Schokoladentafeln flexibel und effizient verpacken

Schokolade verpacken
Die unterschiedlichsten Verpackungsstile und -grĂ¶ĂŸen lassen sich mit der LTM-DUO realisieren. Foto: LoeschPack

Klein oder groß, rechteckig oder quadratisch, dick oder dĂŒnn: Schokoladentafeln werden in vielen verschiedenen Formaten und mit unterschiedlichen Rezepturen hergestellt und (am Ende) auch mit einer großen Auswahl an nachhaltigen und effizienten Packmaterialien verpackt – optimalerweise alle auf einer Maschine 


Aber nicht nur die differenzierten Formate (nur rund oder gar dreieckig sieht man sie eher selten) sondern auch die Rezepturen und besonderen Zutaten stellen so manchen Produzenten vor neue besondere Herausforderungen: So lassen sich Schokoladen mit ZusĂ€tzen wie beispielsweise ganzen NĂŒssen in der Regel deutlich schwieriger als Tafeln ohne verpacken.

Verschiedene Tafeln Schokolade als Turm

Verschiedene Rezepturen und besondere Zutaten verlangen differenziertes Verpacken.
Foto: LoeschPack

Forderung nach höchster FlexibilitÀt

In der modernen Produktion geht es heute um Effizienz, FlexibilitĂ€t, Reduzierung der Downtime, geringen Platzbedarf der Maschine und schließlich darum, möglichst viele Tafeln mit dem geringstmöglichen Einsatz von Personal zu verpacken. Genau diese FlexibilitĂ€t ist es, die Kunden an den High-End-Maschinen aus dem Hause Loesch schĂ€tzen, denn seit mehr als 100 Jahren vertrauen Schokoladenhersteller auf der ganzen Welt auf Verpackungsmaschinen und -anlagen aus Franken. Im Tafelbereich entscheiden sich die Hersteller oft fĂŒr das Spitzenmodell LTM-DUO.

Portrait von Edwin Birk von Loesch„Wir haben die LTM-DUO in den letzten Jahren ganz konkret immer weiter auf Effizienz und eine grĂ¶ĂŸtmögliche FlexibilitĂ€t getrimmt.“ Edwin Birk, Leiter Forschung & Entwicklung bei LoeschPack

Die Aufgabenstellung eines renommierten Schokoladenherstellers lautete: Tafeln mit den unterschiedlichsten Formaten und Rezepten von ganz klein bis ganz groß zu verpacken. So sollte es möglich sein, Schokoladentafeln mit insgesamt zehn verschiedenen Formaten innerhalb einer Verpackungslinie mit einem Gewicht von 30 Gramm, aber auch mit 300 Gramm zu verpacken. Diese Aufgabenstellung ist dabei nicht ungewöhnlich: Es wurden bereits LTM-DUO-Modelle mit mehr als 20 verschiedenen möglichen Formaten produziert und geliefert.

PrÀzision im Doppelpack

Bei dem namhaften Hersteller hat man sich fĂŒr zwei Maschinen von LoeschPack entschieden, die jeweils einen bestimmten Formatbereich abdecken, einmal von 30 bis 100 Gramm und einmal von 85 bis 300 Gramm, was der jeweiligen Leistung der einzelnen Plattformen zugute kommt.

GrundsĂ€tzlich sind die Maschinen mechanisch bis zu einer Leistung von ĂŒber 200 Produkten pro Minute ausgelegt. Format, ZusĂ€tze und Packmittel haben dabei Einfluss auf die Geschwindigkeit. Die beiden Maschinen sind spiegelbildlich angeordnet, sodass sie von nur einem Operator bedient werden können. Auch bei den Formatwechselzeiten haben die Altendorfer in der aktuellen Generation der LTM-DUO noch einmal nachgelegt: So ist eine einfache Änderung der Tafelhöhe bei der Formatumstellung in unter fĂŒnf Minuten erledigt, die Änderung aller Tafeldimensionen und beider Packmittelstationen in nur etwas ĂŒber einer Stunde.

