Alles rund um die Kennzeichnungsgeräte

(Bild: Ernst Reiner)

Ernst Reiner wird sein aktuelles Produktspektrum präsentieren. Im Fokus steht der jetStamp 1025 sense mit dem Sensor-1D/2D-Code-Reader. Dieser macht aus dem Kennzeichnungsgerät einen vollwertigen Barcode-Reader, der Daten verarbeitet und so Arbeitsschritte innerhalb von Transportketten verkürzt.

Darüber hinaus wird das umfangreiche Zubehör von der Tischstation über Andruckschablonen bis zum Fußschalter vorgestellt. Als All-in-one-Lösung eignet sich das mobile Kennzeichnungsgerät besonders für den Druck auf großen Flächen, wie Paletten oder Verpackungen. Ganz ohne Kabel oder festen Standort kann der Drucker direkt dort eingesetzt werden, wo er benötigt wird. Ein integriertes Capping (eine Abdichtung des Druckkopfs) sorgt dafür, dass die Tinte auch bei längeren Pausen nicht eintrocknet. Im Einsatz bietet er zahlreiche Arbeitserleichterungen. Das integrierte Display zeigt das eingestellte Druckbild jederzeit gut lesbar an. Per Bluetooth oder USB können die Druckbilder an das mobile Kennzeichnungsgerät übertragen werden. Es lässt sich dank integrierter Mehrfachauslösung sowohl seitlich als auch in der Mitte des Griffs ergonomisch und bequem handhaben.

Reiner zählt zu den Marktführern von Stempeln in Europa sowie von OCR-Druck- und Scan-Systemen in Deutschland.

Quelle: Ernst Reiner

Ernst Reiner auf der FachPack: Halle 5, Stand 476

 

 

weitere Meldungen zur FachPack

Schur Flexibles heisst jetzt adapa

Überraschung auf der Fachpack. Bis zuletzt war nichts nach außen gedrungen – kurz nach Messebeginn gibt Schur Flexibles bekannt: Das Unternehmen bekommt einen neuen Namen. “adapa” soll die neue Strategie unterstreichen, in der Nachhaltigkeit ein treibendes Thema ist.

Weiterlesen »
Fachpack 2022

Fachpack 2022 gestartet

Die Fachpack hat ihre Tore geöffnet und empfängt bis zum Donnerstag die europäische Verpackungsbranche in Nürnberg. Über 1100 Aussteller zeigen im Messezentrum innovative Produkte, Maschinen und Lösungen.

Weiterlesen »

Verpackungsmaterial aus recycelten Holzfasern

Das dänische Unternehmen Campen hat eine Technologie zur Wiederverwertung von Naturfastern zum Einsatz in Verpackungsmaterial entwickelt. Das im sogenannten „Airlaid“-Verfahren produzierte Material kann beispielsweise zu kompostierbaren E-Commerce-Verpackungen verarbeitet werden.

Weiterlesen »