PrintCity Allianz zeigt Better Human Verpackungen

Better Human Verpackung aus Monomaterial
Die Konstruktion besteht aus einem einzigen Material aus nachwachsenden Rohstoffen und verzichtet damit auf Verbundstoffe. (Bild: PrintCity Allianz)

Die PrintCity Allianz stellt drei neue Monomaterialverpackungen aus Karton aus dem Better Human Projekt vor. Die Muster werden erstmals in den Websessions der Allianz bei der virtuellen Drupa gezeigt.

Die neuen Muster f├╝hren den Ansatz weiter, hochwertige Verpackungen mit den wachsenden Anspr├╝chen an Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu vereinbaren. Dabei kommen neue Veredelungen sowie mit UV und LED-UV neue Produktionstechnologien zum Einsatz.

Ausgangspunkt ist wiederum die Konstruktion aus einem einzigen Material aus nachwachsenden Rohstoffen und damit der Verzicht auf Verbundstoffe. Als Ersatz f├╝r das sonst ├╝bliche Sichtfenster wird das beworbene Produkt auf der Verpackung in das Zentrum des Designs gestellt. Produziert wurde eine zweite, blaue Variante der Ohrh├Ârer Ear[th]buds und zwei Versionen eines Einmal-Rasierers S[h]aver.

Better Human Verpackungen: sicher und voll rezyklierbar

Zum Einsatz kommt eine leichtgewichtige Faltschachtelkartonqualit├Ąt aus Frischfasern. Die verwendeten Veredelungen (Farben, Lacke, Iriodine, Kalttransfer, Hei├čpr├Ągung) sind ebenfalls nach Umweltaspekten ausgew├Ąhlt.

Die eingesetzte UV-LED-Farbtechnologie bietet bez├╝glich der Umweltvertr├Ąglichkeit viele Vorteile und kann auch mit Standard UV-FP Lacken kombiniert werden. Somit ergibt sich eine gro├če Veredelungsbreite, welche auch f├╝r den indirekten Lebensmittelkontakt eingesetzt werden.

Bei Kalttransfer und Hei├čpr├Ągung wird eine extrem d├╝nne Aluminiumschicht aufgebracht. Die traditionell verwendeten Begriffe Hei├č- und Kaltfolie seien also falsch. Der Tr├Ągerfilm, n├Ąmlich die ÔÇ×FolieÔÇť, verbleibt im Betrieb und kann rezykliert werden.

Better Human Verpackung mit UV-LED Technologie

Die eingesetzt UV-LED-Farbtechnologie kann mit Standard UV-FP Lacken kombiniert werden. (Bild: PrintCity Allianz)

Websessions ÔÇťUmweltvertr├Ągliche Premium VerpackungenÔÇŁ

Die Mitglieder der PrintCity Allianz stellen diese neuen Muster mit zwei inhaltsgleichen Websessions in Englisch auf der virtuellen Drupa am 21.04. (8:40-9:40 CET) und am 22.04. (16:40-17:40 CET) vor. Dazu k├Ânnen sich Interessenten auf dem virtuellem Gemeinschaftsstand der Allianz ├╝ber das gesamte Produkt- und Leistungsangebot der Mitglieder informieren.

Beteiligt sind IST Metz (UV-H├Ąrtungssysteme), Kama (Pr├Ągen, Stanzen, Kleben), Leonhard Kurz (Hei├čpr├Ąge-, Kalttransfer- und Digitaltransfer-Anwendungen, Hologramme), Merck┬á (Effektpigmente), Mets├Ą Board (leichtgewichtige Premium-Faltschachtelkartons, Foodservice-Kartons und wei├če Kraftliner aus Frischfasern), Weilburger Graphics (Veredelungslacke, Kleber und w├Ąssrige Flexofarben), Zeller+Gmelin (UV Farben und Lacke).

Quelle: PrintCity Allianz