Neuer White-Top-Kraftliner von BillerudKorsnäs

Eine Kaffeemaschinenverpackung als Anwendungsbeispiel des neuen Pure Supreme von BillerudKorsnäs
Ein Anwendungsbeispiel des neuen White-Top-Kraftliners Pure Supreme von BillerudKorsnäs (Bild: BillerudKorsnäs)

Pure Supreme ist ein für den Offsetdruck optimierter White-Top-Kraftliner. BillerudKorsnäs bringt jetzt eine aktualisierte Version auf den Markt, die vom Hersteller fast schon als neues Produkt angepriesen wird.

Das Material bietet nach Herstellerangaben verbesserte Druckergebnisse in Bezug auf Farbtreue und naturgetreue Bildwiedergabe. Festigkeit und Steifigkeit sorgen für eine hohe Lauffähigkeit, was Hochgeschwindigkeitsdruck- und Weiterverarbeitungsprozesse erlaubt.

Das neue Pure Supreme ist das jüngste in einer Reihe von neuen Produkten, die von der BillerudKorsnäs KM7 produziert werden können. Die in der KM7 angewandten Technologien haben es ermöglicht, mehrere relevante Produkteigenschaften zu kombinieren: Bedruckbarkeit, Festigkeit, Steifigkeit, Aussehen, Konsistenz und Reinheit. Wie alle Produkte der Schweden besteht auch Pure Supreme zu 100 Prozent aus reinen Primärholzfasern, die aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen. Durch die hohe Kapazität der KM7 – 550.000 Tonnen pro Jahr sind möglich – ist die weltweite Verfügbarkeit hoch.

Kombination aus Festigkeit und Optik

BillerudKorsnäs richtet sich mit Pure Supreme an eine Zielgruppe, die eine leistungsstarke Verpackung benötigt. Primäre Holzfasern in einer dreilagigen Struktur machen Pure Supreme stark und minimieren das Risiko von Washboarding. Eine Mittellage aus CTMP und Kraftzellstoff sorgt für Volumen, Steifigkeit und Stabilität, um eine hohe Lauffähigkeit zu gewährleisten.

„Die Kombination aus Festigkeit und Optik ist bei diesem Produkt einzigartig. Normalerweise muss ein sich ein Kunde für die eine oder die andere Produkteigenschaft entscheiden. Aber mit Pure Supreme können wir beides bieten. Und dank seiner Festigkeit ermöglicht Pure Supreme großartige Möglichkeiten zur Gewichtsreduzierung. Weniger Verpackungsgewicht spart Kosten und reduziert den ökologischen Fußabdruck.” Rolf Gustafsson, Senior Director Product Management Containerboard bei BillerudKorsnäs

Quelle: BillerudKorsnäs

Weitere Beiträge zum Thema Papier, Pappe, Karton

Die Produktpalette der Norma-Batterien mit neuer Pappverpackung

Norma setzt auf plastiksparende Verpackungen

Der Nürnberger Lebensmittel-Discounter Norma stellt die Verpackung seiner Batterien vollständig auf Pappe um. Auf diese Weise spart das Unternehmen pro Jahr etwa 20 Tonnen Plastik ein. Die Änderung steht im Zeichen der längerfristigen Strategie zur kontinuierlichen Plastikreduktion des Discounters.

Weiterlesen »

Marbach entwickelt zweigeteilte Schonplatte

Die Marbach-Gruppe ist spezialisiert auf performance-starke Werkzeuge und digitale Lösungen rund um das Thema Stanzen von Verpackungen. Nun hat das Unternehmen eine zweigeteilte Schonplatte für großformatige Wellpappe-Stanzmaschinen entwickelt.

Weiterlesen »
Karton-Faltschachtelen.

Forecasts könnten Karton-Versorgungslage beruhigen

Die gegenwärtige Versorgungslage für Karton bleibt vermutlich noch für einige Zeit bestehen, wie der Fachverband Faltschachtelindustrie aus einer aktuellen Blitzumfrage ableitet. Zur Entspannung der Situation können die Kunden beitragen, indem sie ihre Forecasts zur tatsächlich benötigten Verpackungsmenge optimieren.

Weiterlesen »