Multivac investiert in neues Werk

So soll das Werk nach Fertigstellung aussehen. (Bild: Multivac)

Der Maschinenbauer Multivac investiert in ein neues Werk in Buchenau in Hessen. Am 13. Oktober begann der Bau des Gebäudekomplexes, in den das Unternehmen mit Sitz im schwäbischen Wolfertschwenden rund 15 Millionen Euro investiert. Der Produktionsstandort soll nach Fertigstellung der Entwicklung der Business Unit Slicing dienen.

Multivac entwickelt und produziert am Standort Buchenau seit 2017 Hochleistungs-Schneidemaschinen fĂĽr die weltweite Lebensmittelindustrie. Eine Business Unit, die in den vergangenen vier Jahren stark gewachsen ist. “Da wir auch in den nächsten Jahren steigende Nachfrage erwarten, sind nun deutlich größere Räumlichkeiten notwendig“, sagt Tom Stachel, Senior Vice President Business Unit Slicing. “Um das erwartete Wachstum absichern zu können und gleichzeitig Kundennähe zu garantieren, investieren wir deshalb in ein neues Anwendungszentrum fĂĽr Tests und Vor-fĂĽhrungen am Standort Buchenau.”

Gib hier deine Ăśberschrift ein

Der Spatenstich erfolgte am 13. Oktober. Zu den geladenen Gästen zählten Marco Schmidtke, BĂĽrgermeister von Dautphetal, und Dr. Tina Christmann-Ayles, Vizepräsidentin der Industrie- und Handelskammer Lahn-Dill. Als Vertreter der Geschäftsleitung von Multivac war Guido Spix, GeschäftsfĂĽhrende Direktor, vor Ort. “Der Geschäftsbereich Slicing hat sich in den letzten vier Jahren sehr positiv entwickelt. Wir blicken optimistisch in die Zukunft und sehen uns mit dem neuen Standort fĂĽr die weitere Entwicklung des Geschäftsbereichs gut gerĂĽstet”, sagt Guido Spix. “Die Investition ist ein wesentlicher Meilenstein unserer Wachstumsstrategie und ein klares Bekenntnis der EigentĂĽmerfamilien fĂĽr ein langfristiges Engagement in der Region.”

An der Carlshütte, ein Industrie-Gebiet in der Gemeinde Dautphetal, wird auf einer Grundstücksfläche von einem Hektar ein rund 4.700 Quadratmeter großer Gebäudekomplex entstehen – ein neues Kunden- und Anwendungszentrum, eine Produktionshalle und eine Lagerhalle. Genügend Platz, um sich verstärkt auf die Entwicklung und Montage moderner Hochleistungs-Schneidemaschinen für die Lebensmittelindustrie konzentrieren zu können. Die Fertigstellung ist für Ende 2023 geplant.

Quelle: Multivac

Weitere Meldungen aus den Unternehmen