Enthüllt: Cornetto bietet nun auf der ganzen Welt die gleiche Verpackungsgestaltung

Kräftige Farben bestimmen den Relaunch von Cornetto (Bild: Langnese)Mit kräftigen Farben wie beispielsweise einem optimistischen Hellblau möchte Cornetto im Tiefkühlregal auffallen. (Bild: Langnese)

Zum ersten Mal in seiner über 50-jährigen Produktgeschichte sieht Cornetto-Speiseeis in allen Tiefkühltheken auf der ganzen Welt gleich aus. Mit einem großen Relaunch der Verpackungsgestaltung will Langnese die bisher regional unterschiedlichen Markenidentitäten vereinheitlichen und die kühl-knackigen Produktvorteile des Waffeleises besser zur Geltung bringen.

Was für ein Sommer! Speiseeis war in den zurückliegenden heißen Monaten eine der beliebtesten Süßigkeiten der Deutschen. Darauf deuten Daten des Statistischen Bundesamts hin. Wie „welt.de“ berichtet, gaben deutsche Verbraucherinnen und Verbraucher seit April rekordverdächtige Summen für die kühle Köstlichkeit aus. Etwa acht Liter Speiseeis schleckt demnach jeder Deutsche pro Jahr.

Eine der bekanntesten Marken in den Kühltheken ist seit Langem „Cornetto“ von Langnese. Von vielen unbemerkt hat sich das Äußere der beliebten Eiscreme verändert. In ganz Europa wurden ab dem 5. Februar neu gestaltete Verpackungen ausgeliefert, die in den folgenden Monaten nach und nach ihren Weg in die Tiefkühltheken fanden.

Der Logo-Schriftzug von Cornetto wurde vereinfacht. (Bild: Langnese)

Die Bilddarstellungen auf dem Packaging wirken natürlich und überlagern den vereinfachten Logo-Schriftzug. (Bild: Langnese)

Auf der ganzen Welt das gleiche Packaging

Für Cornetto ist der neue Markenauftritt ein großer Schritt. Denn zum ersten Mal in der über 50-jährigen Produkthistorie sieht Cornetto nun auf der gesamten Welt gleich aus.

Cornetto sei bislang in verschiedenen lokalen Märkten eigenständig und teilweise inkonsistent aufgetreten, erläutert Claire Robertshaw, Kreativdirektorin bei der international tätigen Markendesignagentur „Design Bridge“, die für die Langnese-Konzernmutter Unilever den Relaunch durchführte. Man habe sich zum Ziel gesetzt, die Markenidentität global zu vereinheitlichen und zu stärken. Das bisherige Design habe zudem nicht mehr den aktuellen Anforderungen des Food-Marketings genügt. Mit der neuen Gestaltung hoffe man, die anvisierte junge Zielgruppe besser zu erreichen.

Die Farben der Eis-Zutaten tauchen im Packaging wieder auf. (Bild: Langnese)

Die Farben der Eis-Zutaten tauchen im Packaging wieder auf. (Bild: Langnese)

Überarbeitet wurden für das „neue“ Cornetto vor allem die Verpackungsgestaltung und das Logo. Alles stand unter dem Motto „Making the moment“. Die Idee dahinter: Menschen sollen sich zum gemeinsamen Cornetto-Schlecken treffen und damit unvergessliche Momente schaffen.

Damit Cornetto im Kühlregal nicht nur ein Eis unter vielen ist, verpassten die mit dem Relaunch betrauten Kreativkräfte den Verpackungen besonders kräftige Farben. Auffällig ist beispielsweise eine Verpackung im hellen, optimistischen Himmelblau. Andere Cornettos werden in intensiv roten und leuchtend gelben Verpackungen angeboten. Grundsätzlich verwendete die Agentur natürliche, den realen Zutaten entsprechende Farben. Verzichtet wurde auf die bislang verwendeten hyperrealistischen Renderings zugunsten natürlicher wirkender, realer Darstellungen der Eistüten.

Knackige Eistüte überlagert das Logo

Das neue Design wirke „pur, real und authentisch“, meint die deutsche Langnese-Kommunikationsagentur zum neuen Cornetto-Look. Besonders gut gelungen sei die Positionierung der knackigen Eiswaffeln. Der Markenfokus liege hier auf dem Motto „The perfect crunch“. Entsprechend überlagert eine Eiswaffel mit appetitlichen Waffelsplittern das Produktlogo auf den Umverpackungen.

Frischer und moderner wirkt auch das Logo selbst. Es zieht sich nun über die komplette Breite des Packagings. Gegenüber der vorherigen Version fällt vor allem auf, dass die braune Umrandung der einzelnen Buchstaben verschwunden ist, wie das Fach-Blog „Design Tagebuch“ anmerkt. Dazu erklärt Design-Team-Kreativdirektor Mike Stride, dass man die künstlich wirkenden Elemente des Logos entfernt und es insgesamt vereinfacht habe. Die „cremige“, fließende Anmutung der Logo-Lettern wurde beibehalten. Auch wirke das Logo nach wie vor verspielt. Indem man den Schriftzug mit den überlagerten, realen Abbildungen der Cornetto-Tüten kombiniere, hebe man die Qualität und die natürlichen Zutaten des Traditionseises hervor.