FormerFab wird Teil der ECPA

Henry Drut, Marc van den Maagdenberg (ECPA) und Roy Holfert besiegeln die Mitgliedschaft von FormerFab in der ECPA. (Bild: FormerFab)

Am 1. Juni ist die FormerFab GmbH als Associate Member der European Co-Packers Association (ECPA) beigetreten. Das s├Ąchsische Unternehmen leiste einen wesentlichen Beitrag zur Branche der Lohnverpacker.

Associate Members sind Mitglieder, welche prim├Ąr nicht selbst Lohnverpacker sind, aber einen wesentlichen Beitrag zur Branche leisten k├Ânnen. Die entsprechende Vereinbarung wurde Ende Mai auf der Messe Hispack 2022 in Barcelona unterzeichnet, wo neben FormerFab auch die ECPA, vertreten durch Marc van den Maagdenberg (Member of the Board), mit einem Stand vertreten war.

ÔÇťDurch den Beitritt zur ECPA hat FormerFab einen weiteren wichtigen strategischen Baustein in Richtung Weiterentwicklung und Gesch├Ąftserweiterung gesetztÔÇť, begr├╝ndet Roy Holfert, Sales Director bei FormerFab, diesen Schritt.

Gesch├Ąftsf├╝hrer Dr. Henry Drut sieht FormerFab als wichtiges Puzzleteil f├╝r die Prim├Ąr- und Sekund├Ąrverpackung von Produkten in Papier: ÔÇťDie einzigartigen Entwicklungen und L├Âsungen von FormerFab im Bereich Formschultern und Formats├Ątze, auch im Hinblick auf das immer gr├Â├čer werdende Thema Umweltbewusstsein und damit auch die Herstellung von Beuteln aus Papier in Europa, k├Ânnen ein gro├čer Zugewinn f├╝r die gesamteurop├Ąische Co-Packer Szene sein, die genau wie die Brand-Owner das Thema Sustainability und deren Abbildung in sicheren Verpackungsprozessen l├Âsen m├╝ssen. FormerFab kann unter diesem Gesichtspunkt f├╝r Co-Packer, aber auch f├╝r Brands und Verpackungsmaschinenhersteller der Schl├╝ssel zum erfolgreichen Verpacken in Papier sein.ÔÇŁ

Quelle: FormerFab