Primera Europe heißt jetzt DTM Print: Etikettendrucker bleiben im Portfolio

Produktbeispiele für Etikettierlösungen von DTM PrintMit Spezialdrucklösungen und Etikettendruckern von DTM Print werden besonders oft Lebensmittel- und Getränkeverpackungen etikettiert. (Bild: DTM Print GmbH)

Primera Technology Europe firmiert seit heute, 1. Februar 2019, unter dem neuen Namen DTM Print. Der unter anderem für seine Etikettenrucker bekannte Anbieter wird fortan unter dem Dach der DTM Holding GmbH mit Sitz in Wiesbaden geführt.

18 Jahre lang war das bereits 32 Jahre lang existierende Unternehmen Teil des US-Konzerns Primera Technology Inc. und vertrat Spezialdrucklösungen in den Regionen Europa, Naher Osten und Afrika. „Mit unserer Leidenschaft für maßgeschneiderte Lösungen sind wir zu einem Spezialisten für Nischenprodukte geworden. Seit 2013 entwickeln wir Etiketten-Drucklösungen, die bei namhaften Herstellern wie Coca-Cola, Mars und L’Óreal im Einsatz sind“, beschreibt Andreas Hoffmann, einer Geschäftsführer von DTM Print, das Angebotsportfolio und fügt hinzu: „Unser Ziel ist es dabei, jedem Kunden entsprechend den Anforderungen die optimale Kombination aus (Druck-)Hardware und Software zusammenzustellen.“

DTM ist seit 1986 kontinuierlich gewachsen

DTM wurde 1986 gegründet. Das Kürzel steht für „Data Technology Management“. Als Partner und Dienstleister für Spezialdrucksysteme bietet DTM individuelle Druck- und Anwendungslösungen an. Dazu gehören Etikettendrucker, Labordrucker sowie Duplizier- und Druckgeräte für optische Medien. Vertrieben werden eigene Produkte sowie fallweise Lösungen weiterer namhafter Hersteller.

DTM ist seit 1986 stetig gewachsen und beschäftigt mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Insgesamt erstreckt sich der Unternehmenssitz in Wiesbaden auf 2.700 Quadratmeter Büro-, Werkstatt- Präsentations-, Schulungs- und Lagerfläche. Die DTM Holding plant für die Marke DTM ein neues Design, das die unter dem Gruppendach versammelten Kompetenzen deutlicher widerspiegelt.