Print-City-Allianz ist mit Beteiligung an den 9. UV-Days zufrieden

SIMPL Dining Box (Bild: IST Metz)
Die SIMPL Dining oodbox ist lebensmittelzertifiziert und wurde aus nachwachsenden Rohstoffen produziert. (Bild: IST Metz)

Zufrieden mit ihrer Teilnahme an den 9. UV-Days von IST Metz zeigt sich die Print-City-Allianz. Die Allianz von Druck- und Verpackungsunternehmen beteiligte sich besonders an den Seminaren zur Lebensmittelsicherheit von hochwertigen Veredelungen.

„Tradition trifft Moderne“ war das Motto der Veranstaltung Mitte Mai 2019 auf dem Gelände von IST Metz in Nürtingen. 55 Aussteller und 1.300 Besucherinnen und Besucher aus 46 Ländern wurden begrüßt. Aus den Reihen der Print-City-Allianz beteiligten sich neben dem Veranstalter IST Metz noch der Hersteller von Stanz- und Faltschachtelklebesystemen Kama, der Spezialist für Heißpräge- und Beschichtungstechnologie Leonhard Kurz, Metsä Board  sowie Weilburger Graphics als Hersteller von Veredelungslacken, Kleber und wässrigen Flexofarben.

Print-City-Allianz warb für UV-Technologie

Die Mitglieder der Print-City-Allianz erläuterten im Rahmen der Seminare die Umweltaspekte von Substraten, Lacken, Heißprägungen und Beschichtungen bei UV-Anwendungen. Sie hoben hervor, dass die Auswahl der richtigen Materialien und die entsprechende Anwendung und Handhabung der Schlüssel zum Erfolg seien. Print City engagierte sich vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung von Lebensmittelsicherheit durch immer striktere Gesetze. Zugleich werde der Einsatz der am Markt weit verbreiteten UV-Technologie noch kritisch gesehen.

Besucher auf den 9. UV Days (Bild: IST Metz)

1.300 Besucher kamen im Mai zu den 9. UV-Days bei IST Metz (Bild: IST Metz)

Sofern die richtigen Materialien und Substrate ausgewählt würden und diese richtig gehandhabt würden, erfüllten Verpackungen mit UV-gehärteten Beschichtungen die Richtlinien der europäischen und Schweizer Lebensmittelverordnungen für indirekten Lebensmittelkontakt, führten die Referenten der Allianz aus.

Lebensmittelbox aus nachwachsenden Rohstoffen

Untermauert wurden die Ausführungen durch zahlreiche praktische Beispiele. Unter anderem zeigte IST Metz seine neue „SIMPL Dining Foodbox“. Sie wird aus nachwachsenden Rohstoffen produziert und ist recycelbar. Das Besondere an dem Produkt: IST Metz hat die Lebensmittelverpackung in-house unter Einhaltung der Low-Migration-Richtlinien fachgerecht mittels UV-Technologie produziert.

SIMPL Dining Box (Bild: IST Metz)

Die SIMPL Dining Foodbox ist lebensmittelzertifiziert und wurde aus nachwachsenden Rohstoffen produziert. (Bild: IST Metz)

Angefangen vom Einsatz der dafür zugelassenen Farben und Lacke über die Trocknung unter UV-Licht bis hin zur Sauberkeit an der Druckmaschine: Nach Meinung von IST Metz zeigt die Dining Box, dass UV auch zur Herstellung von Lebensmittelverpackungen geeignet sei, wenn die rechtlichen Voraussetzungen rechtzeitig geklärt werden.

Schnelle und unkomplizierte Cateringlösung

Gedacht ist die SIMPL Dining Box als schnelle und unkomplizierte Cateringlösung für verschiedene Veranstaltungsformate. Die Box verfügt über einen Deckel mit Schiebefunktion. Dieser gestattet einen Blick in die Box, ohne sie komplett öffnen zu müssen. Die Speisen bleiben auf diese Weise bis zum Verzehr hygienisch verpackt.

Von der SIMPL Dining Lebensmittelverpackung gibt es zwei verschiedene Varianten: eine Lunchbox und eine Buffetbox. Beide Ausführungen wurden auf der hauseigenen Bogenoffset-Druckmaschine, einer Heidelberg Speedmaster CD 102-7 LX, produziert und veredelt. Die Lebensmittelverpackung wurde unter Low-Migration-Anforderungen UV-gedruckt und die Schmuckelemente mit UV-Lack veredelt, schreibt IST Metz. Das Druckerzeugnis wurde dann mittels LAMPcure-Technologie ausgehärtet. In der Druckweiterverarbeitung wurden schließlich die Grundformen und weitere Elemente gestanzt.

Über Print City

PrintCity ist eine strategische Allianz, die in der Druck- und Verpackungsindustrie durch „Connection of Competence“ über die gesamte Wertschöpfungskette tätig ist. Mitglieder und Projektpartner realisieren in enger Kooperation sehr anspruchsvoller Projekte und bieten dem Markt eine umfassende Wissens- und Kompetenzbasis an.
www.printcity.de