Partnerschaft stellt recycelbare Nachfüllverpackung vor

Bild von einer Nachfüllverpackung von Mondi und Thimonnier.
(Bild: Mondi)

Mondi und Thimonnier wollen den Industriestandard von Mehrschicht-PVC-Nachfüllbeuteln mit einer recycelbaren Alternative ersetzen. Dazu haben die Unternehmen eine recycelbare Verpackung für Nachfüll-Flüssigseife entwickelt. Im Vergleich zum derzeitigen Standard reduziert die neue Verpackung den Kunststoffverbrauch um mehr als 75 Prozent.

Die neue Verpackung für Flüssigseifen-Nachfüllpackungen von Mondi und Thimonnier ist so kreiert, dass sie vollständig geleert werden kann. Der Berlingot-Beutel wird aus einem recycelbaren Monomaterial hergestellt: aus coextrudiertem Polyethylen (PE). Sie wiegt weniger und reduziert den Kunststoffverbrauch um mehr als 75 Prozent im Vergleich zu starren Kunststoffflaschen. Die Nachfülllösung kann den derzeitigen Industriestandard von Mehrschicht-PVC-Nachfüllbeuteln ersetzen, die effektiv nicht recycelbar sind.

“Unser Ziel bei der Arbeit mit Mondi war es, eine alternative Verpackung mit geringer Umweltbelastung und guter Laufeigenschaft zu finden. Wir freuen uns, eine Lösung gefunden zu haben, die beides erreicht.”

Eric Duhoo, General Manager bei Thimonnier

Die langlebige und auslaufsichere Lösung ermöglicht es den Verbrauchern, das Produkt im Inneren zu riechen, eine nützliche Eigenschaft für die Flüssigseifen, die sie schützen soll. Das leichte Material macht es bequemer für Kunden, insbesondere diejenigen, die im Geschäft einkaufen.

“Unser Nachhaltigkeitsaktionsplan Mondi Action Plan 2030 (MAP2030) setzt ehrgeizige Ziele, um globale Probleme in der gesamten Wertschöpfungskette anzugehen. Es geht um die Schaffung von kreislauforientierten Verpackungs- und Papierlösungen; handlungsfähige Mitarbeiter*innen und Maßnahmen gegen den Klimawandel. Wir sind stolz und freuen uns, mit Kunden wie Thimonnier zusammenzuarbeiten, um unser Ziel zu erreichen, Materialien im Umlauf zu halten und einen echten Unterschied zu machen.“

Olivier Werbrouck, Regional Sales Consumer Flexibles, Mondi

MAP2030 beinhaltet das Ziel, bis 2025 100 Prozent der Produkte von des Unternehmens wiederverwendbar, recycelbar oder kompostierbar zu machen. Der Nachhaltigkeitsaktionsplan enthält auch andere Verpflichtungen und Ziele in Bezug auf kreislauforientierte Lösungen, Menschen und Klima. Das Unternehmen arbeitet seit langem mit Branchenführern zusammen, um Verpackungen zu entwickeln, die sowohl effektiv als auch nachhaltig sind. Die Berlingot-Nachfüllverpackung wurde während der 25. Auflage der CFIA vom 8. bis 10. März in Rennes, Frankreich, vorgestellt.

Quelle: Mondi

Weitere Meldungen zu Kunststoffverpackungen

Alpla Inject

Alpla bündelt Spritzguss-Sparte in neuem Geschäftsbereich

Die Alpla Group stellt die Weichen für weiteres Wachstum im Spritzguss und gründet dafür den Geschäftsbereich ALPLAinject. Mit der strategischen Bündelung aller Spritzgusskompetenzen und -kapazitäten sollen die Effizienz gesteigert, die Markteinführung neuer Produkte beschleunigt und neue Marktsegmente erschlossen werden.

Weiterlesen »