Durch einfache und schnelle Formatwechsel mit vormontierten Formatteilbaugruppen, die teilweise werkzeuglos oder nur mit einem Werkzeug durchgefĂŒhrt werden können, ermöglicht die LTM-DUO eine effiziente Mehrproduktproduktion. Dank des Formatwechsels ohne weitere Parametereinstellung wird die Anfahrproblematik vermieden, und die Maschine lĂ€uft direkt nach dem Formatumbau sofort wieder stabil und in gewohnter Effizienz. Schulungen des Bedienpersonals, farbliche Formatzuordnung oder eine optionale elektronische EinbauĂŒberwachung der Formatteile sorgen fĂŒr einen fehlerfreien Einbau der Teile und fĂŒr eine geringe Downtime.

Ist das richtige Format ausgewĂ€hlt, kann der Verpackungsprozess beginnen: Staudrucklos werden die Produkte mittels Smart-Belts der ersten Station zugefĂŒhrt, die fĂŒr den Inneneinschlag verantwortlich ist, durch den Prozess beschĂ€digte Tafeln werden ausgeschleust.

Innen- und Außeneinschlag

Auf der ersten Station erfolgt der Inneneinschlag. Je nach Kundenwunsch und Format wird dicht gesiegelt oder offen eingeschlagen. Dabei können Alufolie oder kaschierte Alufolie, konventionelle Folien wie OPP oder auch handelsĂŒbliche biopolymere Verpackungsfolien, Rezyklate, Mono- oder Verbundfolie von der Rolle problemlos eingesetzt werden.

Maschine, die die Schokolandentafel in Folie verpackt

Außeneinschlag der Tafeln von der Rolle als Tailormade-Solution.
Foto: LoeschPack

Der Außeneinschlag kann als Papieretikett vom Stapel oder optional von der Rolle sowie auch als Kartonetikett ausgefĂŒhrt werden.

FĂŒr die LTM-DUO bietet das Unternehmen vielfĂ€ltige Ausstattungsvarianten und Optionen bis hin zur Tailormade-Solution wie die Option fĂŒr einen Außeneinschlag von der Rolle, die Einbindung in Up- und Downstream oder verschiedene Abgabesituationen wie die Stapelbildung nach der Verpackung an, um alle Anforderungen und WĂŒnsche der internationalen Kunden zu erfĂŒllen. Auch eine trapezförmige Schachtel ist als kundenspezifische Lösung denkbar.

2021 wird Loesch auch seine neue HMI-Generation (Human Machine Interface) vorstellen: Neben einer einfachen und intuitiven Bedienung und einer smarten NutzerfĂŒhrung werden aber auch Predictive Maintenance und weitere Komponenten wie die Auswertung von Telemetriedaten und kĂŒnftig auch Anleitungen fĂŒr Formatwechsel im Video zur Effizienzerhöhung eingefĂŒhrt.

One-Stop-Shopping

ZukĂŒnftig erweitert der Hersteller sein Portfolio fĂŒr Schokoladentafeln noch um eine weitere Komponente. Als Modul ergĂ€nzt die CMW die bestehende Produktreihe. Eine um ein Kartoniermodul ergĂ€nzte LTM-DUO kann dann Displaykartons im Wrap-around-Verfahren auffalten, und die konfektionierten Tafeln werden fĂŒr das Supermarktregal endverpackt.

Die neue Linie kommt dabei mit nur einer Steuerung und einem HeißleimgerĂ€t aus und ist in der BalkonausfĂŒhrung fĂŒr eine einfache Wartung und Reinigung und somit höchste Hygieneanforderungen konzipiert. Ein Bediener kann allein bis zu 400 Schokoladetafeln pro Minute regalfertig verpacken – und das auf kleinstem Raum.

Neue Maschine LTM-DUO Combiline

Das neue Kartoniermodul CMW (rechts) kommt in dieser Version ohne eigene Steuerung und HeißleimgerĂ€t aus. Foto: LoeschPack

FĂŒr Ă€ltere LTM-DUO-Varianten wird das neue Kartoniermodul auch als Upgrade-Kit erhĂ€ltlich sein. Als Stand-alone-Variante fĂŒr die Verpackung von Schlauchbeuteln oder Falteinschlag im Displaykarton rundet die neue CMW das Portfolio im Downstream-Bereich ab. Hier können bei Bedarf auch mehrere Maschinen zusammengefĂŒhrt werden.