Gemeinsames Wachstum durch Joint Venture

Bild von drei Männern
Von links nach rechts: Frederic de Somer (President Van Genechten Packaging International), Ralph Chalmers (Chairman, CartonCare Group) und Frank Ohle (CEO Van Genechten Packaging) (Bild: Van Genechten Packaging)

Qualität und Kundenservice liegen im Fokus der Arbeit von Van Genechten Packaging und der CartonCare Group. Die beiden Unternehmen haben eine 50/50 Joint-Venture-Vereinbarung unterschrieben und wollen gemeinsam an ihrem Wachstum arbeiten.

Die CartonCare Gruppe ist in Privatbesitz und erwirtschaftet als Spezialist für Druck und Verpackung einen Jahresumsatz von 30 Mio. Euro. Ebenso wie Van Genechten Packaging (VGP) setzt das Unternehmen einen starken Fokus auf Qualität und lebt die Leidenschaft für exzellenten, kundenorientierten Service, um den Anforderungen der FMCG-Branche gerecht werden zu können – für VGP, dem führenden Anbieter von Kartonverpackungslösungen für die europäische Konsumgüterindustrie mit einem Jahresumsatz von rund 400 Mio. Euro, ist das Unternehmen der perfekte Partner für gemeinsames Wachstum.

“Dieser Zusammenschluss ist ein spannender nächster Schritt fĂĽr die CartonCare Group. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Van Genechten Packaging, einem Unternehmen, das trotz seiner Größe viele der fĂĽr uns wichtigen Werte bewahrt hat. Seine jahrzehntelange Erfahrung, Fachwissen und Engagement sind unbestreitbar. Ich persönlich freue mich darauf, unseren Kunden und potenziellen Kunden mit diesem Joint Venture noch mehr bieten und gemeinsam Innovation und Kreativität so nachhaltig wie möglich vorantreiben zu können.“

Joanna Calixto, Geschäftsführerin der CartonCare Group

Mit drei Standorten im Großbritannien (zwei in Nordirland und einer in England) basiert die Verpackungskompetenz von CartonCare auf einem soliden Fundament aus Innovation und Kreativität. Diese Qualitäten, kombiniert mit der unternehmenseigenen Hochleistungskultur, haben es CartonCare ermöglicht, sich in verschiedenen Marktsegmenten in ganz Großbritannien und Irland einen hervorragenden Ruf zu sichern. Die Gruppe kann ihre Wurzeln 145 Jahre zurückverfolgen und hat einen breiten Kundenstamm sowohl für Standard- als auch für Premiumverpackungen aufgebaut. Dank des starken Unternehmergeistes ist das Unternehmen mit einer zukunftsorientierten Perspektive und der Einbeziehung neuer Technologien auf Wachstumskurs.

“Abgesehen davon, dass wir die gleiche DNA teilen, sind unsere beiden Unternehmen bereits unabhängig voneinander in einigen der gleichen Marktsegmenten zu Hause. Die Geschäftsverbindungen der CartonCare Group sind eine ideale Ergänzung der Präsenz von Van Genechten Packaging im britischen Markt. Folglich eröffnet uns dieser strategische Schritt zusätzliche Chancen, unsere Design- und Produktionskapazitäten sowie unsere europäische Präsenz zu erweitern und dadurch einen noch größeren Mehrwert fĂĽr unsere Kunden zu schaffen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Frank Ohle, CEO der Van Genechten Packaging Group

Quelle: Van Genechten Packaging 

Weitere Meldungen aus den Unternehmen

Die Hersteller von Aluminiumtuben und Aerosoldosen sind mit ihren Ablieferungen in den deutschen Markt im Jahr 2022 insgesamt zufrieden.

Absatz von Aerosoldosen gestiegen

Die im Fachverband Tuben, Dosen und FlieĂźpressteile des Aluminium Deutschland e. V. organisierten Hersteller von Aluminiumtuben und Aerosoldosen sind mit ihren Ablieferungen in den deutschen Markt im Jahr 2022 insgesamt zufrieden.

Weiterlesen »
Zwei Menschen schĂĽtteln sich die Hand.

Reynders-Gruppe übernimmt Schäfer-Etiketten

Marc Reynders, CEO von Reynders label printing, und Jörg Gottlieb, CEO von Schäfer-Etiketten, haben den Zusammenschluss von Schäfer-Etiketten mit der Reynders-Gruppe bekannt gegeben. Die vollständige Integration des deutschen Standorts in die Gruppe werde im ersten Quartal 2023 abgeschlossen sein, heißt es aus den Unternehmen.

Weiterlesen »