Neuer Chief Partnership Officer bei PulPac

Foto von einem Mann, der in die Kamera lacht.
Viktor Börjesson ist neuer Chief Partnership Officer. (Bild: PulPac)

Viktor Börjesson hat als Mitbegründer und CEO von ReVibe Energy einen Anbieter von energieautarken Überwachungssystemen zu etablieren. Nun wurde er zum Chief Partnersbip Officer von PulPac ernannt und soll das Unternehmen dabei unterstützen Partnerschaften zu knüpfen und den Übergang zu Fasern zu beschleunigen. 

Viktor Börjesson hat die letzten zehn Jahre damit verbracht, Partnerschaften auf der ganzen Welt aufzubauen, und bringt umfangreiche Erfahrungen aus der strategischen Geschäftsentwicklung und der Markteinführung von Produkten in Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern mit. Als Chief Partnership Officer bei PulPac wird Viktor die Entwicklung und das Wachstum des Dry Molded Fiber-Netzwerks vorantreiben, während das Unternehmen weiter expandiert.

“Ich freue mich sehr, zu einer Zeit zu PulPac zu kommen, in der wir das Unternehmen vergrößern und unseren Kunden Dry Molded Fiber anbieten. Das Team von PulPac hat beim Aufbau eines starken Partnernetzwerks hervorragende Arbeit geleistet, und ich freue mich sehr darauf, auf diesen Ergebnissen aufzubauen. Ich sehe unsere Partner als einen wichtigen Wegbereiter auf unserem Weg, Einwegkunststoffe zu ersetzen, und ich freue mich sehr darauf, das Netzwerk zu erweitern und unsere Partner noch näher an PulPac als Unternehmen heranzuführen. Schließlich schätze ich es sehr, in einem Unternehmen arbeiten zu können, in dem unser Ziel, Einwegkunststoffe zu ersetzen, in hohem Maße dazu beiträgt, unsere Welt nachhaltiger zu machen.”

Viktor Börjesson

Die von PulPac erfundene und patentierte Dry Molded Fiber ist eine faserbildende Technologie, die Verarbeitern, Markeninhabern und Partnern zur Verfügung steht, um einen neuen und wettbewerbsfähigen Standard für nachhaltige Verpackungen zu schaffen. Neben unübertroffenen Nachhaltigkeitsmerkmalen bietet die Faserformungstechnologie eine wettbewerbsfähige Stückzahl, die einen Wechsel von Einwegkunststoffen zu faserbasierten Alternativen ermöglicht.

“Der Eintritt von Viktor in unser Team kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Unser Geschäftsmodell basiert auf starken und langfristigen Partnerschaften, mit denen wir unsere Fähigkeiten, Fachkenntnisse und Kapazitäten erweitern und den laufenden globalen Übergang zur Faser beschleunigen. Wir freuen uns, dass Viktor nun dieses wichtige Netz verwalten und unterstützen wird. Er wird das Team hervorragend ergänzen und diesen zentralen Arbeitsbereich mit seiner Kompetenz und seinem Fokus bereichern”.

Linus Larsson, CEO von PulPac

Quelle: PulPac

Weitere Meldungen zu faserbasierten Verpackungen

Mondi Papierverpackung für Kaffee

Papierverpackung ersetzt Schrumpffolie

Mondi und der Maschinenhersteller Meurer haben gemeinsam eine neue Sekundärverpackungslösung aus Papier für das Verpacken von Lebensmittel- und Getränkepaketen entwickelt, welche die bisher übliche Schrumpffolie aus Kunststoff ersetzt.

Weiterlesen »