Ecocool nimmt neue Gebäude in Betrieb

Bild von einem Raum mit einer grünen Wand, einem Tisch mit Stühlen und dem Logo der Ecocool GmbH.
Bei der Planung des Bürogebäudes sind auch Vorschläge der Mitarbeiter in die Gestaltung eingeflossen. (Bild: Ecocool GmbH)

Anfang des Jahres hat die Ecocool GmbH das Bauprojekt von einer neuen Produktionshalle und einem Bürogebäude realisiert. Mitte März wurden die Gebäude nun in Betrieb genommen. Die Produktionshalle wird zur Herstellung von Kühlelementen und Transportverpackungen für Food- und Pharmaprodukte genutzt.

2021 verzeichnete das inhabergeführte Unternehmen eine Steigerung des Umsatzes von knapp 30 Prozent im Vergleich zu 2020. Auch die Anzahl der Mitarbeiter wurde erhöht und ein Teil von ihnen zieht in die neuen Gebäude um. Das Stammwerk bleibt zusätzlich erhalten.

Im neuen Produktionsgebäude werden künftig Kühlelemente hergestellt. Der frei werdende Platz im Stammwerk dient der Ausweitung der Produktionskapazitäten für Isolierverpackungen, insbesondere für Thermohauben, wie sie zum Beispiel in der Luftfracht von sensiblen Arzneimitteltransporten eingesetzt werden.

Bild von einem roten Gebäude und Baugeräten davor.
Im neuen Bürogebäude haben die Mitarbeiter Raum für individuell gestaltete Arbeitsplätze. (Bild: Ecocool GmbH)

Das Herzstück der neuen Produktionshalle bildet die 200 Quadratmeter große Tiefkühlzelle zur Lagerung vorgekühlter Akkus, die per Themo-Lkw direkt an die Kunden ausgeliefert werden. Lebensmittelgroßhändler können die Kühlelemente aber auch direkt am Werk am Fischereihafen abholen. Diesen neuen Services bietet das Unternehmen seit Mitte vergangenen Jahres an, sodass Online-Versandhändler die Kühlelemente nicht mehr selbst frosten müssen.

Bild einer Lagerhalle.
Kühlelemente und Transportverpackungen sollen in der neuen Produktions- und Lagerhalle von Ecocool hergestellt werden. (Bild: Ecocool GmbH)

Aufgrund der erhöhten Nachfrage nach Online-Lieferungen für Lebensmittel und Pharmazeutika an die Haustür der Endverbraucher hatte das Unternehmen den Produktionsstandort bereits in den vergangenen Jahren stetig vergrößert. Die Corona- Pandemie hat diesen Trend nun beschleunigt. Deshalb hatte das Unternehmen Anfang 2021 eine neue Tiefziehmaschine für die Produktion von Kühlelementen in Betrieb genommen und zudem eine weitere 2.000 Quadratmeter große Lagerhalle angemietet.

Quelle: Ecocool

Weitere Meldungen zu Transportverpackungen

Fraunhofer LBF Mehrweg Transportbox aus Monomaterial

Transportbox mit aufblasbarem Luftpolster

Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF hat gemeinsam mit der Berges GbR eine vollständig werkstofflich rezyklierbare Mehrwegtransportlösung für empfindliche Güter als alternative Lösung zur Einmal-Transportverpackung entwickelt und patentiert.

Weiterlesen »
Hauseingang mit Logo der Raja-Gruppe

Raja-Gruppe weiter auf Wachstumskurs

Trotz Lieferengpässen bei Rohstoffen und den damit einhergehenden Preissteigerungen verzeichnete die Raja-Gruppe im Jahr 2021 einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Wachstum von rund 20 Prozent.

Weiterlesen »