50 Neuaussteller und eine Halle mehr auf der Fachmesse „CosmeticBusiness“

Messe "CosmeticBusiness" am 6. und 7. Juni 2018 in MünchenIndividuelle Beratung und das direkte Probieren der feigebotenen Produkte stehen hoch im Kurs auf der „CosmeticBusiness“. (Bild: Leipziger Messe, Fotograf: Jens Schlueter)

Die Fachmesse für die Kosmetikzulieferindustrie „CosmeticBusiness“ wird größer. Für die 14. Ausgabe der Branchenschau im MOC München werden dieses Jahr vom 6. bis 7. Juni 2018 alle vier Hallen belegt. Mehr als 400 Aussteller, darunter 50 Neuaussteller, haben bereits ihre Teilnahme zugesagt. 35 Prozent der Aussteller stammen aus anderen Ländern als Deutschland. Neu sind dieses Jahr die Ausstellungsbereiche „Colour Cosmetics“ und „Distributors Lounge“.

Die „bisher größte und vielfältigste ‚CosmeticBusiness‘“ kündigt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der veranstaltenden Leipziger Messe, an und bezeichnet die Veranstaltung als in diesem Jahr wichtigsten „Impulsgeber für Kosmetikunternehmen und ihre Lieferanten im deutschsprachigen Raum“.

Nach wie vor gehört es zum Konzept der Messe, Lösungen für den kompletten Wertschöpfungsprozess der Kosmetikindustrie zu zeigen. Größer wird der Ausstellungsbereich der Herstellung. Zu den Neuausstellern dieses Sektors gehören unter anderem Lipomaidsan, Titania Fabrik und CMD Naturkosmetik. Stark ist traditionell auch die Verpackungsbranche auf der „CosmeticBusiness“ vertreten. Als neue Aussteller aus diesem Bereich haben beispielsweise „MC&Co.“, Livingcap und „PetRin“ gemeldet.

Neuer Ausstellungsbereich für dekorative Kosmetik

Im neuen Ausstellungsbereich „Colour Cosmetics“ wird das Angebot der Zulieferer für Make-up gebündelt. Er wird angesiedelt in Halle 1. Als teilnehmende Unternehmen aus dem Bereich der dekorativen Kosmetik nennt der Veranstalter „Premium Cosmetics“ oder auch „Passage Cosmetics Laboratory“ aus Polen. Zu finden sein werden in Halle 1 auch Hersteller von Nagellack wie etwa die polnische „MAGA Cosmetic Company“. Das Forschungsinstitut Dermatest zeigt auf der „CosmeticBusiness“ erstmals Lösungen zur Farbmessung und Mascara-Volumen-Tests.

Verpackungen spielen eine Rolle bei der "CosmeticBusiness 2018"

Eine große Rolle spielen auch Verpackungen im Ausstellungsprogramm der „CosmeticBusiness“. (Bild: Leipziger Messe, Fotograf: Jens Schlueter)

Kosmetikmarken, Aussteller und Distributoren lernen sich kennen

Ebenfalls in Halle 1 platziert wurde die neue „Distributors Lounge“. Dabei handelt es sich um einen Service vorrangig für Besucher und Aussteller aus dem Ausland, die auf der Suche nach einem Distributor im deutschsprachigen Raum sind. Ihnen werden zwei verschiedene Matchmaking-Sessions angeboten. Am ersten Messetag sollen sich dabei Kosmetikmarken und Distributoren kennenlernen. Am zweiten Messetag treffen sich hingegen Aussteller und Distributoren.

In der Distributors Lounge halten darüber hinaus der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e.V. (IKW) sowie der Schweizerische Kosmetik- und Waschmittelverband SKW Präsentationen über den deutschen und den Schweizer Kosmetikmarkt. Zutritt zur „Distributors Lounge“ erhalten registrierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Matchmaking-Sessions. Registrierungen sind ab Februar auf der Website der „CosmeticBusiness“ möglich.

Vortragsprogramm und Workshops zu „Trend Drivers“

Ergänzt wird das Programm der „Cosmetic Business“ durch Fachvorträge zu aktuellen Branchenthemen. Beispielsweise sind tägliche Trendvorträge zu den Farben der Saison 2019 inklusive eines Ausblicks auf das Jahr 2020 Bestandteile des Fachprogramms. Als Neuheit im Fachprogramm werben die jeweils einstündigen Workshops für maximal 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu „Trend Drivers“ und deren Umsetzung in Kosmetikprodukte um die Aufmerksamkeit der Messebesucher. Veranstalter der Workshops ist das „ Carlin Creative Trend Bureau“ aus Paris.

Seit Februar 2018 ist die Vorregistrierung für die Fachbesucher zur „CosmeticBusiness“ möglich. Bis Ende März können Frühentschlossene ihr Gratis-Ticket auf der Veranstaltungshomepage anfordern. Auch das Ausstellerverzeichnis ist zu diesem Zeitpunkt freigeschaltet worden.