Suchergebnisse für Bundesverband der deutschen entsorgungs

| | |



EU will fĂŒr Rohstoffsicherheit sorgen

Im BemĂŒhen, die europĂ€ische Wirtschaft angesichts multipler Krisen in ihrer Widerstandskraft zu stĂ€rken, hat die EU-Kommission am 16. MĂ€rz zwei Gesetzesvorhaben prĂ€sentiert. Diese sollen eine klimaneutrale Wirtschaft innerhalb der EU fördern und die Versorgung mit sogenannten „strategischen“ Rohstoffen sicherstellen. FĂŒr den Vorstoß gibt es Lob vom BDE.
weiterlesen




Rezyklateinsatz, aber richtig

Rezyklateinsatz, bitte gerne – aber wie geht das am besten? Als Antwort auf diese Frage haben nun mehrere VerbĂ€nde eine umfangreiche InfobroschĂŒre veröffentlicht, die kunststoffverarbeitende Unternehmen als schnelles Nachschlagewerk nutzen können.
weiterlesen

BDE-Umfrage zur Gasproblematik

Angesichts des drohenden Gasmangels in der Industrie wÀchst beim BDE, Bundesverband der deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Kreislaufwirtschaft die Sorge, dass Unternehmen als Abnehmer der Recyclingrohstoffe in Schwierigkeiten geraten könnten.
weiterlesen

ErdĂŒberlastungstag: Ressourcen stĂ€rker schonen

Am heutigen Donnerstag ist ErdĂŒberlastungstag: Das bedeutet, in diesem Jahr hat die Weltbevölkerung bereits so viele natĂŒrliche Ressourcen verbraucht, wie die Erde in einem Jahr erneuern kann. Effektive Lösungen zum Ressourcen- und Klimaschutz werden daher immer dringlicher. Einen Beitrag können richtige Abfalltrennung und das Recycling von Verpackungen leisten, das zeigt eine aktuelle Studie.
weiterlesen


BDE begrĂŒĂŸt Positionspapier des RNE

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine stellt mit jedem Tag weitere Gewissheiten infrage. Vor diesem Hintergrund hat der Rat fĂŒr Nachhaltige Entwicklung, der die Bundesregierung in Fragen zum Thema Nachhaltigkeit berĂ€t, ein aktuelles Positionspapier veröffentlicht. Beim BDE trifft dies auf Zustimmung.
weiterlesen



BDE verstĂ€rkt die GeschĂ€ftsfĂŒhrung

Mit drei Personalentscheidungen hat der BDE die FĂŒhrungsebene in der Berliner VerbandsgeschĂ€ftsfĂŒhrung gestĂ€rkt. Demnach gibt es kĂŒnftig einen stellvertretenden HauptgeschĂ€ftsfĂŒhrer im Verband sowie jeweils einen GeschĂ€ftsfĂŒhrer fĂŒr die Bereiche Technik und Recht.
weiterlesen