrial Compostable zertifiziert ist. Die Zusammensetzung von Nature Fresh basiert auf den zertifiziert kompostierbaren Polymeren Ecoflex und Ecovio der BASF.

Für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet

Es ist auch die erste Folie ihrer Art, die eine optimale Atmungsaktivität für eine verlängerte Haltbarkeit von frischen Lebensmitteln mit hoher Transparenz und ausgezeichneten mechanischen Eigenschaften für automatische Verpackungen kombiniert: die Zugfestigkeit, Bruchdehnung, Atmungsaktivität, Transparenz, Glanz, Dehnbarkeit und Antibeschlagwirkung sind mit denen herkömmlicher Folien vergleichbar. Gleichzeitig weist Nature Fresh jedoch eine bessere Wasserdampfdurchlässigkeit auf.

Die Folie ist gemäß den US-amerikanischen und europäischen Normen für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen, und da keine Weichmacher verwendet werden, kann sie jede Art von frischen Lebensmitteln verpacken, auch solche mit hohem Fettgehalt.

Michael Thielen und Stefano Mele (Gruppo Fabbri) (Foto: B. Zabel [m])

“Wir haben fünf Jahre gebraucht, um dieses Produkt zu entwickeln”, sagte Stefano Mele, CEO der Gruppo Fabbri Vognola, in seiner kurzen Erklärung, “und ich bin dankbar für die Unterstützung durch unsere Partner.” Und er fügte hinzu: “Inzwischen wurde Nature Fresh bereits in Hunderten von Tonnen und Zehntausenden von Rollen produziert und Millionen von Verpackungen wurden bereits auf den Markt gebracht.”

Wiederverwertbare Holzabfälle

Der zweite Preis ging an Refork aus der Tschechischen Republik. Das Unternehmen hat ein neues Material auf der Grundlage von Sägespänen, Abfällen aus der Holzverarbeitung, in Kombination mit natürlichen Polymeren PHB(V) entwickelt. Ihr erstes Vorzeigeprodukt ist eine Gabel, aber das Unternehmen entwickelt bereits eine Zahnbürste für den Dentalmarkt, die Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen soll. Die bio!TOY-Konferenz (anonym nominiert) erhielt den dritten Preis.

Der Global Bioplastics Award wird jährlich von der Fachzeitschrift bioplastics Magazine vergeben. Der 3D-gedruckte Award selbst besteht natürlich auch aus Biokunststoff. Die beiden verschiedenen PHA/PLA-Blends sind mit Holz- bzw. Gesteinsmehl gefüllt. Die Trophäe wurde von colorFabb aus Belfeld, Niederlande, zur Verfügung gestellt.

Quelle: bioplastics Magazine

Weitere Preisverleihungen

Doppelte Freude bei Cardbox Packaging

Mit einem Jahr Verspätung konnten endlich die Carton Austria Awards 2021 vergeben werden. Bei der Preisverleihung in Wien räumte das Unternehmen Cardbox Packaging gleich doppelt ab und heimste sowohl den Public Award als auch den Jury Award für seine Kartonlösungen ein.

Weiterlesen »

Wo Nachhaltigkeit zu Kunst wird

PepsiCo, Pepsi Max und der WWF haben es sich seit März 2022 zur Aufgabe gemacht, den Getränkehersteller nachhaltiger auszurichten und Plastikverpackungen zu reduzieren oder gar komplett einzusparen. Mittels eines Kunstwettbewerbs will die Unternehmensgruppe nun die Debatte in der breiteren Öffentlichkeit anstoßen.

Weiterlesen »

Pflanzenhändler für Mehrweglösung ausgezeichnet

Die Handelsgruppe Pflanzen-Kölle wurde von der Deutschen Umwelthilfe für eine Mehrwegtransportlösung für Pflanzenkübel ausgezeichnet. Das Unternehmen hat auf diesem Weg seit Einführung rund 1,8 Millionen Einwegverpackungen ersetzt und so 250 Tonnen Kunststoff eingespart.

Weiterlesen »

Rudolf-Diesel-Medaille für Kurt Schmalz

Seit 1953 wird die Rudolf-Diesel-Medaille vom Deutschen Institut für Erfindungswesen als Innovationspreis an Unternehmen und Unternehmenspersönlichkeiten verliehen. In diesem Jahr wurde Kurt Schmalz, geschäftsführender Gesellschafter der J. Schmalz GmbH, in der Kategorie „Nachhaltigste Innovationsleistung“ mit der Medaille ausgezeichnet.

Weiterlesen »