Neues Röntgensystem in Hygienic Design

Bild von einem Raycon Röntgensystem
(Bild: Sesotec)

Für die Lebensmittelsicherheit spielen Qualität und Hygiene eine wichtige Rolle. Sesotec entwickelt ein neues Raycon Röntgensystem im Hygienic Design, das den Anforderungen gerecht wird. Das Design minimiert die Rüst- und Reinigungszeit und das System kommt ohne Strahlenschutzvorhänge aus. 

Sicherheit, Qualität und Hygiene sind oberstes Gebot in der Lebensmittelindustrie. Hygienic Design generiert sowohl aus produktionstechnischen als auch wirtschaftlichen Gründen Mehrwert: Rüst- und Reinigungszeiten minimieren sich, die Produktivität der Anlagen wird gesteigert und Imageschäden, verursacht durch den Rückruf verunreinigter Produkte, werden vermieden. Um Anwendern in der Lebensmittelindustrie für die Fremdkörperdetektion bei unverpackten Produkten ein passendes Röntgensystem bieten zu können, hat Sesotec bei der Entwicklung des Raycon D+ HX LW Hygienic Konstruktionsprinzipien des Hygienic Design angewendet.

Der Raycon D+ HX LW Hygienic braucht keine Strahlenschutzvorhänge. Damit ist zum einen das Risiko für Quer-Kontamination bei oder nach der Reinigung eliminiert. Zum anderen verringern sich die Betriebskosten, weil zeitaufwändige und kostenintensive Reinigungs- und Wartungsarbeiten vereinfacht werden. Die Materialien aller Komponenten (Monitor, Schlüsselschalter, Signalleuchte, Trommelmotor, etc.) sind auf die hohe Schutzart IP69 ausgelegt. Durch abgeschrägte Oberflächen läuft das Wasser automatisch ab. Die Sicherheitssymbole, ebenso wie das Typenschild, werden als Piktogramme auf das Gerät gebeizt und ersetzen somit Aufkleber. Für das Gerät ist eine passive Kühlung entwickelt worden, die in kühlen Umgebungen den Einsatz ohne Filterlüfter bzw. Klimagerät ermöglicht und somit die hohe Schutzart IP69 garantiert.

Sesotec Röntgensysteme wurden speziell für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie entwickelt und erkennen Fremdkörper wie Metalle, sowie Glas, Keramik, Steine, rohe Knochen, PVC und viele weitere Produktdefekte. Durch diese Inspektion ist die Konformität mit allen wichtigen Richtlinien der Lebensmittelindustrie wie IFS, BRC oder FSSC 22000 erfüllt und der zuverlässige Schutz vor Reklamationen und Rückrufen kann sichergestellt werden.

Quelle: Sesotec

Weitere Meldungen zu Verpackungsmaschinen

Schrumpffolie ade

Bei seine Thunfischprodukte wollte John West Kunststoffschrumpffolien ersetzen. Schubert Group, CCL Label und Touch Design entwickelten eine Lösung.

Weiterlesen »