Cloudbasierte Label-Management-Lösung

Mit der neuen Version der cloudbasierten Label-Management-Lösung können unterschiedliche Treiber und Druck angesteuert werden.
(Bild: Shutterstock/PaO_STUDIO)

Softwareanbieter Loftware zeigt auf der LogiMAT die neueste Version seiner cloudbasierten Label-Management-Lösung. Kunden können so weitere Druckertypen über die digitale, cloudbasierte Komplettlösung ansteuern und Prozesse nahtlos über mehrere Stationen hinweg einsetzen. 

Loftware Inc. zeigt seine neuen Lösungen Loftware Spectrum 4.6 und NiceLabel 10.2. Mit Spectrum 4.6 erlaubt es Etikettier-, Markier- und Codierprozesse nahtlos über mehrere Standorte hinweg einzusetzen, zu warten und zu skalieren. Die Schlüsselkomponente von Spectrum 4.6 ist die Erweiterung für alle Druckertreiber von Loftware NiceLabel 10.2. Das Unternehmen unterstützt damit über 5.000 Treiber, darunter unter anderem eine breite Palette an Geräten. Mit dem Label-Management-Lösungen gelingt das Labeling auf effiziente Weise und Technologie- übergreifend.

“Unternehmen suchen heute oftmals nach einer zentralen Softwarelösung, die ihre fragmentierten Etikettieranwendungen ersetzen und alle Druckgeräte gleichermaßen steuern kann. Durch die Einführung von Spectrum 4.6 und NiceLabel 10.2 als Teil einer Cloud-First-Strategie gewinnen Unternehmen an Druckflexibilität, Präzision und Effizienz, um ihr Endergebnis zu verbessern und das globale Wachstum zu unterstützen.”

Josh Roffman, SVP, Marketing und Produktmanagement bei Loftware


Das neue Loftware Spectrum 4.6 Operator Dashboard bietet Kunden eine direkte Schnittstelle zu Codier- und Kennzeichnungsgeräten, sowie eine Visualisierung ihrer Produktionsumgebung. In Kombination mit der Standardintegration in alle Geschäftsanwendungen eliminiert die Lösung Risiken durch manuelle Eingriffe in Etikettier-, Markier- und Codiervorgänge. Dabei gewährleistet die Software, dass die richtige Vorlage und die richtigen Daten an jedem Drucker in allen Standorten vorhanden sind. Unternehmen vermeiden kostspielige und zeitaufwändige Fehler durch inkonsistente manuelle Eingriffe und falsche Etikettierung in der Produktion.

Quelle: Loftware

Loftware auf der LogiMAT: Halle 8, Stand 8A02

Weitere Meldungen zum Kennzeichnen

Dank Late Stage Customization von RFID-Labels unterstützt Schreiner MediPharm Pharmaunternehmen bei der Optimierung ihrer Supply Chain.

Late Stage Customization für RFID-Labels

Schreiner MediPharm unterstützt Pharmafirmen bei der Optimierung ihrer Supply Chain mit Late Stage Customization für RFID-Labels. Damit können smarte Labels kurzfristig bereitgestellt und die integrierten RFID-Chips auftragsspezifisch programmiert werden.

Weiterlesen »
Finat Statistik 2024 Etikettenmaterial in Europa

Nachfrage nach Etikettenmaterial in Europa steigt

Es gibt Anzeichen einer Erholung im europäischen Markt für Etikettenmaterial. Im vierten Quartal 2023 stieg die Nachfrage in Europa um rund zwei Prozent gegenüber dem gleichen Quartal 2022. Dies sei der erste Anstieg nach vier Quartalen mit dramatischen zweistelligen Rückgängen, so der Branchenverband Finat.

Weiterlesen »